Welches Virenprogramm Ist Das Beste?

Welches Virenprogramm Ist Das Beste
Stiftung Warentest testet Antivirenprogramme: Kriterien – wie die Tester geprüft haben – Die Tester der Stiftung Warentest haben jedes Antivirenprogramm einzeln bewertet und in jeder Kategorie Schulnoten vergeben. Aus diesen einzelnen Kategorien errechnen sich die Durchschnittsnoten für die Teilbereiche Schutzwirkung, Handhabung und Rechnerbelastung.

Schutz vor SchadsoftwarePhishing-Schutz

Funktionen im täglichen Gebrauch

Täglicher GebrauchInstallieren und Deinstallieren

Belastung Rechner Die Testsieger der Antivirenprogramme für Windows sind die Programme von Avast, Bitdefender sowie F-Secure. Alle drei erreichen im Test der Stiftung Warentest die Gesamtnote «Gut» (1,6). Das Produkt «Bitdefender Antivirus Free for Windows» ist als Testsieger sogar kostenfrei.

Wer hat das beste Antivirenprogramm?

Fazit: Bitdefender setzt sich durch – Ein Virenscanner sticht aus dem großen Testfeld heraus: die Bitdefender Internet Security Suite ↓, Das Virenschutzprogramm liefert eine nahezu tadellose Leistung ab und ist das derzeit beste Antivirenprogramm überhaupt.

Was ist der sicherste Virenschutz?

Beste Schutzwirkung: Bitdefender Internet Security – 25,49 Euro 3 Geräte ZUM ANGEBOT (bitdefender.de) Wer auf bestmögliche Sicherheit Wert legt, ist mit dem Testsieger Bitdefender Internet Security (bitdefender.de) definitiv am besten beraten. Das zeigen nicht nur die Antivirus-Testergebnisse der Stiftung Warentest – Schutzwirkung: sehr gut (1,1).

Auch in den letzten Tests der führenden Antiviren-Testlabore AV-TEST und AV-Comparatives behielt das Virenschutzprogramm eine weiße Weste und wehrte 100% aller Angriffe erfolgreich ab. Die Security-Suite von Bitdefender lässt sich sehr einfach bedienen und beinhaltet neben der Virenschutz-Funktion eine Fülle von nützlichen Zusatzfunktionen (Kindersicherung, Passwort-Manager, Phishing-Schutz, VPN-Dienst uvm.).

Die Software läuft auch auf älteren oder ressourcenschwachen Computern. Bitdefender verlagert die meisten sicherheitsrelevanten Prozesse in die Cloud und entlastet so den Computer des Anwenders. Mit einem Preis von aktuell 25,49 Euro (3 Geräte) ist die Bitdefender-Software zudem sehr günstig,

Bitdefender Funktionen:

Firewall Kinder­sicherung Passwort Manager Phishing Schutz Ransom­ware Schutz Sicherer Browser Software Updater VPN-Dienst

Lesen Sie auch: Bitdefender im Test

Ist der Windows Defender ausreichend?

Fazit: Ist der Windows Defender als Virenschutz ausreichend? – Der Windows Defender bietet einen soliden Schutz gegen Viren und andere Schadprogramme. Für einen umfassenden Schutz empfiehlt es sich, auf ein umfassenderes Virenschutzprogramm zurückzugreifen, insbesondere wenn sensible Daten geschützt werden sollen. Vorteile:

  • Fester Bestandteil des Windows-Betriebssystems
  • Kostenlos
  • Leichte, intuitive Bedienung

Nachteile:

  • Die Virenschutz-Leistung ist Mittelklasse
  • Der Windows Defender bremst das System etwas
  • Aufgrund der hohen Nutzerzahl anfälliger für Hackerangriffe
  • Kaum Zusatzfunktionen

Welchen Virenschutz empfiehlt Microsoft?

Weitere Informationen – Windows Defender Antivirus, System Center Endpoint Protection und Microsoft Security Essentials sind mit den Windows-Sicherheitsupdates von 2018 kompatibel, und der erforderliche Registrierungsschlüssel ist für diese Anwendungen festgelegt.

Kunden von Windows 10, Windows 8.1, Windows Server 2012 R2 und Windows Server 2016 Microsoft empfiehlt allen Kunden, ihre Geräte mit einem kompatiblen und unterstützten Antivirenprogramm zu schützen. Kunden können den integrierten Virenschutz Windows Defender Antivirus für Windows 8.1- und Windows 10-Geräte oder aber eine kompatible Antivirenanwendung eines Drittanbieters nutzen.

Kunden von Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 In einer Standardinstallation von Windows 7 SP1 oder Windows Server 2008 R2 SP1 ist standardmäßig keine Antivirenanwendung installiert. In diesem Fall empfiehlt Microsoft die Installation einer kompatiblen und unterstützten Antivirenanwendung wie Microsoft Security Essentials oder einer Drittanbieteranwendung.

  1. Unden ohne Antivirensoftware In Fällen, in denen Kunden keine Antivirensoftware installieren oder ausführen können, empfiehlt Microsoft, den Registrierungsschlüssel wie nachfolgend beschrieben manuell festzulegen, um die neuesten Windows-Sicherheitsupdates zu erhalten.
  2. Festlegen des Registrierungsschlüssels Vorsicht Eine falsche Verwendung des Registrierungs-Editors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen.

Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors herrühren, behoben werden können. Sie verwenden den Registrierungs-Editor auf eigene Verantwortung. Informationen hierzu finden Sie in der integrierten Hilfe der Registrierungs-Editoren „Regedit.exe» oder „Regedt32.exe».

Welchen Virenschutz braucht man wirklich?

Wer seinen Computer also zuverlässig vor Viren schützen möchte, kann sich auf den Windows Defender verlassen. Das Magdeburger Prüfinstitut AV-Test bewertete den Windows Defender im aktuellen Test von 2021 als „Top-Produkt’ und mit Bestnoten in allen Kategorien.

Welche Antivirus brauche ich für Online Banking?

Um den Bankmodus verwenden zu können, müssen Sie den Avast Secure Browser und Avast Antivirus oder Avast One auf Ihrem PC installieren.

Warum nicht Windows Defender?

Warum Windows Defender auf Ihrem PC nicht funktioniert – Dass Windows Defender nicht funktioniert, hat viele Gründe. Der einfache Grund dafür könnte sein, den Echtzeitschutz auszuschalten. Dies ist jedoch selten ein Problem. Ein paar andere, wahrscheinlichere und häufigere Gründe dafür könnten sein:

Eine veraltete Windows- oder Antivirus-Datenbank Windows-Dienste deaktiviert oder funktionieren nicht Tools oder Antivirenprogramme von Drittanbietern verhindern Windows Defender Eine Tool- oder Softwareinstallation, die möglicherweise Windows Defender deaktiviert hat Beschädigte Systemdatei oder fehlgeschlagenes Windows Update Neustart, Herunterfahren oder Stromausfall während Windows- oder Datenbankaktualisierung

Dies sind einige der häufigsten Gründe, die dazu führen, dass der Windows Defender nicht mehr funktioniert. Aus diesem Grund müssen Sie diese überprüfen, bevor Sie mit dem Rest des Tutorials beginnen.

Kann man Windows Defender vertrauen?

Die mit einem Symbol oder farbiger Unterstreichung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision – ohne Mehrkosten für Sie! Mehr Infos. In den Tests der letzten Jahre hatte Microsoft mit Windows Defender immer wieder Empfehlungen der Sicherheitsexperten abgeräumt.

Die werden auch Ende 2021 nochmals bestätigt. Windows Defender erhält von AV-Test die Zertifizierung als «Top Produkt» mit Bestnoten in allen Kategorien. Trotzdem überrascht das Ergebnis in dieser Form immer noch, denn Windows Defender ist schon bei Windows 10 und 11 mit dabei und kostet keinen Cent extra.

Viele Sicherheitspakete von Drittanbietern sind dagegen nur in teuren Bezahlabos zu haben. Doch auffallend ist im aktuellen Test: Die meisten Kandidaten fahren die optimale Punktzahl ein.

Ist Kaspersky noch zu trauen?

Ist die Verwendung von Kaspersky-Software noch sicher? – Das russische Unternehmen hat die Vorwürfe, ein Werkzeug der russischen Regierung zu sein, stets zurückgewiesen. Kaspersky spricht von einer rein politischen Entscheidung, Grundsätzlich ist Kaspersky ein Virenschutz-Unternehmen mit hoher Kompetenz.

Und bis heute gibt es keine technischen Beweise für eine etwaige Manipulation oder Infiltration durch Ausnutzung von Kaspersky-Software. Nichtsdestotrotz stellt die Software eine Gefahr dar. Das Problem ist, dass man nicht weiss, ob der russische Staat Druck auf das Unternehmen bzw. deren Mitarbeiter ausübt.

Putin könnte als russischer Präsident jedes Unternehmen dazu zwingen, ihn im Cyberkrieg zu unterstützen. Besonders gefährdet sind öffentliche Einrichtungen und Einrichtungen die zur kritischen Infrastruktur zählen, z.B. Energieversorger, Krankenhäuser und Transportunternehmen.

Die Bedenken des BSI werden von IT-Sicherheitsexperten gestützt, die darauf hinweisen, dass Antivirensoftware aufgrund ihrer Funktionsweise zwangsläufig eine permanente, verschlüsselte Verbindung zu den Servern des Herstellers unterhält. Diese Verbindung könnte genutzt werden, um manipulierte Versionen der Software zu verbreiten und zu installieren, was faktisch einem staatlich geförderten Trojaner gleichkäme.

Die Bedenken des BSI unterstreichen die wachsende Besorgnis über mögliche Risiken von Software, die in geopolitisch instabilen Ländern entwickelt wird. Wir empfehlen den Umstieg auf Kaspersky-Alternativen, Es gibt genügend Alternativen, die teilweise sogar besseren Schutz bieten.

Was ist besser AVG oder Avast?

Hilfe im FAQ- und Support-Bereich – Findet ihr im Forum keine Lösung, geht zurück ins AVG-Programmfenster und wählt «Support und Hilfe». Hier könnt ihr etwa das von euch genutzte AVG-Produkt auswählen, um zum zugehörigen FAQ-Bereich zu gelangen. Die wichtigsten Fragen deckt der Hilfebereich ab und im Gegensatz zum Forum ist er auch in deutscher Sprache gehalten.

Welches Virenprogramm Ist Das Beste Für die Installation könnt ihr gezielt einzelne Komponenten von AVG Internet Security an- oder abwählen. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 1/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Ein erster Schnellscan bereinigt euer System direkt nach der Installation. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 2/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Das Hauptemenü von AVG Internet Security ist auf den ersten Blick sehr übersichtlich, die Suche nach bestimmten, detaillierten Einstellungen kann aber Nerven kosten. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 3/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Im benutzerdefinierten Scan könnt ihr weit mehr als nur den Zeitraum und die zu scannenden Inhalte bestimmen. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 4/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Einige Funktionen sind mit praktischen Schiebereglern ausgestattet, andere verwaltet ihr über ein Untermenü, das mit den Einstellungen verbunden ist. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 5/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Verwirrend ist die Aufteilung der Funktionen zwischen dem eigentlichen Hauptmenü und den tiefergehenden Einstellungen. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 6/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Im Online-Schutz brilliert AVG Internet Security. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 7/8 Welches Virenprogramm Ist Das Beste Auch die Firewall verfügt über erstaunlich detaillierte Optionen und Einstellungen. (Quelle: Avast Software / Screenshot: Netzwelt) Bild 8/8

Wie AVG auf der Support-Webseite angibt, steht ein direkter Mitarbeiter-Kontakt via Telefon oder E-Mail nur Kunden mit kostenpflichtigen Produkten zur Verfügung. Das schmälert den Gesamteindruck vom Support doch beträchtlich. Gerade Einsteiger und Technik-Laien, die das Programm erst einmal ausprobieren wollen, kommen mit den gebotenen Selbsthilfen und ohne Mitarbeiter-Betreuung schnell an ihre Grenzen.

Wer ist besser Avira oder Avast?

Avast vs. Avira: Wer gewinnt den Vergleich? Werbehinweis: Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Das hat keinen Einfluss auf die Bewertung – unsere Empfehlungen sind immer redaktionell unabhängig. Viren, Hacker und Trojaner: Gefahren lauern im Internet an jeder Ecke.

  1. Es liegt an Ihnen, Ihre virtuelle Identität vor Eindringlingen zu schützen.
  2. Antivirus-Suites sind beliebte Alles-in-Einem-Programme, die Ihre Geräte auf Viren und sonstige Malware überprüfen, Schadsoftware entfernen und Sie auch an vielen anderen Fronten vor Gefahren bewahren.
  3. Doch welches Programm ist das beste? Um genau das herauszufinden, haben wir im von EXPERTE.de 16 Programme auf Herz und Nieren geprüft.

Auf Platz 1 landete, weil uns das Programm mit exzellenten Sicherheitsstandards, einer makellosen Bedienung und zahlreichen Features überzeugte. Die Virenschutz-Programme von und haben das Siegertreppchen zwar verpasst, sind aber nicht grundlos bei Nutzern sehr beliebt. Welches Virenprogramm Ist Das Beste Sandbox und WLAN-Inspektor Scans beeinflussen Performance Welches Virenprogramm Ist Das Beste frei konfigurierbare Scans Gratis-Version mit Basis-Schutz eingeschränkter Gratis-Tarif Mit einer exzellenten Bedienung legt Avast Antivirus die Latte hoch. Das durchdachte Interface vollbringt das Kunststück, viele Features benutzerfreundlich zu verpacken, sodass man keine Funktion lange suchen muss und alle wichtigen Informationen immer nur einen Klick entfernt sind. Die Avast-Features sind unterteilt in die Kategorien „Schutz», „Privatsphäre» und „Leistung» Vergangene Versionen der Avira-Benutzeroberfläche empfanden wir als überladen und etwas zu sehr auf das Avira-Gesamtportfolio ausgerichtet. Diese Kritik scheint sich Avira zu Herzen genommen zu haben: Das neue Antivirus-Dashboard ist geschmeidig und intuitiv; alle wichtigen Features sind logisch platziert und mit wenigen Klicks auffindbar. Avira gefällt uns im neuen Glanz gleich viel besser Seit Avira seiner Benutzeroberfläche eine dringend notwendige Überarbeitung spendiert hat, fällt es uns schwer, in dieser Kategorie einen Sieger zu nennen. Beide Antivirus-Programme bieten elegante Dashboards, die eine intuitive Bedienung ermöglichen.

  1. Sieger: Unentschieden Sowohl Avira als auch Avast bieten einen guten Basisschutz, wobei erweiterte Schutz-Funktionen oft zahlenden Kunden vorbehalten sind.
  2. Neben manuellen Scans und Echtzeitschutz beinhalten beide Programme -Schutz und Web-Schutz.
  3. Webcam-Schutz gibt es nur bei Avast Antivirus, dafür bietet Avira einen (der von Avast wurde mittlerweile eingestellt.

Beide Programme stellen in höheren Tarifen ein zur Verfügung, doch keine davon können mit den besten VPNs aus unserem Test mithalten. Avast kommt mit einer eigenen Firewall, während Sie mit Avira nur Ihre Windows-Firewall verwalten können. Außerdem können Sie mit der Avast-Sandbox fragwürdige Dateien oder Apps in einer sicheren Umgebung öffnen, ohne den Rest Ihres Computers dabei zu gefährden. Beide Programme liefern weit mehr als nur Antivirus-Funktionen Die mobilen Versionen beider Programme sind neben Antivirus-Funktionalität besonders auf Diebstahlschutz ausgerichtet. Beide ermöglichen Ihnen, Ihr Smartphone bei Verlust aus der Ferne zu steuern und mit GPS zu orten. Mit den Smartphones beider Anbieter können Sie Ihr Gerät nicht nur vor Viren, sondern auch vor Diebstahl schützen Insgesamt sind sich die Feature-Pakete beider Anbieter ziemlich ähnlich, wobei Avast knapp vorne liegt und ein paar solide Funktionen bietet, die es bei Avira nicht gibt.

Schutzleistung Performance

/tables> Bei Avast Antivirus kommen die Prüflabore zu folgendem Ergebnis:

Schutzleistung Performance

/tables> Insgesamt hat Avast sowohl bei der Schutzleistung als auch bei der Performance die Nase vorn. Gerade beim Schutz haben Prüflabore Schwächen bei Avira offengelegt, die der Anbieter hoffentlich schnell beseitigt. Somit geht auch diese Runde an Avast. Sieger: Avast Antivirus Hinweis: Kontroverse um den Verkauf von Nutzerdaten vom Januar 2020 Ein investigativer Bericht von Motherboard (Vice) und PCmag legte im Januar 2020 offen, dass Avast über das Tochterunternehmen Jumpshot die Browser-Daten von Nutzern massenhaft an Dritte, darunter Google, Microsoft, McKinsey, Pepsi und Yelp, verkauft hat., dass es sich dabei um «Angaben zu Google-Suchanfragen, GPS-Koordinaten von Google Maps, besuchte LinkedIn-Seiten, YouTube-Videos und auch Porno-Seiten samt eingegebener Suchbegriffe und daraufhin angeschauter Videos» handelt. Obwohl keine personenbezogenen Daten weitergegeben wurden, soll es für die Käufer möglich gewesen sein, die individuelle Nutzer-ID anhand von Bewegungsdaten und der Geräte-ID zu identifizieren. Mittlerweile hat sich Avasts Geschäftsführer Ondrej Vlcek für die und Jumpshot geschlossen. Beim Support punktet Avast vor allem mit einem starken Angebot für Selbsthelfer: Es gibt ein gut bestücktes Support-Center, die hilfreiche und ein, Dafür ist der Anbieter etwas weniger zuvorkommend, was direkten Kontakt angeht: Nutzer der Gratis-Version haben gar keine Möglichkeit, ein Support-Ticket zu öffnen. Und auch Premium-Kunden können nur per E-Mail Kontakt aufnehmen. Dabei hatten wir nach etwa neun Stunden eine Antwort im Postfach. Bei Avast gibt es direkten Support nur per E-Mail Avira machte hier einen etwas besseren Eindruck: Zwar ist der direkte Kontaktweg ebenfalls zahlenden Kunden vorbehalten, dafür können Sie Ihre Fragen nicht nur per Kontaktformular, sondern auch telefonisch klären. Wir hatten schnell jemanden am Apparat und mussten somit nicht erst stundenlang auf eine E-Mail-Antwort warten. Dazu kommt ein ebenfalls solides Support-Zentrum mit FAQs, Video-Anleitungen und einem mit Informationen zur aktuellen Bedrohungs-Lage. Sieger: Avira Antivirus Beide Programme sind grundsätzlich kostenlos, verstecken aber einige wesentliche Features hinter der Premium-Bezahlschranke. Bei Avira gibt es drei Premium-Pakete: Avira Antivirus Pro, Avira Internet Security und Avira Prime, Bei Avast gibt es neben der Gratis-Version zwei Tarife: Premium und Ultimate,

Insgesamt steigt Avira günstiger ein, dafür ist das vollausgestattete Premium-Paket dort wesentlich teurer als bei Avast. Sieger: Unentschieden Eine detaillierte Preisliste beider Anbieter finden Sie hier:

Bei den Kundenbewertungen hat Avast wieder knapp die Nase vorn. Viele Nutzer loben die einfache Bedienung des Programms, wobei es vor allem auf Trustpilot auch Kritik gibt, etwa zu Problemen bei der Abwicklung. Auch Avira-Kunden erwähnen die Benutzerfreundlichkeit oft positiv, gelegentlich kritisiert wird beispielsweise der Support. Sieger: Avast Antivirus Avast Antivirus konnte sich in sechs Runden dreimal die Krone schnappen und die Avira-Konkurrenz mit einem etwas runderen Feature-Paket, besseren Werten bei Schutz und Performance und etwas stärkeren Kundenbewertungen besiegen. Avira konnte eine Runde für sich gewinnen: Beim Support ist der Anbieter aus Deutschland einfach besser aufgestellt. Ein Unentschieden gab es in den Kategorien Preis und Benutzerfreundlichkeit. Somit geht Avast Antivirus als Sieges aus dem Duell hervor, und besonders die stärkeren Leistungen im Bereich Schutz und Performance sind Grund genug, im Zweifel zu Avast zu greifen. Ausführliche Rezensionen zu 16 Programmen finden Sie im großen, Avast überzeugt mit einer Gratis-Version, die bereits die wichtigsten Funktionen abdeckt, und einem großen Feature-Set mit vielen Schutzfunktionen. Lediglich bei der Performance gibt es leichte Abzüge. Sandbox und WLAN-Inspektor Scans beeinflussen Performance * Werbehinweis: Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung. Autor: Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security. : Avast vs. Avira: Wer gewinnt den Vergleich?

/table>