Welcher Ping Ist Gut?

Welcher Ping Ist Gut
Online-Gaming – Die meisten Internet-Nutzer, die sich mit der Verbesserung Ihres Pings beschäftigen, dürften wohl leidenschaftliche Gamer sein. Kein Wunder: Online-Spiele – insbesondere auf kompetitivem Level – erfordern schnelle Reaktionszeiten sowohl auf Spieler- als auch Server-Ebene. Welcher Ping Ist Gut Latenzzeiten – Richtwerte für Online-Spiele:

Unter 20 ms: Ihr Ping ist ideal und das Spielgeschehen nahezu verzögerungsfrei.20 bis 50 ms: Sie sollten größtenteils ungestört spielen können.50 bis 100 ms: Bei besonders schnellen Online-Spielen kann die Reaktionszeit beeinträchtigt werden.100 bis 150 ms: Bei sämtlichen Online-Spielen ist mit spürbaren Verzögerungen zu rechnen.

Was für ein Ping ist normal?

Was bedeutet Ping? Unter «Ping» (technisch korrekter als «Latenz» bezeichnet) versteht man den Zeitraum, den ein kleines Datenpaket von Ihrem Gerät zu einem Server im Internet und zu Ihrem Gerät zurück benötigt. Gemessen wird die Ping-Zeit in Millisekunden (ms).

Die Ping-Zeit ist ein wesentlicher Indikator bei Online-Spielen, aber auch beim ganz normalen Internet-Surfen wirkt sich die Ping-Zeit deutlich auf die «Trägheit» des Zugangs aus. Die Verzögerung wird sowohl durch die Technologie Ihres Internetzugangs als auch durch dessen Auslastung maßgeblich beeinflusst.

Beachten Sie, dass «Ping» eine Zwei-Wege-Latenz (hin und zurück) bezeichnet, ein für Internet-Nutzung relevanter Wert. Mitunter werden auch «Einwege-Latenzen» genannt oder Latenzen welche nur den Zugang, nicht aber die Übertragung im Netz berücksichtigen.

  • Bei Zugriff auf weit entfernte Server wirkt sich auch die Länge des Übertragungswegs auf die Ping-Zeit deutlich aus (z.B.
  • In Japan ca.280 ms).
  • Schnelle Internetzugänge weisen eine Ping-Zeit von weniger als 2 ms auf (Glasfaser), langsame Internetzugänge können Ping-Zeiten von über 50 ms erreichen (Zugang per UMTS).

Typisch sind Ping-Zeiten im Bereich von 5-30 ms. : Was bedeutet Ping?

Was ist ein guter Ping zum Zocken?

Latenzzeit beim Spielen entscheidend – Für Online-Games, bei denen jede Millisekunde (ms) zählt, ist die Latenzzeit (auch Ping genannt) der Internetverbindung besonders wichtig. Diese gibt an, wie lange ein Signal vom eigenen Anschluss bis zu einem bestimmten Server und zurück benötigt.

  1. Je geringer diese Zeit ist, desto schneller funktioniert der Datenaustausch zwischen den Geräten.
  2. Gerade bei Multiplayern ist Schnelligkeit und eine kurze Reaktionszeit der Verbindung entscheidend.
  3. Wer langsamer agiert, ist im direkten Duell gegenüber andern Spielern im Nachteil – ob bei FIFA im Fußballzweikampf oder bei Star Wars Battlefront im Fliegerduell.

Die meisten Anbieter können eine Latenzzeit von weniger als 50 ms fast dauerhaft sicherstellen. Für Onlinespiele gilt ein Ping von weniger als 30 ms als optimal und mit 30 bis 50 ms als gut. Ab 100 ms kann es zu Zeit- und Reaktionsverzögerungen, den ungeliebten Lags, im laufenden Spiel kommen.

Ist ein Ping von 15 gut?

Ping-Übersicht: Welcher Ping ist gut? – Welcher Ping Ist Gut Okay. Wir wissen jetzt, dass ein guter Ping vor allem beim Gaming unabdingbar ist. Aber welcher Ping ist gut – und welcher nicht? 5-30ms: Ein Ping-Wert zwischen 5-30 Millisekunden ist hervorragend. In diesem Bereich lassen sich alle Spiele lagfrei spielen.

Dieser Pingbereich wird mit einer Glasfaser- oder Kabelverbindung erreicht.30-50ms: Im Bereich zwischen 30-50 Millisekunden funktionieren die meisten Spiele ohne Probleme und man merkt im Grunde keine Verzögerung. Dieser Ping ist fürs Zocken also mehr als ausreichend. Die meisten LTE-Verbindungen schwanken zwischen 30-40 Millisekunden.

mehr als 50ms: Liegt der Ping-Wert deutlich über 50 Millisekunden, kann angenehmes Spielen (vor allem von Ego-Shootern) schnell zur Herausforderung werden. Dieser Wert wird bei älteren DSL-Verbindungen erreicht. Bei Werten über 60 Millisekunden hat man in Spielen, in denen es auf die Reaktionszeit ankommt, einen entscheidenden Nachteil.

Ob der Ping-Wert nun als «gut» bezeichnet werden kann, hängt davon ab, mit welcher Technologie man mit dem Internet verbunden ist. Bei Glasfaser- oder neuartigeren Kabelverbindungen ist alles bis 20 Millisekunden exzellent und bis 30 Millisekunden in Ordnung. Bei LTE-Verbindungen sollte der Wert 40 Millisekunden nicht überschreiten, um als «gut» bezeichnet zu werden.

Einen Wert über 60 Millisekunden sollten heutzutage nur alte Verbindungen abliefern – natürlich ist das eine Illusion, wenn man bedenkt, in wie vielen Orten in Deutschland und Österreich es noch alte Kupferkabel für den Internetzugang gibt.

Ist ein hoher Ping gut oder schlecht?

Warum ist der Ping-Wert wichtig? – Neben Download – und Upload -Geschwindigkeit ist der Ping die dritte wichtige Größe, die die Qualität eines Internetzugangs beschreibt. Im Gegensatz zu Download und Upload ist beim Ping jedoch ein niedriger Wert besser als ein hoher, denn das bedeutet, dass die Datenübertragung deiner Internetverbindung schneller ist! In der Regel ist die Pingzeit kaum wahrnehmbar, da Webseiten rasend schnell geladen werden.

Wäre die Latenzzeit jedoch deutlich länger, würdest du das bemerken und als störend empfinden. Schließlich ist schnelles Surfen heute für die meisten Menschen selbstverständlich. Besonders bei Videotelefonie oder Online-Spielen ist ein niedriger Ping unverzichtbar, Eine funktionierende Echtzeitübertragung ist hier die Voraussetzung für eine störungsfreie Verbindung.

Denn je schneller die Datenpakete übertragen werden, desto weniger Verzögerungen und Aussetzer gibt es. Bei Videotelefonie, zum Beispiel über Skype, sollte die Latenz nicht über 30 Millisekunden, bei Spielen nicht über 60 Millisekunden liegen. Beachte dabei, dass der Ping-Wert höher wird, wenn zeitgleich andere Programme genutzt und Uploads bzw.

Ist ein Ping von 14 gut?

Online-Gaming – Die meisten Internet-Nutzer, die sich mit der Verbesserung Ihres Pings beschäftigen, dürften wohl leidenschaftliche Gamer sein. Kein Wunder: Online-Spiele – insbesondere auf kompetitivem Level – erfordern schnelle Reaktionszeiten sowohl auf Spieler- als auch Server-Ebene. Welcher Ping Ist Gut Latenzzeiten – Richtwerte für Online-Spiele:

Unter 20 ms: Ihr Ping ist ideal und das Spielgeschehen nahezu verzögerungsfrei.20 bis 50 ms: Sie sollten größtenteils ungestört spielen können.50 bis 100 ms: Bei besonders schnellen Online-Spielen kann die Reaktionszeit beeinträchtigt werden.100 bis 150 ms: Bei sämtlichen Online-Spielen ist mit spürbaren Verzögerungen zu rechnen.

Wie kann ich meine Ping verbessern?

1. Ping verbessern: Kabel statt WLAN – Wer am Computer online spielt, der will das unter gar keinen Umständen über das heimische WLAN-Netzwerk machen. Im Vergleich zu Kabeln ist die drahtlose Verbindung störanfälliger und nichts ist nerviger als ein Verbindungsabbruch im Spiel, weil das WLAN zickt.

Einfachste Option für einen möglichst niedrigen Ping ist eine Kabelverbindung zwischen Computer und Modem – sei sie noch so lang. Achten Sie beim Kauf des Kabels darauf, dass es sich um ein Gigabit-Ethernet-Kabel handelt. Es bietet einen Datendurchsatz von maximal 1.000 Mbit/s. Durch einige Kabel passen nur 100 Mbit/s – blöd, wenn Ihre Leitung in Zukunft größer werden sollte.

Meist befindet sich das Modem an unmöglichen Stellen im Haus und Sie wären gezwungen, ein Kabel quer durch die Bude zu legen. Das will niemand. Der Kabelverbindung am nächsten kommen sogenannten Powerline-Adapter, Das sind Stecker, die die Datenpakete über das Stromnetz weiterleiten.

  1. Ihr Bote nimmt also einen kleinen Umweg über die Steckdose, bevor er die Pakete an Ihren Computer liefert.
  2. Wie beim Kabel auch wollen Sie wieder den Datendurchsatz der Adapter im Auge behalten.
  3. Welches Powerline-Set für Sie das Richtige ist, entscheidet erneut die Bandbreite Ihres Anschlusses.
  4. Wenn Sie eine 250 Mbit/s breite Leitung haben, bremsen Sie Powerline-Adapter aus, die nur 100 Mbit/s durchlassen.

Mit dem TP-Link TL-PA7017KIT AV1000 passiert Ihnen das aber nicht. Laut Hersteller bietet das Set eine Bandbreite von 1.000 Mbit/s. Mit den Powerline-Adaptern sollten Sie die nächsten Jahre gut ausgerüstet sein. Wenn Sie weitere der Geräte in das Netzwerk einbinden wollen, können Sie die einzeln nachkaufen.

Kann man mit 50 Mbits zocken?

Die notwendige Bandbreite für Ihr Gaming – Für Gaming ist eine Internetleitung mit hoher Brandbreite ideal. Eine Geschwindigkeit von 50 Mbit/s reicht zwar theoretisch aus. Da es beim Gaming aber zahlreicher Downloads und Uploads bedarf, ist eine höhere Geschwindigkeit zwischen 50 und 100 Mbit/s besser geeignet.

  1. Die Bandbreite ist wichtig, wenn Sie Ihr Gaming auf Plattformen wie Twitch oder in einer Cloud streamen wollen.
  2. Davon profitiert auch die Videospielleistung und die Auflösung.
  3. Das bedeutet: Je höher die Bandbreite, desto besser Ihr Gaming-Erlebnis.
  4. Schnelles Internet über Kabel und Glasfaser erhalten Sie z.B.

bei PŸUR. Entdecken Sie unsere Internet Angebote sowie die Kombipakete mit Internet, TV und Festnetz, wählen Sie den für sich passenden Tarif und genießen Sie mit Highspeed-Internet ruckelfreies Gaming. Header: iStock.com/gorodenkoff Ursprünglich veröffentlicht am 8.

See also:  Welcher Sand FR Rasen?

Welchen Ping für Shooter?

Wie hoch sollte der Ping sein? – Die kurze Antwort: so niedrig wie möglich. Im grü­nen Bere­ich seid ihr aber ab einem Ping von 50. Ide­al ist ein Wert zwis­chen 10 und 30. Aber auch wenn es Dir gelingt, den Ping zu verbessern, ist das keine Garantie für ein rei­bungslos­es Spiel­er­leb­nis.

Wie ist der Ping bei Glasfaser?

Glasfaser hat die geringste Latenz (Ping) – Im Laufe der letzten zwei Jahrzehnte haben sich eine ganze Reihe von Ausbautechniken für Internetanschlüsse durchgesetzt. Nach ISDN kam zunächst das gute, alte ADSL und seine Verbesserung ADSL2+. Hier waren Pings von ca.40-90 Millisekunden (ms) Gang und Gebe.

Das verbesserte VDSL samt Vectoring bringt es auf ca.15-50 ms. Schnelle Kabel-Internetzugänge können 10-40 ms bringen. Bei der LTE-Mobilfunktechnik liegen die Werte in der Praxis meist bei 10-50 ms. Echtes Internet per Glasfaser bis zum Kunden ( FTTH oder FTTB ) erreicht dagegen teils Werte unter 10 ms.

Hier sind 2 bis 10 ms die Regel. Ab 1-2 ms spricht man übrigens gemeinhin auch von „Echtzeit». Spätestens bei dieser Zeitspanne kann der Mensch keinerlei Verzögerung mehr wahrnehmen. Nur das 2019 eingeführte 5G als LTE-Nachfolger soll künftig ähnliche Latzenzzeiten ermöglichen.

Was ist die Latenz beim Speedtest?

Die beiden Begriffe Ping und Latenz werden manche Menschen schon hie und da gehört haben. Doch was ist das und wie kann ich den Wert selbst ermitteln? Die Antworten sind schnell gegeben.Salopp formuliert wird unter «Ping» (technisch korrekter als «Latenz» bezeichnet), der Zeitraum verstanden, den ein kleines Datenpaket vom Endgerät zu einem Server im Internet und wieder retour benötigt.

Gemessen wird das in Millisekunden (ms). Zur Orientierung: 1.000 Millisekunden entsprechen einer Sekunde. Der typische Normalanwender wird sich in der Praxis damit kaum beschäftigen. Ein findiger Kopf wird da allerdings gleich einwenden, dass die Latenz in einem Bereich doch eine ganz entscheidende Rolle spielt.

Ja, bei Online-Spielen ist eine möglichst geringe Latenzzeit ein wesentlicher Indikator. Denn eine geringe Reaktionszeit entscheidet über Sieg oder Niederlage. Denn wer den Gegner früher sieht, der hat den Finger schneller am Abzug. Aber auch beim Surfen im Web spielt die Latenz mit.

Was ist ein guter Download Wert?

#Gelegenheits-Surfer – Wer das Internet nur gelegentlich nutzt, braucht meist nicht besonders viel Leistung. Wenn das Internet genutzt wird, dann um E-Mails zu beantworten, Infos zu suchen, ein YouTube-Video zu schauen oder über Facebook mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Unsere Empfehlung Für Gelegenheits-Surfer empfehlen wir eine Internetgeschwindigkeit von 10 bis 30 Mbit/s,

Warum habe ich so einen hohen Ping?

17. Januar 2020, 16:40 Uhr42.886× gelesen 1

Anzeige Welcher Ping Ist Gut Autor: Online Redaktion aus Buxtehude Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Service Anzeige Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Service Anzeige Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Service Anzeige Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Service Anzeige Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Service Anzeige Welcher Ping Ist Gut 2 Bilder Wer gerne online spielt weiß, dass eine stabile Internetverbindung dafür unverzichtbar ist. Wenn aber plötzlich eigenartige Verzögerungen auftreten und die FPS (Frames per second) immer weiter sinken, kann dies auf Dauer besonders frustrierend sein. Welcher Ping Ist Gut 1. Schlechte WLAN-Verbindung Für Online-Spiele gilt: Anstatt dem praktischen WLAN sollten Spieler bei einem Gaming-Computer stets ein LAN-Kabel verwenden. Eine höhere Internetgeschwindigkeit sorgt nämlich dafür, Daten schneller zu senden und zu erhalten, was wiederum zu einer Minimierung des Pings führt.

  1. Insbesondere bei Video Slots von Karamba, die sich moderner Technologie und einer hohen Auflösung bedienen, sorgt ein niedriger Ping für ein angenehmes Spielerlebnis.
  2. Ist das Internet allerdings langsam, ist ein hoher Ping die Folge, was besonders bei Online-Spielen schnell bemerkbar wird.
  3. Außerdem kann die Entfernung zum Router sowie verschiedene Hindernisse zu diversen Verbindungsabbrüchen führen.

In manchen Fällen kann auch ein Neustart des Routers das Problem beheben. Treten trotz Neustart und Nutzung eines LAN-Kabels dieselben Probleme auf, kann nur noch ein Anruf im Servicecenter des Internetproviders weiterhelfen.2. Störende Programme im Hintergrund Ein zu hoher Ping kann unter anderem an einer Überlastung des Netzwerks liegen.

  • Werden gerade große Spieldateien heruntergeladen und gleichzeitig HD-Filme gestreamt, führt dies häufig zu einer niedrigen Download-Rate.
  • Außerdem befinden sich auf Windowssystemen grundsätzlich eine Reihe Programme, die im Hintergrund aktiv sind.
  • Die Suche neuer Updates von beispielsweise Virentools oder Treiber führt daher häufig zu einem hohen Ping bei Online-Spielen.

In diesem Fall ist es von Vorteil, alle unnötigen Programme im Hintergrund zu schließen und die Ping-Rate zu beobachten. Welcher Ping Ist Gut 3. Unzureichende Bandbreite Zwar ist die Bandbreite im Gegensatz zu anderen Faktoren wie Netzwerkauslastung und Internetverbindung nicht so wichtig, sie spielt aber trotzdem eine Rolle bei der Höhe des Pings. Aus diesem Grund sollten Spieler darauf achten, dass die Bandbreite den eigenen Anforderungen gerecht wird.

Wer also Spiele streamt, sollte für den Upload auch genügend Bandbreite besitzen. Ist diese allerdings unzureichend, wird hierfür die Zeit der auszusendenden und erhaltenen Daten enorm in die Höhe getrieben. Nicht nur ein hoher Ping ist die Folge, höchstwahrscheinlich auch kontinuierliche Verzögerungen im Spiel.4.

Probleme mit dem Router Wer einen geliehenen Router des Internet Providers benutzt, wird grundsätzlich nicht die besten Erfahrungen damit haben. Die bereitgestellten Standardgeräte sind nämlich meist stark angepasst sowie in ihrem Funktionsumfang eingeschränkt.

Es kann deshalb helfen, in einen leistungsstärkeren Router zu investieren, um auf diese Weise die Internetgeschwindigkeit zu verbessern, Vielleicht hilft es sogar, die Reichweite ein wenig zu erhöhen.5. Störungen beim ISP In manchen Fällen ist auch der ISP (Internet Service Provider) an einem hohen Ping schuld.

Deshalb kann es von Vorteil sein, sich nach einem anderen ISP umzusehen, wenn alle anderen Wege scheitern. Fremde ISPs können außerdem an sogenannten Übergabepunkten eine unzureichende Hardware-Infrastruktur aufweisen, weshalb der Ping bei Stoßzeiten von 20 Millisekunden zu Mittag auf über 200 Millisekunden am Abend steigen kann. Welcher Ping Ist Gut Welcher Ping Ist Gut spread_love

Woher kommt schlechter Ping?

WICHTIGES UPDATE 21.02.2020 zur aktuellen Situation! Im Zuge der Corona-Krise sind fast alle permanent zu Hause. Die Folge davon ist ein massiv erhöhtes Traffic-Volumen an den Schaltkästen und den Internet Knotenpunkten. Dadurch kommt es bei vielen Spiele-Servern zu höheren Pings und zu verminderter Bandbreite bei vielen Internetanbietern.

Auch Verbindungsabbrüche treten zur Zeit vermehrt auf. Wir raten dazu, jetzt nicht in blinden Aktionismus zu verfallen, sondern sich in Geduld zu üben und abzuwarten bis die Situation sich normalisiert. Natürlich könnt Ihr einige der im Video genannten Optimierungen trotzdem vornehmen, wie z.B. einen ordentlichen Router verwenden, kein WLAN zu nutzen oder keine Downloads und hochauflösende Streams parallel laufen zu lassen beim Zocken.

Von einem ISP-Wechsel raten wir vorübergehend ab! Die Bandbreite ist ab DSL mit ca.16.000 kbit/s vernachlässigbar.

Hat der Ping was mit der Bandbreite zu tun?

Welche Rolle spielt der Ping in Ihrem Heimnetzwerk? – Um zu verstehen, wie eine Internetleitung grob funktioniert, können Sie sich einen virtuellen Paketboten vorstellen. Dieser transportiert in regelmäßigen Abständen Datenpakete von Ihrem Endgerät zu einem Server und wieder zurück. Welcher Ping Ist Gut Daher ist ein guter Ping auch von den Standorten etwaiger Server sowie der Art Ihrer Internetanbindung abhängig. Je weiter entfernt ein Serverstandort, desto länger ist auch der Weg, den die Datenpakete zurücklegen müssen. Die Latenz steigt und damit eben die spürbare Verzögerung in allem, was Sie im Internet tun.

Was ist die Latenz bei WLAN?

Die Latenz im Netzwerk ist die Zeit, die ein Datenpaket braucht, um von einem Ort zum anderen zu gelangen. Eine niedrige Latenz gehört zu einer guten Nutzererfahrung unbedingt dazu.

Ist ein 80 Ping gut?

So optimiert ihr den Ping | FRITZ! Gaming 02

High Ping – Der Ping spielt nicht nur in Geschäftsgesprächen über Skype eine Rolle, sondern trägt direkt zum Spielerlebnis in Onlinespielen bei. Die meisten Spiele sind mit einem Ping von 60-80 noch gut spielbar. Bei dem Ping Wert gilt allerdings: je niedriger desto besser! Die Solltest du feststellen das dein Ping wesentlich höher ist, solltest du nach der Ursache suchen, bevor du weiterspielst.

Was ist ein guter Upload Wert?

Upload-Geschwindigkeit: Was ist gut? – Auf die Frage „Wie viel Upload braucht man?» gibt es keine allgemeingültige Antwort. Wer wie viel Upload-Geschwindigkeit benötigt, hängt grundsätzlich von der Art der Internetnutzung der jeweiligen Person ab. Für die meisten User reichen 10 Mbit im Upload höchstwahrscheinlich aus.

See also:  Welcher Suv Ist Empfehlenswert?

Was ist eine gute Internet Geschwindigkeit?

Als Power-Nutzer bist Du mit – 200 Mbit/s auf der sicheren Seite. Das trifft auf Dich zu, wenn Du oft Videospiele spielst oder mit großen Datenmengen arbeitest. Auch wenn Du in einer WG wohnst oder eine größere Familie hast, sind 200 Mbit/s höchstwahrscheinlich die beste Wahl.

Kann VPN den Ping verbessern?

Bester VPN für Gaming: Ping mit VPN verbessern? Unsere Redakteure testen und bewerten alle Anbieter zu 100% unabhängig. Für Links auf dieser Seite erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision vom Anbieter. Ein VPN ist für Vieles gut: Streaming ausländischer Inhalte, Anonymität im Netz, Sicherheit im öffentlichen WLAN, die Umgehung von Zensur.

Nicht verfügbare Spiele und Erweiterungen freischalten Manche Videospiele oder Erweiterungen sind in manchen Regionen nicht verfügbar. Wenn Sie beispielsweise ein Spiel für Steam kaufen möchten, das in Deutschland nicht verfügbar ist, können Sie mithilfe eines VPNs die Region ändern und das Spiel dort kaufen, wo es erhältlich ist. Beachten Sie jedoch, dass Anbieter wie Steam diesen Trick nicht gerne sehen und dagegen vorgehen – beispielsweise, indem sie VPNs sperren oder nur Kreditkarten des entsprechenden Landes akzeptieren. Spiele günstiger kaufen Die Preise von Videospielen sind bei Anbietern wie Steam von Region zu Region unterschiedlich. Wenn Sie mit einem VPN die Region wechseln, können Sie Games womöglich günstiger einkaufen. Manche Games früher spielen Spiele werden selten zeitgleich in allen Regionen der Welt veröffentlicht. Wenn Sie unbedingt zu den ersten Spielern eines neuen Games zählen möchten, können Sie ein VPN nutzen, um vom früheren Release in einer anderen Region zu profitieren. Multiplayer-Spiele in anderen Regionen spielen Bei manchen Spielen sind die Multiplayer-Server nach Region getrennt. Wenn Sie mit Freunden in einer bestimmten Region spielen möchten, können Sie mit einem VPN virtuell den Standort wechseln. Vor DDoS-Angriffen schützen Wenn Sie auf einem professionellen Level spielen, beispielswiese E-Sports, oder an Turnieren teilnehmen, können Sie sich mit einem VPN vor möglichen auf Ihre IP-Adresse schützen. Jene können gegnerische Teams nämlich nutzen, um sich einen Vorteil zu verschaffen, indem sie Ihre Internetverbindung beeinträchtigen. Drosselung der Verbindungsgeschwindigkeit aufheben Es könnte sein, dass Ihr Internetdienstanbieter Ihre Verbindung absichtlich drosselt, beispielsweise weil seine Bandbreite überlastet ist oder Sie Ihren Bandbreitenbetrag überschritten haben. Mit einem VPN können Sie dies verhindern.

Doch die VPN-Nutzung kann für Gamer auch Nachteile mit sich bringen. Ein Problem an VPN-Verbindungen ist, dass sie Ihren Traffic verschlüsseln und über entfernte Server weiterleiten, was auf die Performance drücken kann. Jene ist beim Gaming natürlich besonders wichtig, weil Lags, Ruckler und Aussetzer über Sieg und Niederlage entscheiden können.

  1. Manche VPN-Dienste behaupten jedoch, dass sie die Gaming-Performance sogar verbessern und den Ping optimieren können.
  2. Was ist dran an diesen Versprechen? Generell sollten Sie nicht damit rechnen, dass Ihr Ping durch die VPN-Verbindung niedriger wird.
  3. Schließlich handelt es sich um einen zusätzlichen Mittelsmann zwischen Ihnen und dem Zielserver, der sich eher negativ auf die Performance auswirken sollte.

Es gibt aber auch Situationen, in denen die VPN-Nutzung den Ping womöglich doch verbessern könnte – beispielsweise, indem Sie einen Server wählen, der die Route zwischen Ihnen und dem Game Server optimiert. Manche VPNs bieten sogar dedizierte Gaming-Server.

  • In unserem Test mit mehreren Programmen wirkte sich die VPN-Verbindung entweder negativ oder gar nicht auf den Ping aus, ein besseres Ergebnis konnten wir nie erzielen.
  • Aber natürlich spricht nichts dagegen, es einmal auszuprobieren.
  • Im haben wir 27 Anbieter genauer unter die Lupe genommen und sie in Kategorien wie der Performance, Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit miteinander verglichen.

Hier finden Sie unsere Top 5: Welcher Ping Ist Gut Unser Testsieger NordVPN vereint Geschwindigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Funktionsumfang zu einem stimmigen Gesamtpaket, das noch dazu relativ erschwinglich ist. exzellente Geschwindigkeiten günstig im 2-Jahres-Paket 30 Tage Geld-zurück-Garantie EXPERTE.de-Testsieger sichert sich in unserem Vergleich die Pole Position.

Das liegt unter anderem an der Performance: In unserem, in dem wir mit Servern in Deutschland und den USA stets die aktuellen Up- und Download-Geschwindigkeiten der Dienste messen, belegt NordVPN mit den Werten aller 27 Anbieter den ersten Platz. Deshalb ist NordVPN auch für Gaming gut geeignet. Darüber hinaus punktet der Dienst mit Sitz in Panama mit einem großen Server-Netzwerk von mehr als 5.000 Servern in 59 Ländern.

Die Sicherheitsstandards sind zudem hoch und werden regelmäßig in externen Audits geprüft. EXPERTE.de-Testsieger NordVPN eignet sich auch für Gaming. Mit einem passenden oder einem LAN-Kabel können Sie NordVPN auch auf Spielekonsolen wie der PS5 oder dem Nintendo Switch verwenden. Schutz vor DDoS-Angriffen bietet das Programm natürlich ebenfalls. Als bester Allrounder auf dem Markt ist NordVPN auch für Gaming unsere erste Adresse.

exzellente Geschwindigkeiten benutzerfreundliche Anwendungen

App-Design mit Weltkarte ist Geschmackssache

Sicherheit und Privatsphäre Welcher Ping Ist Gut ExpressVPN überzeugt mit einer starken Performance, einem riesigen Server-Netzwerk und hervorragend gestalteten Anwendungen, lässt sich diese Qualität aber auch bezahlen. sichere Browser-Erweiterungen 30 Tage Geld-zurück-Garantie Auch erfüllt alle Anforderungen, die man an ein gutes Gaming-VPN stellen sollte: Es liefert Top-Geschwindigkeiten, verfügt über ein riesiges Server-Netz und schützt zuverlässig vor DDoS-Angriffen. ExpressVPN ist ein Premium-VPN für Gamer. Weniger gut gefällt uns der Preis von ExpressVPN: In den Monatstarifen ist der Anbieter zwar noch gleichauf mit vielen Konkurrenten, doch in den Tarifen mit längerer Vertragsdauer liefern andere VPN-Dienste teils deutlich günstigere Angebote. Wenn der Preis zweitrangig ist oder Sie ohnehin monatlich bezahlen möchten, ist ExpressVPN jedoch eine gute Wahl.

benutzerfreundliche Anwendungen

teurer als andere VPN-Dienste

Sicherheit und Privatsphäre Welcher Ping Ist Gut Surfshark zählt zu den günstigsten Anbietern auf dem Markt, überzeugt aber auch abseits des Preises mit starkem Schutz, vielen Features und einem tollen Support mit 24/7 Live-Chat.3.200+ Server in 100 Ländern unbegrenzte Anzahl Geräte viele Apps (Linux, FireTV,.) sehr günstig im 24-Monats-Paket Ein starkes Argument für ist der Preis: Wer ein VPN auf lange Sicht benötigt, kann mit dem 24-Monats-Tarif ordentlich sparen. Surfshark ist der EXPERTE.de-Preis-Leistungs-Sieger. Für Gamer, die nach einem VPN für mehrere Jahre suchen, ist Surfshark somit eine besonders erschwingliche Option.

kleiner Preis in den Tarifen mit langer Vertragsdauer

Server-Netz könnte noch größer sein

Sicherheit und Privatsphäre Welcher Ping Ist Gut Mit seiner Open Source-Philosophie und den integrierten Security-Features hat Proton VPN vor allem sicherheitsbewusste VPN-Nutzer im Visier, doch das benutzerfreundliche und Streaming-taugliche VPN ist für ein breites Publikum interessant. Open Source & externe Audits 1.900+ Server in 68 Ländern Gratis-Version ohne Daten-Limit Laut EXPERTE.de-Speedtest zählt zu den schnellsten VPN-Diensten auf dem Markt.

  1. Deshalb ist das Schweizer VPN auch für Gaming-Zwecke gut zu gebrauchen.
  2. Darüber hinaus zeichnet sich ProtonVPN besonders durch seinen Fokus auf Sicherheit und Transparenz aus: Die ProtonVPN-Apps sind Open Source, somit können der Quellcode und die Verschlüsselungsstandards von allen Security-Experten offen eingesehen werden.

Außerdem gibt es ein paar Extra-Sicherheits-Features: Mit Secure Core lenken Sie Ihre Verbindungen durch mehrere Server, mit BitTorrent-Support müssen Sie beim Filesharing keine Angst vor Beobachtern haben, und mit Tor over VPN können Sie Ihren Traffic zusätzlich über das lenken. ProtonVPN ist ein quelloffenes VPN für Gamer, die Wert auf Sicherheit und Transparenz legen. Auch der von ProtonVPN ist eine Erwähnung wert, denn im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten gibt es hier keinerlei Daten-Limits. Wer ein VPN für Gaming benötigt, sollte jedoch zu einer kostenpflichtigen Variante greifen, die mehr Server-Standorte und bessere Geschwindigkeiten bieten.

einige praktische Sicherheitsfunktionen

Server-Netz könnte größer sein

Sicherheit und Privatsphäre HideMyAss zieht die Blicke mit seiner riesigen Server-Infrastruktur auf sich, überzeugt aber auch mit solider Performance und praktischen Features wie dem IP-Wechsel. Im Streaming war auf die Plattform aber nur teilweise Verlass.290 Standorte in 210 Ländern unzuverlässiges Streaming 30 Tage Geld-zurück-Garantie Auch HideMyAss ist als Gaming-VPN geeignet – und wird beispielsweise von E-Sports-Teams wie FNATIC Rising oder WARTHOX empfohlen.

Das liegt am DDoS-Schutz, den das VPN den Profi-Spielern bietet. Im EXPERTE.de-Speedtest liegt HideMyAss dafür nur im Mittelfeld, liefert dort aber immer noch absolut solide Geschwindigkeiten. Das Server-Netz ist bei HideMyAss weit gespannt und deckt rund 200 Länder ab. HideMyAss wird auch von E-Sports-Teams genutzt.

Leider fehlt am Desktop die, die bisher nur auf Android verfügbar ist. Jene wäre hilfreich, falls Sie die VPN-Verbindung beispielsweise auf Ihre Gaming-Anwendung beschränkten möchten. Außerdem hatten wir beim Video-Streaming mit HideMyAss gemischte Resultate – und kamen uns im Test beispielsweise auf die Schliche.

See also:  Auf Welcher Seite Ist Der Blinddarm?

kein Split-Tunneling am Desktop

Sicherheit und Privatsphäre Neben unserer Top 5 gibt es natürlich noch viele weitere VPN-Dienste, die für Gaming-Zwecke infrage kommen. Hier finden Sie das komplette EXPERTE.de-Ranking der Anbieter aus unserem Test: VPN-Protokolle sind eine Reihe von Regeln und Prozessen, die bestimmen, wie der VPN-Tunnel etabliert wird. Jeder VPN-Dienst stellt in der Regel mehrere Protokolle zur Auswahl, die man in der Anwendung manuell ändern kann. Die Wahl des Protokolls kann sich auf Aspekte wie die Performance oder die Sicherheit auswirken. Die Faktoren Latenz und Performance sind im Gaming natürlich besonders wichtig. Welches VPN-Protokoll ist also das beste für Videospiele? Um das herauszufinden, hat die Gaming-Seite mit verschiedenen VPN-Providern und Protokollen mehr als 20 Speedtests durchgeführt und die Performance von Online-Games wie Dota 2, Age of Empires, CS: GO, Fortnite und Overwatch geprüft. Das -Protokoll ging als klarer Sieger aus dem Test hervor. Auch bei weit entfernten Servern waren die Geschwindigkeitseinbußen minimal und die Mulitplayer-Games konnten ohne nervige Lags gespielt werden. Mit der Verwendung von – prinzipiell völlig legalen – VPN-Diensten betreten Sie öfter mal eine Grauzone, weil Sie zwar gegen keine Gesetze, dafür aber gegen Nutzungsbedingungen oder Verträge verstoßen. So ist es auch beim Gaming: Der Anbieter : „ Sie verpflichten sich, weder IP-Proxys noch andere Methoden zu verwenden, weder um Ihren Wohnort zu verschleiern, noch um geografische Beschränkungen für Spielinhalte zu umgehen, noch um zu Preisen zu bestellen oder zu kaufen, die für Ihre Region nicht gelten, noch für andere Zwecke. Wenn Sie gegen dieses Verbot verstoßen, kann Valve Ihren Zugriff auf Ihr Konto beenden. » Die Account-Sperre ist also durchaus eine Möglichkeit, die sich Anbieter wie Steam vorbehalten. Dass Ihr Account auch tatsächlich gesperrt wird, ist jedoch unwahrscheinlich. Dennoch sollten Sie sich des Risikos bewusst sein. Ein VPN bringt Gamern einige Vorteile: Sie können in Ihrer Region nicht verfügbare Spiele und Erweiterungen freischalten, sich vor DDoS-Angriffen schützen oder Multiplayer-Spiele in anderen Regionen spielen. Um diese Vorteile zu nutzen, müssen Sie einen zuverlässigen VPN-Dienst auswählen, dessen Performance und Geschwindigkeiten den Gaming-Anforderungen gewachsen sind. Laut EXPERTE.de-Test zählen, und zu den stärksten Gaming-VPNs auf dem Markt. Am besten wählen Sie dabei das WireGuard-Protokoll, das für Streaming hervorragend geeignet ist. Ausführliche Rezensionen von 27 VPN-Anbietern finden Sie im, Welche Vorteile bietet ein VPN beim Gaming? Mit einem VPN können Sie beispielsweise gesperrte Games oder Erweiterungen freischalten, neu veröffentlichte Spiele früher spielen, DDoS-Angriffe abwehren oder Multiplayer-Spiele mit Spielern in anderen Regionen spielen. Drosselungen Ihrer Verbindungsgeschwindigkeit vonseiten Ihres Internetanbieters können Sie mit einem VPN-Dienst ebenfalls aushebeln. Kann ein VPN den Ping reduzieren? Manche VPN-Dienste behaupten, den Ping reduzieren zu können, doch weil VPN-Dienste Vermittler sind, die Ihren Traffic über entfernte Server weiterleiten und verschlüsseln, ist eine negative Auswirkung auf Ihre Performance wahrscheinlicher. In unserem Test blieb der Ping entweder gleich oder verschlechterte sich. Es kann aber auch sein, dass manche VPNs bei manchen Games den Traffic so optimal routen, dass der Ping niedriger ist als ohne VPN. Was ist der beste VPN-Anbieter für Gaming? Laut EXPERTE.de-Test sind, und die Top 3 der besten VPN-Dienste für Gaming, weil sie hohe Geschwindigkeiten und DDoS-Schutz mit auch ansonsten hochwertigen VPN-Funktionen kombinieren. Autor: Janis von Bleichert hat Wirtschaftsinformatik an der TU München und Informatik an der TU Berlin studiert. Er ist seit 2006 selbständig und ist der Gründer von EXPERTE.de. Er schreibt zu den Themen Hosting, Software und IT-Security. * Bei mit einem Stern markierten Links erhält EXPERTE.de ggf. eine Provision des Anbieters. Die Provision hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Bewertung. : Bester VPN für Gaming: Ping mit VPN verbessern?

Was passiert bei schlechtem Ping?

So vermeiden Sie einen hohen Ping und langsame Datenübertragung über das Internet. – Der Ping ist ein Wert und drückt aus, wie schnell Datenpakete über eine Internetverbindung gesendet und empfangen werden. Je niedriger dieser Wert ausfällt, desto schneller ist die Datenübertragung zwischen Computer und Webseite oder Server.

Hohen Datenverkehr vermeiden Beenden Sie laufende Programme und warten Sie, bis Updates und Downloads abgeschlossen sind. Deaktivieren Sie automatische Updates. Gerät auf Viren scannen Überprüfen Sie das System mit Antivirensoftware und entfernen Sie Schadprogramme. Mit anderem Computer testen Falls verfügbar, vergleichen Sie das Ping-Ergebnis mit einem anderen System an Ihrem Internetanschluss. So prüfen Sie, ob defekte Hardware oder veraltete Treiber die Zeit beeinflussen. Sicherheits-Software testweise deaktivieren Schalten Sie Ihre Firewall- oder Sicherheits-Software bei einer Zeitüberschreitung (engl.: timeout) vorübergehend aus. Verbessert sich der Ping hierdurch, setzen Sie die Software mithilfe der Anleitung des Herstellers zurück. Wichtig: Denken Sie daran, Ihre Firewall- oder Sicherheits-Software nach dem Test wieder zu aktivieren. Ping-Zeiten über eine LAN-Verbindung prüfen Verfügt Ihr 1&1 Router über einen USB-Anschluss, können Sie Ihren Computer per LAN-Kabel an den Router anschließen. Falls Sie weiterhin eine WLAN-Verbindung nutzen möchten, verbessern Sie den Empfang zu Ihrem 1&1 Router, Firmware aktualisieren Überprüfen Sie, ob ein Firmware-Update verfügbar ist und installieren Sie es,

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

Kann man den Ping beeinflussen?

Nutze einen VPN-Client – Nicht selten hilft es auch, eine VPN-Verbindung einzurichten, um deinen Ping zu stabilisieren oder auch zu reduzieren. Das liegt daran, dass die Datenpakete durch den VPN-Server manchmal auf einem direkteren Weg zum Gameserver gelangen können.

Was bedeutet schlechter Ping?

So vermeiden Sie einen hohen Ping und langsame Datenübertragung über das Internet. – Der Ping ist ein Wert und drückt aus, wie schnell Datenpakete über eine Internetverbindung gesendet und empfangen werden. Je niedriger dieser Wert ausfällt, desto schneller ist die Datenübertragung zwischen Computer und Webseite oder Server.

Hohen Datenverkehr vermeiden Beenden Sie laufende Programme und warten Sie, bis Updates und Downloads abgeschlossen sind. Deaktivieren Sie automatische Updates. Gerät auf Viren scannen Überprüfen Sie das System mit Antivirensoftware und entfernen Sie Schadprogramme. Mit anderem Computer testen Falls verfügbar, vergleichen Sie das Ping-Ergebnis mit einem anderen System an Ihrem Internetanschluss. So prüfen Sie, ob defekte Hardware oder veraltete Treiber die Zeit beeinflussen. Sicherheits-Software testweise deaktivieren Schalten Sie Ihre Firewall- oder Sicherheits-Software bei einer Zeitüberschreitung (engl.: timeout) vorübergehend aus. Verbessert sich der Ping hierdurch, setzen Sie die Software mithilfe der Anleitung des Herstellers zurück. Wichtig: Denken Sie daran, Ihre Firewall- oder Sicherheits-Software nach dem Test wieder zu aktivieren. Ping-Zeiten über eine LAN-Verbindung prüfen Verfügt Ihr 1&1 Router über einen USB-Anschluss, können Sie Ihren Computer per LAN-Kabel an den Router anschließen. Falls Sie weiterhin eine WLAN-Verbindung nutzen möchten, verbessern Sie den Empfang zu Ihrem 1&1 Router, Firmware aktualisieren Überprüfen Sie, ob ein Firmware-Update verfügbar ist und installieren Sie es,

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier:

Was ist ein guter Download Wert?

#Gelegenheits-Surfer – Wer das Internet nur gelegentlich nutzt, braucht meist nicht besonders viel Leistung. Wenn das Internet genutzt wird, dann um E-Mails zu beantworten, Infos zu suchen, ein YouTube-Video zu schauen oder über Facebook mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Unsere Empfehlung Für Gelegenheits-Surfer empfehlen wir eine Internetgeschwindigkeit von 10 bis 30 Mbit/s,

Was ist eine gute Internet Geschwindigkeit?

Als Power-Nutzer bist Du mit – 200 Mbit/s auf der sicheren Seite. Das trifft auf Dich zu, wenn Du oft Videospiele spielst oder mit großen Datenmengen arbeitest. Auch wenn Du in einer WG wohnst oder eine größere Familie hast, sind 200 Mbit/s höchstwahrscheinlich die beste Wahl.