Welche Versicherung Kann Ich Von Der Steuer Absetzen?

Welche Versicherung Kann Ich Von Der Steuer Absetzen
Welche Versicherung Kann Ich Von Der Steuer Absetzen Zu den Versicherungen, die Privatpersonen bei der Steuer angeben können, gehören alle Vorsorgeaufwendungen. Hierzu zählen Beiträge zur Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Haftpflichtversicherung, Risikolebensversicherung, Unfallversicherung sowie Leistungen zur Zusatzversorgung wie die Riester-Rente.

Welche Versicherungen kommen in die Steuererklärung?

Welche Versicherungen sind von der Steuer absetzbar? Wer Versicherungen in der Einkommensteuererklärung angibt, beteiligt den Staat indirekt an den Vorsorgebeiträgen. Doch gibt es dabei wichtige Dinge zu beachten. Die Absicherung der Lebensrisiken kann teuer werden, wenn man umfassend vorsorgt.

  • Doch viele Steuerzahler machen sich kaum bewusst, dass sich der Staat indirekt an ihren Versicherungszahlungen beteiligt.
  • Dazu müssen die entsprechenden Beträge in der Einkommensteuererklärung angegeben werden.
  • Bis zu gewissen Grenzen gibt es damit Geld vom Fiskus zurück.
  • Davon betroffen sind Policen, die der persönlichen Gesundheitsvorsorge oder aufgrund beruflicher Erfordernisse der Einkommensabsicherung dienen.

Dazu zählen die Arbeitslosenversicherung, die Haftpflichtversicherung, die Krankenversicherung, die Pflegeversicherung, die Rentenversicherung, die Risikolebensversicherung und die Unfallversicherung. Die Beiträge lassen sich entweder als Werbungskosten oder als beschränkte Sonderausgaben steuerlich geltend machen.

Wenn private Versicherungen in direkter Verbindung zur beruflichen Tätigkeit stehen, kann die Police bei den Werbungskosten in der Anlage N (Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit) oder bei den Betriebskosten der Selbstständigen (Anlage EÜR, also Einnahmen-Überschuss-Rechnung) angegeben werden. Bei Selbstständigen reduziert sich dadurch der steuerpflichtige Teil des Gewinns.

Konkret gemeint sind etwa die Berufshaftpflichtversicherung, die (berufliche) Unfallversicherung, der Arbeitsrechtsschutz oder die Teile der Rechtsschutzversicherung, die arbeitsrechtliche Streitigkeiten betreffen – eventuell auch Versicherungen für die berufliche Ausrüstung, wie eine Kameraversicherung beim Fotografen.

Kann die Hausratversicherung von der Steuer abgesetzt werden?

Die Ausnahme: Hausratversicherung für das eigene Arbeitszimmer von der Steuer absetzen – Wenn Sie in Ihrem Zuhause ein separates Arbeitszimmer besitzen, können Sie die Hausratversicherung anteilig steuerlich geltend machen. Die Hausratversicherung wird in diesem Fall nicht als Vorsorgeaufwendung, sondern als Betriebsausgabe und Werbungskosten angegeben.

  1. Um die Nutzung eines Arbeitszimmers nachweisen zu können, muss das Arbeitszimmer Mittelpunkt Ihrer beruflichen Tätigkeit sein.
  2. Das heißt: Sie arbeiten als Selbstständiger oder angestellter Heimarbeiter und nutzen das Arbeitszimmer zu 90 Prozent beruflich.
  3. Die Nutzung eines Arbeitszimmers können Sie auch geltend machen, wenn Sie zum Beispiel als Lehrer oder Außendienstmitarbeiter einen eigenen Schreibtisch zur Vor- und Nachbereitung Ihrer Tätigkeit benötigen.
See also:  Welche Lebensmittel Enthalten Zink?

Gegenüber dem Finanzamt müssen Sie in diesen Fällen die folgenden räumlichen Vorgaben dokumentieren:

  1. Ihr Arbeitszimmer ist ein von der restlichen Wohnung abgetrennter Raum. Eine Arbeitsecke im Schlafzimmer oder ein Durchgangszimmer werden nicht akzeptiert.
  2. Das Homeoffice ist Teil einer Privatwohnung.
  3. Möbel wie Schreibtisch, Stuhl, Aktenschrank, die Sie zur Ausführung Ihrer beruflichen Tätigkeit benötigen, machen den Großteil der Einrichtung aus.

Ist eine private Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar?

Welche anderen Versicherungen kann ich noch von der Steuer absetzen? – Sonstige Vorsorgeaufwendungen aus verschiedenen Bereichen können steuerlich geltend gemacht werden:

Basis-KrankenversicherungBasis-PflegeversicherungArbeitslosenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Unfallversicherung Risikolebensversicherung

Weitere Versicherungen können als Werbungskosten geltend gemacht werden. Arbeitnehmer können beispielsweise den Arbeits- und Berufsrechtsschutz in der Steuererklärung angeben. Vermieter können ihren Beitrag für die Vermieterrechtsschutz als Werbungskosten ansetzen.

Die Privathaftpflichtversicherung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, Sie können also selbst entscheiden, ob Sie diese Absicherung abschließen möchten oder nicht. Ohne Haftpflicht kann jedoch bereits eine kleine Unachtsamkeit zu großen finanziellen Forderungen führen. Eine Haftpflichtversicherung ist daher dringend empfohlen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber: Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht? Die Mitversicherung der Kinder in Ihrer Familienhaftpflichtversicherung wird beendet, wenn diese einen Beruf ergreifen oder heiraten. Tipp: Vorübergehend mit im Haushalt lebende Personen wie Au-Pairs oder Austauschschüler sind in unserem Premiumschutz ebenfalls abgesichert, wenn sie keine eigene Haftpflichtversicherung haben. Dies gilt, bis die betreffenden Personen nicht mehr Teil der häuslichen Gemeinschaft sind. Die private Haftpflichtversicherung der Württembergischen können Sie bereits ab monatlichen 4 € abschließen (Kompakt, Single, 250 € Selbstbeteiligung). Abhängig vom gewählten Tarif (Single, Alleinstehend, Paare, Familie), der gewünschten Produktlinie (Kompakt, Komfort, Premium) und zusätzlichen Leistungen verändert sich Ihr Beitrag. In einigen Bundesländern ist eine Haftpflichtversicherung für Hunde gesetzlich vorgeschrieben. Für Pferde hingegen ist eine solche Versicherung nirgendwo Pflicht. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht? Bei der Kfz-Versicherung ist nur die Kfz-Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar, Versicherungsbeiträge zur Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung nicht. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber Kfz-Versicherung Steuererklärung,

See also:  Welche Temperatur Sollte Ein KHlschrank Haben?

Sicher sein beginnt mit einem Hallo Und macht jederzeit ein gutes Gefühl, Was möchten Sie wissen? Damit kleine Missgeschicke nicht zur großen Sache werden Ob Single, Paar oder Familie: Eine private Haftpflichtversicherung ist für alle sinnvoll. Wir schützen Sie vor den finanziellen Folgen kleiner und großer Missgeschicke – für die Sie sonst mit Ihrem privaten Vermögen gerade stehen müssen. Private Haftpflicht­versicherung 

Können zahnarztkosten von der Steuer abgesetzt werden?

Wann können Sie Zahnarztkosten von der Steuer absetzen? – Sie können Zahnarztkosten von der Steuer absetzen, wenn die Kosten eine unzumutbare finanzielle Belastung für Sie darstellen. Ob die Zahnbehandlung eine unzumutbare Belastung darstellt, wird anhand des prozentualen Anteils der Behandlungskosten an Ihrem Jahreseinkommen gemessen.

Zusätzlich steigt die Grenze zur Unzumutbarkeit mit steigendem Jahreseinkommen und wird beeinflusst durch die Kinderanzahl und den Familienstatus. Die Grenze der Zumutbarkeit wird je nach Gesamtbetrag der Bruttoeinkünfte individuelle berechnet. Bei einem Einkommen bis 15.340€ gelten Kosten bis zu 5% des Einkommens als zumutbar.

Übersteigen die Kosten 5% des Einkommen, kann der Betrag, der diese 5% übersteigt bei der Steuererklärung geltend gemacht werden.

Gesamtbetrag der Einkünfte bis 15.340 € über 15.340 € bis 51.130 € über 51.340 €
1. Steuerpflichtig ohne Kinder
a) ledig 5% 6% 7%
b) verheiratet 4% 5% 6%
2.Steuerpflichtig mit Kindern
a) ein oder zwei Kinder 2% 3% 4%
b) drei oder mehr Kinder 1% 1% 2%

Quelle: Einkommenssteuergesetz (EStG) §33 Außergewöhnliche Belastungen. Stand 09/2016 Die Grenze zur Unzumutbarkeit liegt somit bei Alleinstehenden zwischen 5 und 7 Prozent, je nach Höhe des Bruttoeinkommens. Bei einem oder zwei Kindern müssen die Zahnarztkosten relativ zum Bruttoeinkommen nur 2 bis 4 Prozent ausmachen und die Grenze sinkt nochmal auf 1 bis 2 Prozent für drei oder mehr Kinder.

Ist eine private Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar?

Welche anderen Versicherungen kann ich noch von der Steuer absetzen? – Sonstige Vorsorgeaufwendungen aus verschiedenen Bereichen können steuerlich geltend gemacht werden:

Basis-KrankenversicherungBasis-PflegeversicherungArbeitslosenversicherung Berufsunfähigkeitsversicherung Erwerbsunfähigkeitsversicherung Unfallversicherung Risikolebensversicherung

Weitere Versicherungen können als Werbungskosten geltend gemacht werden. Arbeitnehmer können beispielsweise den Arbeits- und Berufsrechtsschutz in der Steuererklärung angeben. Vermieter können ihren Beitrag für die Vermieterrechtsschutz als Werbungskosten ansetzen.

Die Privathaftpflichtversicherung ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, Sie können also selbst entscheiden, ob Sie diese Absicherung abschließen möchten oder nicht. Ohne Haftpflicht kann jedoch bereits eine kleine Unachtsamkeit zu großen finanziellen Forderungen führen. Eine Haftpflichtversicherung ist daher dringend empfohlen. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber: Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht? Die Mitversicherung der Kinder in Ihrer Familienhaftpflichtversicherung wird beendet, wenn diese einen Beruf ergreifen oder heiraten. Tipp: Vorübergehend mit im Haushalt lebende Personen wie Au-Pairs oder Austauschschüler sind in unserem Premiumschutz ebenfalls abgesichert, wenn sie keine eigene Haftpflichtversicherung haben. Dies gilt, bis die betreffenden Personen nicht mehr Teil der häuslichen Gemeinschaft sind. Die private Haftpflichtversicherung der Württembergischen können Sie bereits ab monatlichen 4 € abschließen (Kompakt, Single, 250 € Selbstbeteiligung). Abhängig vom gewählten Tarif (Single, Alleinstehend, Paare, Familie), der gewünschten Produktlinie (Kompakt, Komfort, Premium) und zusätzlichen Leistungen verändert sich Ihr Beitrag. In einigen Bundesländern ist eine Haftpflichtversicherung für Hunde gesetzlich vorgeschrieben. Für Pferde hingegen ist eine solche Versicherung nirgendwo Pflicht. Nähere Informationen finden Sie in unserem Ratgeber Ist eine Haftpflichtversicherung Pflicht? Bei der Kfz-Versicherung ist nur die Kfz-Haftpflichtversicherung steuerlich absetzbar, Versicherungsbeiträge zur Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung nicht. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Ratgeber Kfz-Versicherung Steuererklärung,

Sicher sein beginnt mit einem Hallo Und macht jederzeit ein gutes Gefühl, Was möchten Sie wissen? Damit kleine Missgeschicke nicht zur großen Sache werden Ob Single, Paar oder Familie: Eine private Haftpflichtversicherung ist für alle sinnvoll. Wir schützen Sie vor den finanziellen Folgen kleiner und großer Missgeschicke – für die Sie sonst mit Ihrem privaten Vermögen gerade stehen müssen. Private Haftpflicht­versicherung