Welche Suchmaschinen Gibt Es?

Welche Suchmaschinen Gibt Es
Welche Suchmaschinen gibt es? – Laut NetMarketShare waren im Dezember 2021 die weltweit wichtigsten und größten Suchmaschinen im Bereich der stationären und mobilen Suche zu finden. Die Prozentangaben in der Suchmaschinen-Liste zeigen deren jeweiligen Marktanteil am globalen Desktop-Suchmaschinen-Markt.

Was ist die beste Alternative zu Google?

Alternative Suchmaschinen: Alles, was du wissen musst –

⁉️ Was ist die beste Alternative zu Google? Google hat eine Vormachtstellung bei den Suchmaschinen. Es gibt jedoch je nach deinem Interesse gute Alternativen. Wer Wert auf Datenschutz legt, ist bei Startpage oder Qwant oder DuckDuckGo gut aufgehoben. Ecosia hat einen ökologischen Hintergrund und ist für umweltbewusste Menschen eine gute Alternative zu Google. ⁉️ Was ist die beste Suchmaschine? Google liefert sehr schnell sehr treffende Ergebnisse, Das Unternehmen steht aber für seinen Datenschutz und die Geschäftspraktiken immer wieder in der Kritik. Deshalb lohnt es sich, auf eine Alternative umzusteigen. ⁉️ Welche Suchmaschinen gibt es noch außer Google? Startpage, DuckDuckGo, Ecosia, MetaGer, Neeva und Co. sind gute Alternativen zu Google. Aber auch die Bing Suchmaschine von Microsoft ist bei vielen Menschen beliebt und belegt Platz zwei hinter Google.

Veröffentlicht: 30.12.2022 / Autorin: Bianca Leppert

Welche Suchmaschine ist die beliebteste?

Suchmaschinen im weltweiten Vergleich:

Suchmaschine Marktanteil
1. Google 90,88%
2. Bing 3,17%
3. Yahoo! 2,46%
4. Baidu 1,37%

Was sind die wichtigsten Suchmaschinen?

Marktanteile von Suchmaschinen – Im Fokus steht die Suchmaschine Google, die laut StatCounter auf Desktop-Geräten im Oktober 2020 in Deutschland auf einen Marktanteil von rund 85% und in den USA auf 82% kommt. An zweiter Position folgt die Microsoft-Suchmaschine Bing,

Suchmaschine Marktanteil Desktop Marktanteil Mobile
Google 85,3% 97,6%
Bing 10,4% 0,7%
DuckDuckGo 1,0% 0,5%
Ecosia 1,0% 0,6%
Yahoo! 0,9% 0,3%

USA: Top5-Marktanteile von Suchmaschinen

Suchmaschine Marktanteil Desktop Marktanteil Mobile
Google 82,0% 95,0%
Bing 11,6% 1,1%
DuckDuckGo 4,2% 2,0%
Ecosia 1,6% 1,8%
Yahoo! 0,2% 0,1%

Weitere bedeutsame Suchmaschinen gibt es in China mit Baidu sowie in Russland mit Yandex.

Welche Suchmaschinen gehören zu Google?

Nest Labs – Seit Februar 2018 steht außerdem Nest Labs unter dem Dach von Google. Das Automatisierungsunternehmen bietet Smart Home-Lösungen wie intelligente Kameras, Videotürklingeln, Rauch- und Kohlenmonoxidmelder, Thermostate und vieles mehr. Die Liste der Tochterunternehmen Googles könnte noch lange weitergeführt werden.

Auch Unternehmen wie VirusTotal, Waze, ITA Software und viele weitere wurden über die Jahre von dem Suchmaschinen-Giganten übernommen und integriert. Hält Google an dieser Strategie fest, dürfte sich die Liste der Tochterfirmen auch künftig stetig länger werden. Redaktion finanzen.net Ausgewählte Hebelprodukte auf Alphabet A (ex Google) Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren.

Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Alphabet A (ex Google) Der Hebel muss zwischen 2 und 20 liegen Keine Daten Bildquellen: Justin Sullivan/Getty Images, JPstock / Shutterstock.com

Welche Suchmaschine sammelt keine Daten?

Suchmaschinen mit Masken: – Manche Suchmaschinen bieten Nutzer:innen eine Art Maske an, mit der Sie große Suchmaschinen nutzen können, ohne, dass diese Zugriff auf Ihre personenbezogene Daten bekommen. Solche Suchmaschinen-Masken für ein Sucherlebnis ohne Rückverfolgung und Datenspeicherung sind beispielsweise:

StartPage: StartPage ist laut Stiftung Warentest die diskreteste Suchmaschine der Welt. Sie funktioniert ohne Tracking, verkauft nach eigenen Angaben die Suchverläufe nicht an Dritte und speichert keine Daten. DuckDuckGo: Die US-Amerikanische Suchmaschine wurde eigentlich nicht unter dem Aspekt des Datenschutzes programmiert, aber nun zeichnet sie sich eben dadurch aus. DuckDuckGo hat nach eigenen Angaben im Durchschnitt mehr als 50 Millionen Suchanfragen pro Tag. Allerdings nutzt diese Suchmaschine für seine Dienste Amazon Webservices – eine Tatsache, die vielleicht einigen nicht gefallen dürfte. Search Encrypt: Die Suchmaschine ist datenschutzbasiert, da sie eine lokale Verschlüsselung mit Perfect Forward Secrecy (PFS) verwendet. Identifizierbare Informationen werden somit nicht verfolgt. Search Encrypt liefert Suchergebnisse aus einem Netzwerk von Suchpartnern und löscht den Browserverlauf nach 15 Minuten Inaktivität.

See also:  Welche Medikamente KNnen Lichen Ruber AuslöSen?

Welche Suchmaschine wird in Deutschland am meisten genutzt?

Für rund 96 Prozent der Suchen über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets wurde im April 2023 in Deutschland die Suchmaschine Google herangezogen. Auch bei der Desktop-Suche war Google mit rund 82 Prozent Marktführer.

Sind Browser und Suchmaschinen das gleiche?

Mit den neuen Browsern kamen Bilder und Suchmaschinen – Parallel zum immer beliebter werdenden Internet entwickelten sich dann mehr und mehr Webseiten und auch Nachfolge-Browser: So etwa Mosaic im Jahr 1993 und Netscape im Jahr 1994. Nun wurden auf den Webseiten neben Texten auch Bilder angezeigt.

Und Suchmaschinen ermöglichten eine einfache Suche von Webseiten. Übrigens: Suchmaschinen wie Google, Bing und viele weitere sind heute Teil jeden Browsers. Sie befinden sich jeweils auf der Startseite (auch beim Öffnen jedes neuen Tabs) oder werden auch bei Eingabe eines Suchbegriffs in die Adresszeile bzw.

Browserzeile getriggert. Dennoch sind Suchmaschinen keine Browser : Denn Browser sind − wie bereits erwähnt − die Programme, mit denen Sie Webseiten aufrufen. Suchmaschinen hingegen helfen Ihnen dabei, Webseiten passend zu Ihrer Suchanfrage zu finden.

Was ist besser Google oder DuckDuckGo?

DuckDuckGo vs. Google – Welche Suchmaschinen Gibt Es DuckDuckGo setzt auf maximale Privatsphäre und Datensicherheit. Foto: bf87 – Fotolia.com Google ist die bekannteste Suchmaschine der Welt, hat jedoch viele Kritiker. DuckDuckGo ist dagegen der Exot, der an Bekanntheit gewinnt, da er viele Dinge besser machen will. Wir machen den Vergleich.

Was ist besser DuckDuckGo oder Startpage?

Startpage oder DuckDuckGo? Ein Überblick – Die alternativen Suchmaschinen Startpage und DuckDuckGo weisen Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten auf. Zunächst die Gemeinsamkeiten:

Beide Suchmaschinen erheben keine personenbezogenen Daten. Auch der Standort wird nicht erfasst.Als Folge sehen Sie zwar immer noch Werbeanzeigen, da sich die Betreiber darüber finanzieren, allerdings sind diese nur abhängig vom Suchbegriff und nicht personalisiert.

Der größte und wichtigste Unterschied liegt in der Suche an sich:

DuckDuckGo ist eine eigene Suchmaschine. Die Ergebnisse unterscheiden sich folglich von anderen Suchmaschinen.Startpage dagegen bedient sich der Google-Suche und fungiert lediglich als Firewall zwischen Nutzer und Google. Wer die Qualität der Google-Ergebnisse hoch einschätzt, für den ist Startpage somit die bessere Wahl.

Dennoch kann es sich lohnen, testweise Eingaben mit beiden Suchmaschinen durchzuführen und die Resultate zu vergleichen. Schließlich ist auch der berühmt-berüchtigte Google-Algorithmus keineswegs fehlerfrei oder findet für jeden Nutzer immer die perfekten Ergebnisse. Sicher und privat sind Sie jedenfalls mit beiden Suchmaschinen im Web unterwegs.

Was unterscheidet BING von Google?

Welche Suchmaschine ist nun „besser»? – Diese Frage kann leider nicht pauschal beantwortet werden. Während für Suchende der Unterschied nicht groß ist, bringen sowohl Google als auch Bing Vorteile für Werbetreibende mit sich. Für Google sprechen ganz eindeutig der hohe Marktanteil und damit die enorme Reichweite, für Bing das Potenzial im B2B-Bereich und das sukzessive Wachstum.

Wie anonym ist DuckDuckGo?

DuckDuckGo ist eine private Suchmaschine, die Ihnen eine anonyme Online-Suche bietet. Im Gegensatz zu seinen populäreren Konkurrenten wie Bing, Yahoo und Google speichert DuckDuckGo weder Ihren Suchverlauf noch Ihre IP-Adresse, Geräteinformationen oder andere persönliche Daten.

See also:  Welche Steuern Gibt Es?

Ist Startpage wirklich anonym?

Die mit einem Symbol oder farbiger Unterstreichung gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Kommt darüber ein Einkauf zustande, erhalten wir eine Provision – ohne Mehrkosten für Sie! Mehr Infos. Startpage möchte laut eigener Aussage nicht weniger als die «sicherste Suchmaschine der Welt» sein.

  1. Suchanfragen, die Sie an Startpage stellen, werden zwar an Google übermittelt, allerdings zuvor anonymisiert.
  2. Weder Ihre IP-Adresse wird übermittelt, noch gibt es eine User-ID oder Tracking-Cookies.
  3. Auch der Suchverlauf wird von Startpage nicht gespeichert.
  4. Die anonyme Suchmaschine hat ihren Sitz in den Niederlanden, sie gehört aber mittlerweile zu System1, einem börsennotierten Unternehmen aus den USA.

Das hat bei Datenschützern zu heftigen Diskussionen geführt, auf die Startpage in einem längeren Statement eingeht.

Ist DuckDuckGo für Erwachsene?

Was kann DuckDuckGo? – Fast alles, was auch Google kann. Die Suchmaschine hat eine aufgeräumte Benutzeroberfläche mit wenig Werbung, die man über die Konfigurationseinstellungen abschalten kann. Die Suchergebnisse werden übersichtlich auf einer Seite präsentiert, per Klick werden weitere auf derselben Seite nachgeladen. In den Einstellungen können Sie die DuckDuckGo-Suchmaschine personalisieren Neben Begriffen lassen sich auch Bilder, Videos, Neuigkeiten und Karten suchen. Man kann nach Aktualität filtern und Inhalte für Erwachsene ausblenden lassen. Darüber hinaus hat DuckDuckGo eine interessante Funktion namens,

  • Mit dieser lässt sich sofort auf die Suchfunktion anderer Seiten zugreifen, wie der von Amazon oder Facebook.
  • Gibt man zum Beispiel !amazonde TV ein, gelangt man direkt zur Seite des Anbieters, wo alle TV-Geräte aufgelistet sind.
  • Aber: man verlässt damit auch die anonyme Suchmaschine.
  • Suchdienste sind immer nur so gut wie der Index, also die durchsuchbare Schlagwortsammlung, den sie nutzen.

In dieser Hinsicht ist DuckDuckGo ordentlich aufgestellt. Es greift unter anderem auf die Suchindizies von Yandex und Bing zurück und durchforstet mit dem eigenem Webcrawler DuckDuckBot das Internet.

Anonymisierung der Suchen strukturiert und übersichtlich

Qualität der Suchergebnisse anonymisierte Speicherung des Suchverlaufs

Laut Stiftung Warentest ist, die 1998 als Ixquick an den Start ging und 2006 umbenannt. wurde, die diskreteste Suchmaschine der Welt. Betrieben wird sie von der niederländischen Startpage B.V. mit Sitz in Den Haag. Diese gehört seit 2019 zur US-amerikanischen Privacy One Group – man muss also abwarten, ob das Unternehmen Datenschutz und Privatsphäre seiner User auch weiterhin so ernst und wichtig nimmt wie bisher. Startpage bedient sich des Google-Suchindex – und liefert daher auch Top-Ergebnisse. Die Niederländer überzeugen durch Diskretion und Datenschutz, wurden jedoch erst vor kurzem an eine US-Holding verkauft. Obwohl auch Startpage sein Geld mit Anzeigen verdient, verzichtet das Unternehmen auf personalisierte Werbung.

  • Die gezeigten Annoncen beziehen sich wie bei DuckDuckGo nur auf die aktuellen Suchanfragen.
  • Das Design der Suchmaschine ist einfach und schnörkellos, Ergebnisse lassen sich nach Art, Datum und Region filtern.
  • Die alternative Suchmaschine kann alles, was Google kann – kommt aber ohne dessen Neugier und Filterung aus.

Auch Startpage nutzt den Google-Index und liefert damit genauso gute Ergebnisse wie Google, anonymisiert aber alle Anfragen, sodass Google nicht nachverfolgen kann, wer wo was sucht. Zusätzlich können User mit der anonymen Ansicht Seiten der Suche über einen öffnen. Mit der Funktion «Anonyme Ansicht» besuchen Sie Websites völlig anonym. Dazu klicken Sie neben dem Suchergebnis auf das Masken-Symbol. Die aufgerufene Webseite erkennt als Besucher dann nur Startpage.com, nicht den eigentlichen User. Ein Nachteil mag sein, dass man keine lokalen Ergebnisse erhält, da Startpage eben nichts trackt, auch den Standort nicht.

See also:  Welche Sprache Spricht Man In Litauen?

Suchergebnisse mti Google-Qualität

Verkauf an US-Holding, Entwicklung bleibt abzuwarten

Bunt geht es bei zu, das seit 2013 auf dem Markt ist. Die Suchmaschine des gleichnamigen französischen Unternehmens präsentiert sich ihren Nutzern in knalligen Farben und ebenfalls mit dem Versprechen, deren Privatsphäre hundertprozentig zu wahren. Anfangs nutzte vor allem das französische Publikum die landeseigene Entwicklung, seit März 2014 gibt es auch eine deutsche Version der Suchmaschine. Qwant ist eine bunte Suchmaschine mit Ambitionen. Dich Suche ist komfortabel, der Datenschutz streng und die Ergebnisse sind konkurrenzfähig. Wer als anonyme Suchmaschine etwas auf sich hält, liefert selbstverständlich Inhalte nur ungefiltert in neutraler Reihenfolge und nicht angepasst ein Suchprofil des Users.

Was ist sicherer Bing oder Google?

Der Sicherheitsdienstleister AV-Test hat Suchmaschinen unter die Lupe genommen. Trotz vieler Maßnahmen liefern sie zahlreiche verseuchte Websites als Ergebnis. AV-Test untersuchte über einen Zeitraum von 18 Monaten, wie effektiv Suchmaschinen die Nutzer vor Trojanern, Viren und Malware schützen. Welche Suchmaschinen Gibt Es Bei der Suche mit Bing, stieß AV-Test fast fünfmal so häufig auf Websites mit Schädlingen, wie bei Google. Foto: AV-Test Vor allem der Vergleich von Google und Bing ist heikel: So fand Bing während des Studienzeitraums fast fünfmal so viele Webseiten mit Schädlingen (1285 gefundene Malware) wie Google (272 gefundene Malware).

  • Noch drastischer sieht das Verhältnis zu Yandex (3300 gefundene Malware) aus, da diese über zwölfmal so viele verseuchte Seiten anzeigte wie Google.
  • Laut Markus Selinger, einer der Autoren der AV-Test-Studie, versteckten sich hinter den geprüften Websites 5000 Schädlinge.
  • Insgesamt sei dies zwar nur ein kleiner Anteil von verseuchten Seiten.

Rechne man das Ergebnis aber auf die Suchanfragen beispielsweise bei Google hoch, wo pro Tag zwischen zwei und drei Milliarden Suchen starten, dann zeige sich eine deutliche Gefahr. Schließlich weist AV-Test darauf hin, dass mit Hilfe von Softwareupdates die Wahrscheinlichkeit einer Infizierung drastisch sinke.

Immunet Protect Immunet ist ebenfalls eine Anti-Viren-Lösung, die allerdings einen Cloud-basierten Ansatz nutzt. Online Armor Online Armor ist eine kostenlose Firewall für Windows-PCs. Avira AntiVir Personal Avira ist eine der bekanntesten kostenlosen Anti-Viren-Lösungen. Hijack This HiJack this hilft, infizierte Rechner zu untersuchen. Spybot Search and Destroy Spybot sucht auf dem Rechner nach Keyloggern, Spyware und Adware. Microsoft Security Essentials Security Essentials ist die kostenlose Anti-Viren-Lösung von Microsoft. Spamihilator Die Software ergänzt das E-Mail-Programm und kann unerwünschte Mails erkennen und aussortieren. Zone Alarm Zone Alarm ist eine kostenlose Firewall für Windows. Sophos Anti-Virus for Mac Sophos liefert einen kostenlosen Anti-Virus für Mac OS. Secunia PSI Der Personal Software Inspector von Secunia überprüft die installierten Programme und schlägt gegebenfalls Updates vor.

Was sind die sichersten Suchmaschinen?

Wenn Sie nach der besten Suchmaschine in puncto Sicherheit suchen, dann sieht es schon ganz anders aus. Sowohl DuckDuckGo, Startpage, Qwant als auch SwissCows stellen gute und vor allem sichere Alternativen zum Datenfresser Google dar.

Was ist besser Google oder DuckDuckGo?

DuckDuckGo vs. Google – Welche Suchmaschinen Gibt Es DuckDuckGo setzt auf maximale Privatsphäre und Datensicherheit. Foto: bf87 – Fotolia.com Google ist die bekannteste Suchmaschine der Welt, hat jedoch viele Kritiker. DuckDuckGo ist dagegen der Exot, der an Bekanntheit gewinnt, da er viele Dinge besser machen will. Wir machen den Vergleich.