Welche KrUter Vertragen Sich?

Welche KrUter Vertragen Sich
Einjährige Kräuter sollten untereinander bleiben, ebenso wie mehrjährige – Was Sie immer dabei haben sollten: Basilikum! Das aromatische Kraut schützt nicht nur seine ebenfalls einjährigen Nachbarpflanzen vor Mehltau und der Weißen Fliege, sondern ist auch ein wahrer Alleskönner in der Küche.

  • Estragon, Salbei, Schnittlauch, Thymian, Zitronenmelisse
  • Bohnenkraut, Oregano, Salbei
  • Estragon, Pimpernelle, Zitronenmelisse
  • Borretsch, Dill, Kerbel, Majoran, Petersilie

Hier ist das freundschaftlichste Kraut die Zitronenmelisse, die alle anderen mehrjährigen Kräuter positiv beeinflusst. Wir haben Ihnen die bekanntesten einjährigen sowie mehrjährigen Kräuter für den besseren Überblick zusammengestellt:

Einjährige Kräuter Mehrjährige Kräuter
  • Basilikum
  • Bockshornklee
  • Bohnenkraut (Sommerform)
  • Boretsch
  • Dill
  • Gartenkresse
  • Große Kapuzinerkresse
  • Echte Kamille
  • Kerbel
  • Koriander
  • Kreuzkümmel
  • Majoran
  • Parakresse
  • Petersilie
  • Pimpinelle
  • Rosmarin
  • Rucola
  1. Bärlauch
  2. Beifuss
  3. Bohnenkraut (Winterform)
  4. Brunnenkresse
  5. Winterkresse
  6. Estragon
  7. Fenchel
  8. Huflattich
  9. Kümmel
  10. Knoblauch
  11. Melisse
  12. Oregano
  13. Pfefferminze
  14. Safran
  15. Salbei
  16. Schnittlauch
  17. Thymian

Welche Kräuter dürfen nicht nebeneinander stehen?

Welche Kräuter passen nicht zusammen? –

Basilikum und Melisse sollten getrennt voneinander angepflanzt werden. Fenchel sollte nicht neben Koriander, Majoran, Ysop gepflanzt werden. Thymian und Majoran : Beide sollten keinesfalls nebeneinander gepflanzt werden. Sie vertragen sich überhaupt nicht (auch geschmacklich nicht). Oft werden sie dennoch zusammen gepflanzt, wobei der Majoran meist den Kürzeren zieht und eingeht. Petersilie und Kamille

Welche Kräuter dürfen zusammen stehen?

Diese Kräuter passen zusammen – Für eine gute Nachbarschaft sind viele Faktoren entscheidend:

Ähnliche Standortansprüche : Kräuter mit ähnlichen Ansprüchen an ihre Umwelt – wie etwa Sonneneinstrahlung, Boden und Nährstoffe – haben beste Voraussetzungen für eine gute Nachbarschaft. Kräutererden wie unsere Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde sind auf die Bedürfnisse vieler Kräuter angepasst und leisten so ihren Beitrag zu guter Nachbarschaft. Wachstum : Wachsen zwei Kräuter etwa gleich stark, besteht nicht die Gefahr, dass eines das andere überwuchert. So können beide Kräuter nebeneinander gedeihen, ohne einander zu verdrängen. Inhaltsstoffe : Sie lieben Rosmarin? Da sind Sie nicht allein, Basilikum ist da ganz Ihrer Meinung. Der intensive Duft von Kräutern weist schon darauf hin, dass sie reich an Inhaltsstoffen sind. Durch Wasser, Luft oder Boden gelangen diese auch zum Nachbarkraut. In manchen Fällen können die Inhaltsstoffe des einen Krautes das andere hinsichtlich des Wachstums, der Krankheitstoleranz oder des Geschmacks positiv beeinflussen.

Welche KrUter Vertragen Sich Die mehrjährige Zitronenmelisse ist ein guter Partner für viele andere Kräuter

Kraut Geeignete Partner im Kräuterbeet
Rosmarin ( Rosmarinus officinalis ), Thymian ( Thymus vulgaris ), Lavendel ( Lavandula ), Salbei ( Salvia officinalis ), Ysop ( Hyssopus officinalis ), Bergbohnenkraut ( Satureja montana ) Vertragen sich aufgrund ähnlicher Ansprüche an den Standort (sonnig, warm, nährstoffarm, basischer pH-Wert) gut miteinander
Rosmarin ( Rosmarinus officinalis ) Rosmarin fördert das Wachstum von Basilikum ( Ocimum basilicum )
Salbei ( Salvia ) Fördert das Wachstum von Oregano ( Origanum vulgare ) und Bohnenkraut ( Satureja )
Thymian ( Thymus vulgaris ) Verträgt sich mit Fenchel ( Foeniculum vulgare ), Koriander ( Coriandrum sativum ), Estragon ( Artemisia dracunculus ), Borretsch ( Borago officinalis ) und mediterranen Kräutern (siehe oben)
Kamille ( Matricaria chamomilla ) Fördert das Wachstum von Dill ( Anethum graveolens ), Schnittlauch ( Allium schoenoprasum ), Majoran ( Origanum majorana ), Kerbel ( Anthriscus cerefolium ) und Pimpinelle ( Sanguisorba minor )
Petersilie ( Petrosilium crispum ssp. crispum ) Verträgt sich mit Schnittlauch ( Allium schoenoprasum ), Basilikum ( Ocimum basilicum ), Koriander ( Coriandrum sativum ), Estragon ( Artemisia dracunculus ), Pimpinelle ( Sanguisorba minor )
Ysop ( Hyssopus officinalis ) Fördert das Wachstum von Lavendel und Bohnenkraut
Basilikum ( Ocimum basilicum ) Verträgt sich mit fast allen Kräutern
Liebstöckel ( Levisticum officinale ) Fördert das Wachstum von Fenchel und Petersilie ( Petroselinum crispum ssp. crispum )
Borretsch ( Borago officinalis ) Verträgt sich mit so gut wie allen Kräutern
Zitronenmelisse ( Melissa officinalis ) Verträgt sich mit fast allen Kräutern

Wollen Sie direkt mehrere Kräuter säen, dann bietet es sich an, ein ganzes Set zu kaufen. Unser Plantura Bio-Kräuter Samen-Set enthält beispielsweise 10 verschiedene aromatische Kräuter, die man im Garten, auf dem Balkon oder auch auf dem Fensterbrett anbauen kann. Welche KrUter Vertragen Sich Bio-Kräuter Samen-Set mit 10 Sorten

10 aromatische Sorten im Set – inklusive kostenlosem Online-Kurs zur Anzucht Samenfestes und keimstarkes Bio-Saatgut für Garten, Balkon & Fensterbank Nachhaltige Geschenkidee mit liebevoll illustrierter Verpackung

Was mag Schnittlauch gar nicht?

– Bezüglich des Standortes ist Schnittlauch nicht sonderlich anspruchsvoll. Er mag zwar lieber sonnig bis halbschattige Standorte, aber gedeiht auch im Schatten häufig sehr gut. An zu sonnigen Orten sollte er z.B. durch höher wachsende Pflanzen vor zu langer, intensiver Sonneneinstrahlung geschützt werden.

  • Der optimale Boden für Schnittlauch ist locker und durchlässig, im Idealfall sehr nährstoffreich.
  • Optimal ist eine ausgewogene Mischung aus Humus und Sand, wobei der Humus überwiegen sollte.
  • Am besten bringst du in der schon ins Beet ein.
  • Zu mag Schnittlauch gar nicht, was er mit den meisten Küchenkräutern gemein hat.

Bei der Aussaat benötigt man etwas Geduld, denn keimt nicht sehr zuverlässig und seine Keimdauer ist relativ lang. Außerdem ist zu beachten, dass Schnittlauch ein Kaltkeimer ist, das heißt, er braucht Temperaturen unter 18°C, um zum Keimen angeregt zu werden.

Daher ist es dem Schnittlauch im Zimmer oft zu warm. Zu beachten ist, dass die Samen nur ein Jahr keimfähig sind. Du möchtest Schnittlauch vermehren? Du kannst ihn, wenn du schon eine Pflanze besitzt, etwa alle drei Jahre sehr einfach an der Wurzel per Hand oder mit einem Messer in mehrere Teile trennen und diese dann wieder auspflanzen.

So verjüngst und vermehrst du deine Pflanze gleichzeitig. Schnittlauch ist damit eine Ausnahme im Gemüsegarten: Man spricht bei der Teilung von vegetativer Vermehrung. Bei der Anzucht über Samen ist die Vermehrung generativ.

Wie viele Kräuter in einen Blumenkasten?

Welche Gefäße eignen sich für Balkonkräuter? – Damit Deine Kräuter ihre Wurzeln optimal ausbilden können, sollten ihre Gefäße ausreichend Platz bieten. Nutzt Du Töpfe, wähle eine Größe mit einem Durchmesser zwischen 15 und 20 Zentimeter! Pro Topf kannst Du dann eine Pflanze einsetzen.

Welche Kräuter im Topf pflanzen? Solange sie ausreichend Platz haben, kannst nahezu jedes Kraut in einen Topf pflanzen. Kann man Kräuter in Balkonkästen pflanzen? Balkonkästen sind besonders gut geeignet, um Kräuter anzupflanzen. Kleine Pflanzen benötigen drei bis 5 Liter Erde in einem Balkonkasten. Pflanzt Du mehrere Sorten in ein Gefäß, verwende zehn bis 15 Liter Erde! Aus welchem Material Deine Gefäße bestehen sollen, kannst Du selbst entscheiden.

Jedes Material bietet Vor- und Nachteile beim Kräuteranbau. Plastik ist besonders leicht, jedoch undurchlässig. Terrakotta bietet eine gute Zirkulation und bleibt frostfrei. Auch Holzkisten sind gut geeignet für den Kräutergarten. Achte darauf, dass Gießwasser immer gut abfließen kann! Kräuter vertragen keine Staunässe,

Auch das Substrat sollte zur jeweiligen Art der Pflanze passen. Spezielle Kräutererden sind nicht für mediterrane Sorten wie Oregano oder Rosmarin geeignet. Diese bevorzugen sandigen, durchlässigen Boden. Grundsätzlich gilt: Wähle immer ein torffreies Substrat. Je nach Bedürfnissen der Kräuterart kannst Du dann Sand, Urgesteinsmehl oder Zeolith beigeben.

Diese Zusätze versorgen Deine Kräuter mit wichtigen Mineralien. Passende Produkte findest Du im EM-Kaufhaus Online-Shop,

Was passiert wenn man Schnittlauch nicht schneidet?

Wie schneidet man Schnittlauch zum Verzehr? – Hacken Sie Schnittlauch nicht – egal, ob Sie ihn für den Vorrat oder für Ihr Rührei zerkleinern. Die Halme werden schnell matschig, unansehnlich und ein strenger Geschmack macht sich breit. Schneiden Sie die Triebe daher besser mit einem scharfen Messer oder einer Schere in kleine Röllchen und würzen Sie damit Salate, Suppen, Saucen und Co.

Was Rosmarin nicht mag?

Standort und Pflege – Welche KrUter Vertragen Sich Rosmarin mag trockenen, kalkhaltigen und humusreichen Boden, der so durchlässig ist, dass sich keine Staunässe bildet. Feuchte Erde mag Rosmarin gar nicht, weil seine Wurzeln sonst schnell faulen. Auch mit kühlen Temperaturen kommt er nicht zurecht. Ursprünglich stammt der Strauch nämlich aus dem Mittelmeerraum und braucht einen warmen, hellen Standort – im Sommer wie im Winter.

  1. Häufig werden im Handel auch Sorten angeboten, die winterhart sein sollen.
  2. Eine Garantie dafür, dass ein Rosmarinus officinalis die dunkle, kalte Jahreszeit draußen im Beet übersteht, gibt es aber nicht.
  3. Unser Tipp: Pflanze Rosmarin am besten in einem Kübel an.
  4. Überwintern kannst du ihn dann drinnen an einem hellen kühlen Ort wie beispielsweise dem Treppenhaus.

Vergiss nicht, regelmäßig zu kontrollieren, ob er Wasser braucht. Der Wurzelballen sollte nicht austrocknen. Ist der Kübel zu groß und schwer, kannst du ihn mit etwas Glück auch draußen an einer geschützten Stelle an der Hauswand überwintern. Sie strahlt im Winter noch etwas Wärme ab.

  • Umwickle den Topf und eventuell auch die Pflanze dennoch mit Vlies.
  • Mehr zum Thema „» zeigen wir dir in einem extra Beitrag.
  • Schneide im Frühjahr die Pflanze zurück, sobald sie austreibt.
  • So wächst der Strauch schön buschig, verzweigt sich stärker und verholzt nicht.
  • Ebenfalls im Frühling kannst du ihm eine Portion Komposterde als Dünger gönnen.

Nach Bedarf kannst du ihn noch bis zur Blüte im Frühsommer düngen.

Welche Kräuter nicht in die Sonne?

Petersilie und Dill vertragen sich nicht – Neben der Petersilie fühlen sich Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, Minze, Melisse, Brunnenkresse und Kerbel im Schatten wohl. Tatsächlich sollte man jedoch davon absehen, die Petersilie neben den Dill zu pflanzen, die beiden Pflanzen verstehen sich nicht allzu gut. Auch Petersilie und Kerbel werden keine Freunde.

Kann man Basilikum in die Sonne stellen?

Basilikum nicht zu früh ins Freiland säen – Basilikum mag es warm und sonnig. Im Freiland hat das Kraut erst eine Chance, wenn die Temperaturen nicht mehr unter acht bis zehn Grad fallen. An einem warmen und hellen Platz kann Basilikum ab Mitte Mai ausgesät werden.

Was mag Basilikum nicht?

Basilikum gießen – Basilikum mag es weder zu trocken noch zu feucht. Die Erde sollte daher immer feucht sein, aber auf keinen Fall richtig nass, so BAYERN 1 Pflanzenexpertin Karin Greiner. Wird die Pflanze zu viel gegossen, dann bildet sich schnell Grauschimmel.