Welche Globuli Bei ErkLtung?

Welche Globuli Bei ErkLtung
Globuli gegen Erkältung

  • Camphora oder Aconitum sind geeignet bei plötzlichem und heftigem Krankheitsbeginn mit Fieber und Schüttelfrost.
  • Ferrum phosphoricum hilft in Globuliform bei der Linderung von Husten, Schnupfen und gereizten Schleimhäuten.

Weitere Einträge

Welche Globulis bei Erkältung Kind?

Viel trinken – Flüssigkeit unterstützt die Schleimlösung. Deshalb sollte dein Baby mit Schnupfen viel trinken. Auch wenn du stillst, kannst du ihm jetzt zusätzliche Flüssigkeit anbieten: ein Fläschchen mit Wasser oder ungesüßtem Tee, am besten zwischen den Stillmahlzeiten. Diese „Schnupfen-Kügelchen» helfen bei zähem, festsitzendem Schnupfen und lindern Entzündungen der oberen Atemwege. Sie sind auch schon für Säuglinge geeignet. Zusatz-Tipp: Um deinem Baby Globuli zu geben, kannst du die Kügelchen in etwas Wasser oder ungesüßtem Tee auflösen und von einem kleinen Löffel zum Trinken anbieten. *Pflichtangaben

Welche Globuli stärken das Immunsystem?

Similasan Echinacea Globuli – zurzeit nicht lieferbar – Vamida -42% Welche Globuli Bei ErkLtung Derzeit nicht lieferbar Kurzinformation Der Sonnenhut (Echinacea) ist in Nordamerika heimisch und wird von den Ureinwohnern schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze verwendet. Die hochgeschätzte Arzneipflanze wurde zur Linderung von Halsschmerzen, Husten und Mandelentzündung angewendet.

  • Similasan Echinacea Globuli enthält pflanzliche Inhaltsstoffe des Sonnenhuts in homöopathischer Dosierung und wird verwendet zur Stärkung der körpereignen Abwehrkräfte.
  • Die Globuli aktivieren das Immunsystem und verringern die Anfälligkeit für Erkältungen, Grippe und Entzündungen der Mundschleimhäute.

Mit Similasan Echinacea Globuli bleiben Sie fit und gesund, damit Sie für die Anforderungen des Alltags gewappnet sind.

AnwendungsgebieteZur Anregung der Selbstheilungstendenz gemäß dem homöopathischen Arzneimittelbild werden Similasan Echinacea Globuli verwendet zur Steigerung der Abwehrkräfte bei: Neigung zu Erkältungen, Grippe, Erkältungen und Entzündungen der Mundschleimhäute.Anwendungsempfehlung

Similasan Echinacea Globuli (Kügelchen) im Mund zergehen lassen. Die Globuli können auch auf nüchternen Magen eingenommen werden. Kinder und Erwachsen erhalten 7 Globuli (Kügelchen) pro Gabe 3 bis 6mal täglich. Zum Ausheilen eignet sich eine 2 bis 3mal tägliche Anwendung.

Typ: Arzneimittel
Packungseinheit: 15g
Kosten pro Einheit: € 69,27/100 G
SKU: AT-P1315148-15G
Hersteller/ Inverkehrbringer: Jacoby GM Pharma GmbH Teichweg 2 5400 Hallein-Kaltenhausen AT

Andere Kunden kauften auch : Similasan Echinacea Globuli – zurzeit nicht lieferbar – Vamida

Welche Globuli wirken schleimlösend?

Wirksubstanzen (Auswahl) –

Spitzwegerich (Plantago lanceolata) wirkt entzündungshemmend und reguliert die übersteigerte Schleimbildung in den Bronchien.Wasserhanf (Eupatorium cannabinum) fördert die Schleimlösung in den Bronchien.Zaunrübe (Bryonia cretica) beruhigt die gereizten Schleimhäute und reduziert den Hustenreiz.Natürliches Eisensulfid (Pyrit) lindert Heiserkeit und Stimmlosigkeit.

Wann nimmt man Belladonna?

Atropa Belladonna Welche Globuli Bei ErkLtung Eines der wichtigsten Akutmittel ist Belladonna (zusammen Aconitum). Der deutsche Name lautet Tollkirsche oder Schlafkirsche. Italienerinnen machten sich ihre pupillenerweiternde Wirkung zu Nutze und träufelten sich Belladonna in die Augen, um attraktiver auszusehen; daher auch der Name „Schöne Frau».

akutes Fieber ohne Durst mit starren Augen (Pupillenerweiterung) und brennender Hitze des Körpers grippalen Infekten Mandelentzündungen Halsschmerzen trockener, kitzelnder Husten, der sich beim Sprechen verschlimmert Ohrenschmerzen, besonders rechts, die sich durch Nässe oder Kälte am Kopf verschlimmern Beschwerden mit extremer Empfindlichkeit gegen Licht, Geräusche, Berührung, Erschütterung, Druck und Schmerzen

Für was Nux vomica?

Nux vomica D6 DHU Natürlich wirksam bei Magen-Darm-Beschwerden Wenn Magen und Darm rebellieren, gerät der ganze Körper in Aufruhr. Beschwerden im Verdauungstrakt wie Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall aber auch Sodbrennen und Völlegefühl bremsen uns in Beruf und Freizeit aus.

Bei Beschwerden, die infolge von Nahrungs- und Genussmitteln (z.B. Kaffee, Tabak oder Alkohol) auftreten Wenn Stress und Ärger auf den Magen schlagen Wenn schleimhautreizende Medikamente oder Antibiotika Symptome auslösen Bei Sodbrennen, also dem Rückfluss (Reflux) von Magensäure in die Speiseröhre Bei Völlegefühl und Blähungen Bei schmerzhaften Krämpfen in Magen und Darm

Der Spezialist für den Bauch: Nux vomica D6 DHU Das einzigartige homöopathische Mittel enthält als Wirkstoff den getrockneten reifen Samen der Brechnuss. Die tropische Pflanze wird auch Krähenaugenbaum genannt. Sie ist in der homöopathischen Medizin seit Langem bekannt und wird gezielt zur Behandlung von Magen- und Darmbeschwerden eingesetzt.

Für was sind Thuja Globuli gut?

Die Thuja D 6 Globuli werden zur innerlichen Behandlung von Warzen, Husten, Fieber und Verdauungsstörungen angewendet. Die Globuli enthalten den Wirkstoff Lebensbaum in einer homöopathischen Verdünnung. Der Lebensbaum wirkt hauptsächlich auf das zentrale und vegetative Nervensystem, sowie Haut und Schleimhäute.

Warum hilft Zink bei Erkältung?

So kann Zink bei einer Erkältung unterstützen – Zink hilft deshalb so effektiv bei der Erkältungsbekämpfung, weil es verhindert, dass sich die Schnupfenviren an Wirtszellen in der Nasenschleimhaut anheften – es verdrängt sie einfach, indem es sich dort selbst andockt.

  1. Es hemmt außerdem das Wachstum der Schnupfenviren und bremst die Vermehrung der Erreger.
  2. Schließlich hilft es, die Entzündungsreaktionen, die durch eine Erkältung auftreten können, zu lindern, indem es die Ausschüttung von Histamin und den Prostaglandin-Stoffwechsel unterbindet.
  3. So schwellen die Nasenschleimhäute weniger stark an und man kann leichter durchatmen.

Aufgrund dieser Erkenntnisse sollte Zink als Lutschtablette eingenommen oder als Lösung aus einer Brausetablette gegurgelt werden, bevor man es schluckt. Das schmeckt zwar vielen Menschen nicht besonders gut, aber nur so kann es direkt an den Schleimhäuten wirken und die Viren an Ort und Stelle bekämpfen, statt den Umweg über unser Verdauungssystem nehmen zu müssen.

See also:  Kleiner Waffenschein Welche Waffen?

Was ist der stärkste schleimlöser?

Beste Schleimlöser: 3 pflanzliche Hustenmittel helfen – Im weiteren Krankheitsverlauf setzt sich Schleim im Rachen fest. Ärzt:innen empfehlen das natürliche Abhusten des Schleims. Pflanzliche Arzneimittel können das Abhusten erleichtern und zumindest subjektiv für Linderung sorgen. Dreimal vergab Öko-Test 2018 die Bestnote „sehr gut» für pflanzliche Schleimlöser. Die Testsieger**:

Bronchipret TP : Für die Kombination aus Thymian und Primelwurzel ist die Wirksamkeit belegt und das Arzneimittel enthält keine bedenklichen Inhaltsstoffe (ab 12 Jahren geeignet). Kaufen: online u.a. bei DocMorris oder Zur Rose Apotheke, Gelomyrtol Forte : Hier sind u.a. Auszüge von Eukalyptusöl, Süßorangenöl, und Zitronenöl enthalten, deren Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen wurde (ab 6 Jahren geeignet). Kaufen: online u.a. bei Doc Morris Soledum Kapseln Forte : Das enthaltene Cineol stammt aus der Eukalyptuspflanze und lindert nachweisbar den Husten (ab 12 Jahren geeignet). Kaufen: online u.a. bei Doc Morris oder Zur Rose Apotheke,

„Gut» schnitt das Hustenmittel Umckaloabo ab. Der enthaltene Extrakt aus den Wurzeln der südamerikanischen Pflanze Pelargonium sidoides zeigte sich als symptomlindernd bei akuter Bronchitis. Du findest es bei DocMorris, Alle anderen Schleimlöser im Test waren „befriedigend» oder schlechter. Lies auch: Hausmittel gegen Husten – die besten Tipps

Welche Globuli helfen bei verstopfter Nase?

Schnupfen Homöopathische Schnupfenmittel beim Baby, Kind und Jugendlichen. Die Homöopathie bietet ein reiches Repertoire an wirksamen Schnupfenmitteln. Für die Wirksamkeit ist es entscheidend, die Arzneimitteleigenschaften möglichst genau dem aktuellen Krankheitsbild anzupassen. Nachfolgend eine Übersicht bewährter Schnupfenmittel.

Aconitum:ein wichtiges Anfangsmittel bei plötzlichem Erkältungsbeginn, ausgelöst durch kalten Wind. Die Nase ist verstopft, die Schleimhäute sind trocken. Es besteht ein ausgeprägter Niesreiz. Die Kinder sind ängstlich und unruhig. Es kann schlgartig zu hohem Fieber kommen. Dulcamara:ein bewährtes Herbstmittel. Der Schnupfen beginnt mit dem Eintritt der kalten Witterung und besonders nach Durchnässung (Regenwetter). Die Nase ist meist stark verstopft, trocken oder es besteht ein gelb-weißlicher Fließschnupfen. Der Schnupfen bessert sich im warmen Zimmer und tritt in der kalten Luft im Freien wieder verstärkt auf. Allium cepa:reichlich wässriger Fließschnupfen mit heftigem Niesreiz. Die Nase ist stark gerötet und sehr wund, dagegen nur eine milde Bindehautentzündung mit nichtreizendem Tränenfluss. Oft Heiserkeit und Husten einhergehend. Frische Luft bessert, dagegen Verschlechterung abends im warmen Zimmer. Euphrasia:sehr ähnlich wie Allium cepa, aber brennende, wundmachende Bindehautentzündung der Augen, bei eher mildem wässrigen Nasensekret. Luffa operculata:Stockschnupfen mit Borken und Krusten in der Nase. Druckgefühl im Bereich der Stirn mit Gefahr der Nasennebenhöhlenentzündung. Besserung an der frischen Luft, Verschlechterung in der trockenen Wohnung. Arsenicum album:es besteht ein heftiger Schnupfen mit wässrigem scharfen Nasensekret. Nasenschleimhaut und Bindehäute sind stark gereizt mit brennendem Wundschmerz. Die Kinder sind schlank, kälteempfindlich und fröstelig. Verschlimmerung durch Regen und Kälte, besser im warmen Zimmer. Pulsatilla:verstopfte Nase in der warmen Zimmerluft mit dickem milden, gelben Sekret. Besserung an der frischen Luft. Allgemein weinerliche, anhängliche Kinder mit häufigen Stimmungsschwankungen. Nux vomica:lästiger Stockschnupfen in der Nacht, morgens typischerweise Niesanfälle, das Nasensekret verflüssigt sich. Tagsüber Wechsel von Fließschnupfen und verstopfter Nase. Verschlechterung in der kalten Luft mit stockendem Schnupfen, der sich im warmen Zimmer wieder verflüssigt. Die Kinder sind sehr empfindlich auf Zugluft, allgemein ungeduldig und leicht reizbar. Kalium bichromicum:verstopfte Nase mit zähem fädenziehendem weißlichen Sekret. Sehr wichtiges Mittel bei länger anhaltendem Schnupfen mit Tubenkatarrhen, Mittelohrbeteiligungen oder Nasennebenhöhlenentzündungen. Sabadilla:starker, wässriger Fließschnupfen, häufig begleitet von Kopf- und Augenschmerzen. Typisch ist der heftige Niesreiz. Besserung durch warme Umschläge. Hydrastis:länger anhaltender Fließschnupfen, entweder wässrig-reizend oder zäh, von gelb-grünlicher Farbe. Sticta pulmonaria:trockener Schnupfen mit stark verstopfter Nase, Naseschneuzen bringt nichts. Typischerweise entwickelt sich die Erkältung von der Nase in die Bronchien hinein. Die Kinder bekommen nach einigen Tagen eine Bronchitis. Frische Luft bessert.

Dosierung: Geben Sie das passende Mittel in der Potenz D12.Zu Beginn der Symptome zweistündlich fünf Globuli, im weiteren Verlauf dreimal täglich fünf Globuli bis zur Besserung der Beschwerden.

Sambuccus nigra:bestes Mittel bei typischem Baby – und Säuglingsschnupfen. Die Babys schniefen und «schnorcheln», die Nase ist trocken verstopft. Das Baby hat daher Schlaf- und Trinkstörungen. Zincum:weiteres bewährtes Schnupfenmittel bei Baby – und Säuglingsschnupfen mit verstopfter Nase, ggf. auch Husten, besonders nachts. Ammonium carbonicum:Schnupfen bei dicklichen Kindern mit Erkältungsneigung. Scharfes, wässriges Nasensekret. Die Kinder entwickeln aber nachts und im Schlaf eine verstopfte Nase, die zu Luftnot führen kann. Lycopodium:Fließschnupfen der Babys und Säuglinge mit ständigem Herausquellen von Schleim. Das Kind erwacht plötzlich aus tiefstem Schlaf. Daher auch tagsüber reizbar und schlecht gelaunt. Besserung nach Mitternacht und an der frischen Luft.

Dosierung: wie oben.

Sorgen Sie für eine gute Durchblutung der Kinder, z.B. mit ansteigenden Fußbädern oder Wechselbädern. Es ist entscheidend den Schleim in den Atemwegen möglichst feucht und damit flüssig zu halten. Hierbei helfen befeuchtende Nasensprays (z.B. Rhinodoron, Kamillosan Ocean, Rhinomer, etc.). Befeuchten Sie die Nase Ihres Kindes hiermit wenigstens zehnmal täglich. Inhalationen mit isotoner Kochsalzlösung (z.B. viermal täglich 10 Minuten) sind ebenfalls effektiv. Sorgen Sie für eine hohe Luftfeuchtigkeit bei höchstens 18-20 Grad Celsius Zimmertemperatur. Hilfreich ist auch ein hoher Flüssigkeitsanteil in der Ernährung Ihrer Kinder (Suppe, Kompott, Eintopf, Getränke, etc.) Abschwellende Nasentropfen sollten nur im Notfall verwendet werden (Luftnot, Trinkschwäche oder Schlafstörungen bei stark verstopfter Nase). Sie haben nur einen kurzfristigen Effekt, erleichtern aber den Keimen das Vordringen in die Nasennebenhöhlen und das Mittelohr. Eine längere Anwendung schädigt zudem die Nasenschleimhaut.

See also:  Welche Briefmarke FR Welchen Brief?

Der Schnupfen ist ein natürlicher, außerordentlich wichtiger Reinigungs- und Abwehrmechanismus unseres Körpers. Greifen die Erkältungserreger unsere Schleimhäute an, benötigt das Kind eine gute Kreislaufdurchblutung, damit vermehrt Abwehrzellen an die Oberfläche der Atemwege einströmen können.

Gleichzeitig schwellen die Nasenschleimhäute an, um ein weiteres Vordringen der Krankheitskeime zu verhindern. Die Schleimproduktion wird erhöht, um eine schützende Schleimschicht auszubilden und einen Abtransport von Krankheitserregern und Entzündungsprodukten zu ermöglichen. Dieser Schutzmechanismus sollte therapeutisch tunlichst nicht unterdrückt werden.

Das reifende Abwehrsystem unserer Kinder muss in seinem Selbstreinigungsmechanismus unterstützt werden. Der Schnupfen (die akute Rhinitis) ist die häufigste Infektion beim Kind und Jugendlichen (beim Kleinkind bis zu zehnmal pro Jahr). Er wird überwiegend durch Viren hervorgerufen, die vorwiegend in der kalten Jahreszeit durch Tröpfchen in der Atemluft übertragen werden.

ein trockenes Vorstadium mit Niesreiz, Schleimhautbrennen, Wundgefühl der Nase und allgemeiner Mattigkeit das katarrhalische Stadium, gekennzeichnet durch einen wässrigen Fließschnupfen, verstopfter geröteter Nase, eingeschränktem Geruchsvermögen, ggf. Augentränen das schleimig-eitrige Stadium mit eingedicktem gelblichen (oder grünlichen) Nasensekret.

: Schnupfen

Was ist der beste Husten und schleimlöser?

Natürliche und pflanzliche Hustenlöser – Pflanzen-Essenzen enthalten eine Fülle an physiologisch wirksamen Stoffen, die eine ganz Bandbreite an Symptomen behandeln können. Gleichzeitig ist derselbe Wirkstoff in mehreren Pflanzen enthalten:

Eukalyptus, Minze, Salbei, Thymian, Basilikum und Teebaum zum Beispiel enthalten Cineol, das schleimlösend und bakterizid, auswurffördernd und entzündungshemmend sowie entspannend auf die Bronchien wirkt. Zusätzlich wirkt es auf die Kälterezeptoren und hat damit eine kühlende Wirkung. Kampfer wirkt ebenfalls schleimlösend und entzündungshemmend, aber auch durchblutungsfördernd. Saponin, das in vielen Heilpflanzen (wie zum Beispiel Efeu ) vorkommt, wirkt unter anderem stärkend, entzündungshemmend, schleimlösend, auswurffördernd und entkrampfend.

Alle Wirkstoffe bekämpfen einen festsitzenden Husten und lassen sich zur Behandlung einer Bronchitis sowie anderen Erkrankungen der Atemwege mit zähflüssigem Schleim einsetzen.

Wirkstoff Altersbeschränkung Beispiel aus unserem Sortiment
Thymianextrakt ab 6 Monaten Bronchicum® Elixir
(Cineol) ab 12 Jahren Soledum Kapseln forte
ab Säuglingsalter Soledum Hustensaft
Efeuextrakt ab 6 Jahren Prospan Husten Brausetabletten
BronchoVerde Hustenlöser 25 mg Granulat
ab 2 Jahre Esberi-Efeu Hustensaft
ab 1 Jahr Bronchofit Efeu-Hustensaft

Was ist stärker D6 oder D12?

Globuli «D6» oder «D12″? | Unterschiede & Anwendung Weitere Informationen – Potenzen Ein Grundprinzip der homöopathischen Therapie (Alternativmedizin) ist es, die jeweiligen homöopathischen Substanzen in einer stark verdünnten Form zu verabreichen. Diese Verdünnung erfolgt in Zehnerpotenzen, wobei dieser Vorgang auch „Potenzieren» genannt wird.

Je höher die Potenz, umso stärker die Wirkung. Anschließend kann einer Substanz, entsprechend ihrer Verdünnung, eine Potenz zugewiesen werden. In einer D-Potenz wird das homöopathische Mittel 1 zu 10 mit einem Lösungsmittel (z.B. Wasser) verdünnt (Verdünnung 1:10 = 1 Teil Arzneimittelsubstanz, 9 Teile Lösungsmittel).

Wird das homöopathische Mittel einmalig auf diese Weise 1:10 verdünnt spricht man von einer D1-Potenz. Wird dieser Vorgang wiederholt und die hergestellte Lösung nochmals 1:10 verdünnt, entsteht eine Lösung mit einer D2-Potenz, diese Reihe lässt sich dann fortsetzen.

  1. Das D steht hierbei für das lateinische Wort Decimus (= der Zehnte) und die Zahl dahinter für die Anzahl der jeweils ausgeführten Verdünnungsschritte.
  2. Ob D6- oder D12-Globuli eingesetzt werden sollen ist also eine Frage der Dosierung: Eine D6-Potenz wurde 6-mal 1:10 verdünnt.
  3. Im Unterschied dazu wurde eine D12-Potenz 12-mal 1:10 verdünnt, wodurch ein geringerer Anteil der Ausgangssubstanz im Endprodukt (in den Globuli) vorhanden ist.

Neben der D-Potenz gibt es auch noch höhere Potenzen, die Anwendung finden können: Eine C-Potenz entspricht einer Verdünnung von 1:100, wobei das C für Centesimus (lat. =der Hunderte) steht. Auch hier wird die Anzahl der durchgeführten Verdünnungsschritte mit einer Zahl dahinter angegeben (z.B.

  1. C6). Zur beliebtesten Darreichungsform der so verdünnten Substanz gehören die sogenannte Globuli (lat.
  2. = Kügelchen).
  3. Für die homöopathische Therapie werden diese Kügelchen aus Saccharose (Rohrzucker) hergestellt und mit den jeweiligen homöopathischen Substanzen in flüssiger Form besprüht oder beträufelt und anschließend getrocknet.

Daneben gibt es weniger häufig verwendete Darreichungsformen wie z.B. Dilutionen (Flüssigkeit, als Tropfen einzunehmen), Tabletten und Ampullen. Die meisten D-Potenzen zählen zu den sogenannten Tiefpotenzen (Schwelle bei D24), das bedeutet, dass in den Globuli noch kleinste Anteile (Moleküle) der Ausgangsubstanz vorhanden und mikroskopisch nachweisbar sind.

  1. Im Unterschied dazu befinden sich in den höheren Potenzen (ab D30) keine oder nur noch zufällig Moleküle der Ausgangssubstanz.
  2. Diese Hochpotenzen sollen jedoch aufgrund ihres längeren Bearbeitungsprozesses einen stärkeren Effekt als Tiefpotenzen zeigen.
  3. Während Hochpotenzen gezielt von Therapeuten angewendet und durch diese auch in der Behandlung von psychischen und chronischen Beschwerden eingesetzt werden, werden die Tiefpotenzen für die Behandlung akuter Beschwerden und auch zur Selbstbehandlung eingesetzt.

: Globuli «D6» oder «D12»? | Unterschiede & Anwendung

Welche Globuli bei Husten und Schnupfen?

Ferrum phosphoricum hilft in Globuliform bei der Linderung von Husten, Schnupfen und gereizten Schleimhäuten. Rhus toxicodendron hilft bei Beschwerden wie Gliederschmerzen, Schnupfen, Hüsteln und Unruhe, insbesondere wenn die Erkältung nach Einwirkung von Kälte und Nässe aufgetreten ist.

See also:  Welche Steuerklasse Nach Heirat?

Wann hilft bryonia?

Modalitäten von Bryonia – Die Beschwerden sind besser durch: Liegen auf der schmerzhaften Seite, Druck, Ruhe schlimmer durch : abends, Bewegung, geringste Bewegung der erkrankten Körperteile, Einatmen, Berührung, Wärme Bryonia kann bei Erkältungskrankheiten, meist infolge von Temperatur- oder Wetterwechsel eingesetzt werden.

  • Es ist ein Sommer- oder Sportlermittel, viele Beschwerden beginnen bei zu rascher Abkühlung nach Überhitzung.
  • Bryonia passt zu Menschen, die ein großes Bedürfnis nach Ruhe haben.
  • Das Leiden kann durch Kummer, Kränkungen, Ärger oder Zorn hervorgerufen werden.
  • Geringste Bewegung und Überanstrengung können häufig die Gründe für die Erkrankung sein.

Bitte denken Sie bei Einnahme homöopathischer Mittel daran, besonders bei schwereren Erkrankungen, vorher Ihren Arzt oder Heilpraktiker zu befragen.

Für was Pulsatilla?

Darreichungsformen von Pulsatilla – Globuli und homöopathische Tabletten gelten als die typischen Darreichungsformen von Pulsatilla. Neben den bereits genannten Potenzen kommen C30 und D30 Potenzen häufig zum Einsatz, wobei sie eher in der Behandlung von Homöopathen als in der Eigenbehandlung eine Rolle spielen.

Tipp von Apothekerin Birgit Matuschek «Pulsatilla ist für mich eines der wichtigsten Kindermittel in der Homöopathie. Ich empfehle es immer wieder bei Erkältungskrankheiten, bei denen die Symptome wie z.B. Ohrenschmerzen von einer Seite zur anderen wechseln. Bei der Auswahl des Mittels frage ich stets, ob das Kind im Rahmen der Erkrankung „am Rockzipfel der Mutter hängt»,

In der homöopathischen Mittelbeschreibung steht typischerweise „blond, blauäugig und weinerlich», Pulsatilla ist auch Bestandteil von Hustenelixier von Weleda. Diesen empfehle ich bei allen akuten Entzündungen der Luftwege. Er fördert das Abhusten von zähem Schleim und lindert den Hustenreiz.

Kleinkinder von 1 bis 5 Jahren erhalten drei Mal täglich einen viertel bis einen halben Teelöffel, Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene alle drei Stunden 1 Teelöffel Sirup.» Produkte mit Pulsatilla Pulsatilla D6 Globuli Hustenelixier Weleda Hirudo comp. Globuli Virburcol N Kinder- und Säuglings-Suppositorien Euphobium comp.

Nasentropfen

Unsere Empfehlungen

Abb. ähnlich 10 g 1-3 Werktage Grundpreis: 1.069,00 € / 1 kg 10,69 € *

Details Merken

Abb. ähnlich 100 ml lindert den Hustenreiz und, 1-3 Werktage Grundpreis: 136,00 € / 1 l 13,60 € *

Details Merken

Abb. ähnlich 20 g 1-3 Werktage Grundpreis: 616,00 € / 1 kg 12,32 € *

Details Merken

Abb. ähnlich 12 St 1-3 Werktage Grundpreis: 0,96 € / 1 St 11,51 € *

Details Merken

Abb. ähnlich 20 ml 1-3 Werktage Grundpreis: 469,00 € / 1 l 9,38 € *

Details Merken

Alle Preise inkl. MwSt ggf. zzgl. Versandkosten, Irrtum vorbehalten, ab 70 € innerhalb Deutschland portofrei. Wünschen Sie nähere Informationen zu diesem Artikel, beraten wir Sie gerne telefonisch. Zurück zu den Themen mit P

Wann Aconitum Globuli?

Aconitum Napellus (acon.) Welche Globuli Bei ErkLtung Eines der wichtigsten Akutmittel ist Aconitum (zusammen mit Belladonna). Der deutsche Name lautet Eisenhut; es handelt sich um eine bis 150 cm hohe, mehrjährige Staude. In der Literatur gibt es verschiedene Erklärungen für den Namen: Der botanische Name leitet sich aus dem lateinischen Wort „Acon» für Pfeil ab.

  1. Das tödliche Gift des Eisenhutes wurde über Jahrhunderte als Pfeilgift zum Jagen verwendet.
  2. Die charakteristische Form der Pflanze entspricht einem eisernen Helm, wie ihn die Ritter und Landsknechte des 15. und 16.
  3. Jahrhunderts getragen haben, deshalb wird die Pflanze auch als Sturm- oder Eisenhut bezeichnet.

Aconitum wird vor allem bei akuten Erkrankungen mit heftigem, plötzlichen Charakter und hohem Fieber (typischerweise ohne Schweiß) eingesetzt. Ferner Angst mit Unruhe, zum Beispiel Panikattacken mit Herzklopfen.

Anfangsstadium bei Erkältung, Husten, grippalen Infekten Augen-, Ohren- und Halsentzündungen Krupp-Husten beim Ausatmen (Einatmen: Spong.) Angina Pectoris Röteln, Windpocken, Masern, Mumps Blasenentzündung Schockzustände

Welche Globulis nimmt man bei Halsschmerzen?

Anwendung und Dosierung –

Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren 1- bis 3-mal täglich, in akuten Fällen 1- bis 2-stündlich 3–5 WALA Apis Belladonna Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren 1- bis 3-mal täglich, in akuten Fällen 1- bis 2-stündlich 5–10 Globuli velati unter der Zunge zergehen lassen.

Bei Säuglingen empfiehlt es sich, vor der Verabreichung die angegebene Menge Globuli velati in einer kleinen Menge Wasser oder ungesüßtem Tee aufzulösen.

Welche Globuli sollte man Zuhause haben Kinder?

Aconitum/China comp., Suppositorien für Kinder – Aconitum/China comp., Suppositorien für Kinder. Anwendungsgebiete gemäß der anthroposophischen Menschen- und Naturerkenntnis. Dazu gehören: Harmonisierung des Zusammenwirkens von Ich- und Empfindungsorganisation bei fieberhaften grippalen Infekten.

Wann Sinupret für Kinder?

Sinupret® S a f t – Die nachhaltige Lösung bei festsitzendem Schleim – schon für Kinder ab 2 Jahren

glutenfreilaktosefreiveganzahnschonendohne Farbstoffeguter Geschmack

Beipackzettel Infobroschüre Sinupret® S a f t kaufen Für die Kleinen empfehlen wir Sinupret® S a f t, der bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet ist. Der Saft löst dank seiner pflanzlichen Wirkung den festsitzenden Schleim, befreit die Nase und lindert auch den unangenehmen Druckkopfschmerz. So kann Ihr Kind besser schlafen und es ist schneller wieder fit.

Welche Globuli bei starken Husten Kinder?

Bronchi Plantago Globuli velati* – Diese Globuli helfen bei akutem und lang anhaltendem Husten. Sie fördern die Schleimlösung und lindern den Hustenreiz – eine gute Alternative für Kinder mit Bronchitis, die keine Hustensäfte mögen. *Pflichtangaben