Heparin Salbe Welche StRke?

Heparin Salbe Welche StRke
Dosierung in I.E. – Die Dosierung von Heparin-Präparaten wird in Internationalen Einheiten (I.E.) angegeben. Je mehr I.E. ein Präparat enthält, desto stärker und länger hält die Heparin-Wirkung an. So gibt es etwa Heparin-Gel und Heparin-Salbe jeweils mit 30.000, 50.000, 60.000 oder 180.000 I.E.

Eine Heparin-Creme ist mit 30.000 oder 60.000 I.E. verfügbar. In medizinischen Notfällen wie einem Herzinfarkt müssen sofort parenterales Heparin (2-3 mal 7.500 I.E.) und Acetylsalicylsäure (ASS) gegeben werden. Um einer Thromboembolie vorzubeugen, werden danach alle acht bis zwölf Stunden subkutan 5.000 bis 7.000 I.E.

unfraktioniertes Heparin verabreicht.

Für was ist Heparin 60000?

Beschreibung – Heparin hemmt die Bildung von Blutgerinnseln und verkleinert vorhandene oder löst diese auf. Heparin 60.000 I.E. Heumann Creme eignet sich deswegen in besonderem Maße für die unterstützende Behandlung von akuten Schwellungen nach stumpfen Verletzungen mit Hämatombildung und oberflächlichen Venenentzündungen.

Was gibt es für Heparinsalben?

Heparin Ratiopharm 60000 Salbe wird angewandt bei Prellungen, Blutergüssen, Schwellungen und Venenbeschwerden. Die Salbe enthält den Wirkstoff Heparin, welcher die Durchblutung im Gewebe fördert, wodurch Wasseransammlungen vermindert werden und somit ein Nachlassen der Schmerzen erreicht wird.

Welche Heparin-Salbe bei Bluterguss?

Wie kann ich Sportverletzungen behandeln? – Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Sportverletzungen orientieren sich an der PECH-Regel: – Pause (Sporttraining unterbrechen) – Eis (zum Kühlen in ein Tuch gewickelte Eiswürfel oder auch einen kalten Waschlappen auflegen) – Compression (bei Prellung an Extremitäten elastischen Druckverband anlegen) – Hochlagern der verletzten Extremität.

Für was ist Heparin-Salbe 30000?

Das Arzneimittel ist eine Salbe zur Verminderung von Schwellungen. zur unterstützenden Behandlung bei: akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüssen).

Wie schnell wirkt Heparin Salbe 30000?

Wie schnell wirkt Heparin AL Salbe 30.000? Frage von Svenja A. Die Salbe beginnt nach der Anwendung sofort an zu wirken. Für eine schnellstmögliche Wirkung tragen Sie die Salbe zwei- bis dreimal täglich gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet auf.

Wann Heparin 180000?

Zur unterstützenden Behandlung bei oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Druck von Außen (Kompression) behandelt werden kann. Vorrangige Behandlungsmaßnahme bei der oberflächlichen Venenentzündung der unteren Extremitäten ist die Kompressionsbehandlung.

Ist Heparin Salbe 60000 verschreibungspflichtig?

Heparin Ratiopharm 60000 Salbe Patienteninformation für Heparin Ratiopharm 60000 Salbe 1.Was ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe und wofür wird es angewendet? 1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

  • Heparin Ratiopharm 60000 Salbe enthält den Wirkstoff Heparin (aus Schweinedarmmukosa), ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Vasoprotektoren und gerinnungshemmenden Arzneimittel.
  • Heparin wirkt unterstützend bei der lokalen Behandlung von verletztem Gewebe und Blutgefäßen mit Entzündungs- und Schwellungszuständen.
  • Heparin wird üblicherweise in Salzform als Heparin-Natrium angewendet.
  • Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe – Salbe enthaltend Heparin-Natrium (aus Schweinedarmmukosa) 60 000 I.E. entspr.0,386 g (0,273-0,500 g) in 100 g (Aktivität: mind.120 I.E./mg). Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.1.3.Heparin Ratiopharm 60000 Salbe wird angewendet zur – unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüssen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Kompression behandelt werden kann.2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe beachten? 2.1.Heparin Ratiopharm 60000 Salbe darf nicht angewendet werden – bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von «Heparin 6 0000 ratio».2.2.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ist erforderlich Heparin Ratiopharm 60000 Salbe soll nicht auf offene Wunden und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden.

Hinweis: Bei sehr großflächiger Anwendung und gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln (Antikoagulanzien, Acetylsalicylsäure) kann die Blutungsneigung verstärkt werden.2.2.a) Kinder Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber Abschnitt 3.2 («Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden??»).2.2.b) Ältere Patienten Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3.

(«Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden?») mit besonderer Sorgfalt.2.2.c) Schwangerschaft Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin ist nicht plazentagängig.2.2.d) Stillzeit Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.

Heparin tritt nicht in die Muttermilch über.2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Eine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens ist nicht zu erwarten.2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten? Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt.

Allerdings kann bei sehr großflächiger Anwendung und gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln (Antikoagulanzien, Acetylsalicylsäure) die Blutungsneigung verstärkt werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw.

vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.2.4.Woran ist bei Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken? Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.3.Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden? Wenden Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.3.1.Art und Dauer der Anwendung Bei Anwendung ohne Verband: Die Salbe dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet auftragen. Bei Anwendung unter einem Verband: Die Salbe dick auftragen und Salbenverband, eventuell zusätzlich eine elastische Binde, anlegen.

Sollten sich beim Verbandswechsel Unverträglichkeitsreaktionen zeigen, ist das Präparat abzusetzen und die Kompressionsbehandlung ohne Applikation von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe vorzunehmen. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt. Wenn nicht anders verordnet, sollten Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ca.1 bis 2 Wochen anwenden.3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Die Salbe soll 2- bis 3-mal täglich auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.3.3.Wenn Sie eine größere Menge Heparin Ratiopharm 60000 Salbe angewendet haben, als Sie sollten Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.3.4.Wenn Sie die Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe vergessen haben Sie dürfen eine vergessene Dosis nicht durch die Anwendung einer doppelten Dosis ausgleichen, wenden Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe weiter so an, wie Ihr Arzt verordnet hat bzw.

wie im Abschnitt 3.2 beschrieben wird.3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Heparin Ratiopharm 60000 Salbe abgebrochen wird Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt. Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

  1. Wie alle Arzneimittel kann Heparin Ratiopharm 60000 Salbe Nebenwirkungen haben.
  2. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
  3. – sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  4. – häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  5. – gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  6. – selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  7. – sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten? Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können in Einzelfällen allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden.

Bei Überempfindlichkeit gegen Cetylalkohol können allergische Reaktionen an der Haut (wie z.B. Rötung, Nesselsucht, Juckreiz) auftreten.4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen? Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können.

  • Lagern Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.
  • Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.
  • Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

  1. 6.Quelle und Bearbeitungsstand
  2. Information der SCHOLZ Datenbank auf Basis der vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen Daten
  3. Copyright by ePrax GmbH, München; Januar 2011
See also:  Welche Vitamine Bei Haarausfall?

: Heparin Ratiopharm 60000 Salbe

Kann man Heparin Salbe überdosieren?

Wenn nicht anders verordnet, darf Heparin-ratiopharm ® nicht länger als 10 Tage angewendet werden. Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.

Wann Keine Heparinsalbe?

Patienteninformation für Heparin-ratiopharm 30000 Salbe 1.Was ist Heparin-ratiopharm 30000 Salbe und wofür wird es angewendet? 1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel? Heparin-ratiopharm 30000 Salbe enthält den Wirkstoff Heparin (Heparin aus Schweinedarmmukosa), ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Venentherapeutika (Venenmittel) und Fibrinolytika (Arzneimittel zur akuten Behandlung von Erkrankungen, die durch einen Gefässverschluss durch Blutgerinnsel bzw. «Blutpropf» verursacht werden). Heparin hat eine hemmende Wirkung auf die Blutgerinnung. Heparin wird üblicherweise in Salzform als Heparin-Natrium angewendet. Heparin-ratiopharm 30000 Salbe ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe Gel enthaltend 1,2 g (0,818 bis 1,5 g) Heparin-Natrium (Heparin aus Schweinedarmmukosa, Gehalt min.120 I.E./mg), entsprechend 18 0000 I.E. in 100 g. Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.1.3.Heparin-ratiopharm 30000 Salbe wird angewendet zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Traumen (Prellungen, Blutergüssen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Kompression behandelt werden kann. Primäre therapeutische Maßnahme bei der oberflächlichen Venenentzündung der unteren Extremitäten ist die Kompressionsbehandlung.2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe beachten? 2.1.Heparin-ratiopharm 30000 Salbe darf nicht angewendet werden – bei Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile, – bei einem akuten oder aus der Vorgeschichte bekannten allergischen Abfall der Zahl der Blutplättchen (Thrombozytopenie Typ II) durch Heparin.2.2.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe ist erforderlich Beim Auftreten von neuen Symptomen, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten können, wie Schwellung und Wärmegefühl im betroffenen Körperteil, gerötete und gespannte Haut, eventuell Blaufärbung, Spannungsgefühl und Schmerzen in Fuß, Wade und Kniekehle (Linderung bei Hochlagerung), plötzliche Luftnot, Brustschmerzen und Schwäche/Kollaps, wenden Sie «Heparin 3 0000 Salbe ratio» nicht mehr an und unterrichten Sie unverzüglich Ihren Arzt. Heparin-ratiopharm 30000 Salbe soll nicht auf offene Wunden oder nässende Ekzeme aufgetragen werden. Cetylalkohol kann örtlich begrenzt Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen. Kaliumsorbat (Ph. Eur.) kann örtlich begrenzte Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.2.2.a) Kinder Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Kinderarzt um Rat.2.2.b) Ältere Patienten Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3. («Wie ist Heparin-ratiopharm 30000 Salbe anzuwenden?») mit besonderer Sorgfalt.2.2.c) Schwangerschaft Heparin ist nicht plazentagängig. Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Fragen Sie vor der Anwendung/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.2.2.d) Stillzeit Heparin tritt nicht in die Muttermilch über. Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Fragen Sie vor der Anwendung/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Eine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens ist nicht zu erwarten.2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten? Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei topischer Anwendung nicht bekannt.2.4.Woran ist bei Anwendung von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken? Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.3.Wie ist Heparin-ratiopharm 30000 Salbe anzuwenden? Wenden Sie Heparin-ratiopharm 30000 Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.3.1.Art und Dauer der Anwendung Bei Anwendung ohne Verband: Die Salbe dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet auftragen. Bei Anwendung unter einem Verband: Die Salbe dick auftragen und Salbenverband, eventuell zusätzlich eine elastische Binde, anlegen. Sollten sich beim Verbandswechsel Unverträglichkeitsreaktionen zeigen, ist das Präparat abzusetzen und die Kompressionsbehandlung ohne Anwendung von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe vorzunehmen. Wenn nicht anders verordnet, darf Heparin-ratiopharm 30000 Salbe nicht länger als 10 Tage angewendet werden.3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis 2- bis 3-mal täglich dünn auf das Erkrankungsgebiet auftragen.3.3.Wenn Sie eine größere Menge Heparin-ratiopharm 30000 Salbe angewendet haben, als Sie sollten Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlicher oraler Einnahme von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe sind Überdosierungserscheinungen nicht zu erwarten, da Heparin kaum resorbiert wird.3.4.Wenn Sie die Anwendung von Heparin-ratiopharm 30000 Salbe vergessen haben Wenden Sie Heparin-ratiopharm 30000 Salbe so an, wie in 3.2 beschrieben oder vom Arzt verordnet. Grundsätzlich dürfen Sie eine vergessene Dosis nicht durch die Anwendung einer doppelten Dosis ausgleichen.3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Heparin-ratiopharm 30000 Salbe abgebrochen wird Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.4.Welche Nebenwirkungen sind möglich? Wie alle Arzneimittel kann Heparin-ratiopharm 30000 Salbe Nebenwirkungen haben. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt: – sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten – häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten – gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten – selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten – sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle 4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten? 4.1.a) Haut Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können in Einzelfällen allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden. Bei Überempfindlichkeit gegen Cetylalkohol oder Kaliumsorbat können allergische Reaktionen an der Haut (z.B. Kontaktdermatitis), die sich durch Rötung, Nesselsucht und Juckreiz äußern können, auftreten. Heparin-ratiopharm 30000 Salbe sollte bei Auftreten von allergischen Hautreaktionen abgesetzt werden. Bitte informieren Sie hierüber Ihren Arzt.4.1.b) Blut und blutbildendes System Nicht bekannt: Ein Auftreten von Heparin-induzierter, antikörpervermittelter Thrombozytopenie Typ II (HIT Typ II) (Verminderung der Zahl der Blutplättchen < 100 000/µl oder ein schneller Abfall der Blutplättchenzahl auf < 50 % des Ausgangswertes, mit arteriellen und venösen Thrombosen oder Embolien, die tödlich verlaufen können), ist bei Anwendung auf der Haut bisher nicht berichtet worden. Da aber die Aufnahme von Heparin durch die gesunde Haut beschrieben wurde, kann dieses Risiko nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Eine erhöhte Aufmerksamkeit ist daher angezeigt. Aus der Anwendung von Heparin, das als Spritze verabreicht wird, ist bekannt, dass bei Patienten ohne vorbestehende Überempfindlichkeit gegen Heparin der Abfall der Zahl der Blutplättchen in der Regel 6 bis 14 Tage nach Behandlungsbeginn eintritt. Bei Patienten mit Überempfindlichkeit gegen Heparin tritt dieser Abfall unter Umständen innerhalb von Stunden auf. Wenn Sie Symptome bemerken, die auf eine Thrombose oder Lungenembolie hindeuten könnten, informieren Sie bitte sofort Ihren Arzt. Sollte eine der genannten möglichen Nebenwirkungen auftreten, unterbrechen Sie die Behandlung und suchen Sie Ihren Arzt auf.4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen? Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden. Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können. Nehmen Sie in solchen Fällen das Arzneimittel nicht ohne ärztliche Anweisung weiter. Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die weder hier noch in der Packungsbeilage aufgeführt sind.5.Wie ist Heparin-ratiopharm 30000 Salbe aufzubewahren? Lagern Sie Heparin-ratiopharm 30000 Salbe bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf. Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden. Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser und sollte nicht im Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.6.Quelle und Bearbeitungsstand Information der SCHOLZ Datenbank auf Basis der vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen Daten Copyright by ePrax GmbH, München; April 2011

See also:  Welche Kleidung Bei Grauer Star Op?

Welche Creme bei starkem Bluterguss?

HIRUDOID Salbe 300 mg/100 g* 100 g Wirkt abschwellend, beschleunigt die Rückbildung von Blutergüssen, wirkt entzündungshemmend, beschleunigt den Heilungsprozess bei oberflächlichen Venenentzündungen, wirkt angenehm kühlend.

Was ist besser Heparin oder Arnika?

Tipps von der Dermatologin – Zwei Wochen braucht das Gewebe mindestens bis zur völligen Regeneration. Der Prozess kann sich aber auch deutlich länger hinziehen. „Es kommt darauf an, wie viele Gefäße betroffen sind und wie viel Blut ausgetreten ist», sagt Moers-Carpi., Dazu rät die Dermatologin:

Kühlung und Kompression: Wer sofort mit einem eiskalten Tuch oder Kühlpack auf die verletzte Stelle drückt, erreicht, dass die Gefäße sich zusammenziehen und kein weiteres Blut austreten kann Heparin-Salbe: hochdosiertes Heparin mehrmals täglich auf das Hämatom streichen. Der Blutverdünner forciert den Abtransport des angesammelten Bluts. Der blaue Fleck verblasst schneller.Die beliebten Arnika- und Hamamelis-Salben wirken eher gegen die Schwellung, die häufig mit einem Hämatom einhergeht. Arnica-Globuli: Als homöopathische Kügelchen wirkt Arnika nach Erfahrung von Moers Carpi ausgesprochen gut gegen blaue Flecken, wenn sie ein bis zwei Stunden vor und unmittelbar nach einer Gefäßverletzung eingenommen werden. Sie eigenen sich daher zum Beispiel bei kosmetischen Eingriffen,, Ananas-Enzym: Der Wirkstoff Bromelain hilft weniger nach einem Bluterguss. Ananas-Enzyme empfehlen Ärzte eher ein paar Tage vor einem Eingriff. Er soll vor allem Schwellungen verhindern.

Und für kleine Hämatome oder wenn die Verfärbung schon im Abklingen ist, ist einfach ein guter Abdeckstift das hilfreichste Mittel gegen den blauen Fleck.

Welche Salbe hilft am besten bei Blutergüssen?

TRAUMEEL® – die erste Wahl bei Verstauchung, Verrenkung, Prellung und Bluterguss! TRAUMEEL® – die einzigartige, natürliche Wirkstoffkombination gilt als erste Wahl bei Verstauchungen, Verrenkungen, Prellungen und Blutergüssen sowie bei Abnützungserscheinungen an Knochen und Gelenken.

Wie wirksam ist Heparin Salbe?

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hat blutverdünnende, gerinnungshemmende Eigenschaften und unterstützt den Abbau von Blutgerinnseln. Auch weitere Stoffwechselprodukte, die bei stumpfen Verletzungen zum Beispiel ins Muskelgewebe ausgetreten sind, werden schneller abtransportiert.

Hat Heparin Salbe Nebenwirkungen?

‘ Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können in Einzel- fällen allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden.

Wie gut wirkt Heparin Salbe?

Heparin – Heparine (altgr. Hepar = Leber) sind körpereigene Vielfachzucker (Polysaccharide), die hemmend auf die Blutgerinnung wirken. Chemisch gesehen handelt es sich um Glykosaminoglykane, bestehend aus einer variablen Anzahl von Aminozuckern. Natürliche Heparine werden aus der Dünndarmschleimhaut von Schweinen gewonnen,

  1. Heparin wird nicht aus dem Magen-Darm-Trakt aufgenommen und muss deshalb gespritzt werden.
  2. Heparin-Salbe wird zur unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Blutergüssen) angewandt, obwohl Heparin aufgrund seiner physikochemischen Eigenschaften die Haut nicht durchdringen kann und somit in Salbenform wirkungslos ist,

Als Arzneimittel wird zum einen das sogenannte unfraktionierte Heparin (auch Standardheparin genannt) verwendet. Durch chemische oder enzymatische Spaltung und Fraktionierung werden außerdem niedermolekulare, therapeutisch verwendbare Heparine gewonnen.

Zu diesen gehören Certoparin, Dalteparin, Enoxaparin, Nadroparin, Reviparin und Tinzaparin, Niedermolekulare Heparine weisen eine bessere Bioverfügbarkeit und längere Wirkungsdauer auf und werden ausschließlich über die Nieren ausgeschieden. Bei eingeschränkter Nierenfunktion muss die Dosis allerdings reduziert werden.

Niedermolekulare Heparine sind nicht plazentagängig, ein Übertritt in die Muttermilch ist nicht bekannt.

Wie lange wirkt Heparin 40 mg?

Die Eliminationshalbwertszeit beträgt nach einmaliger subkutaner Verab- reichung 4,4 Stunden und nach wiederholter Verabreichung etwa 7 Stunden. Nach einer Dosis von 40 mg subkutan einmal täglich ist anti-Xa-Aktivität noch nach 24 Stunden im Plasma nachweisbar.

Wie bekommt man am schnellsten einen Bluterguss weg?

Blaue Flecken: Was hilft gegen blaue Flecken? | BR.de Sie tragen einen Wasserkasten die Treppe hinauf und stoßen sich das Schienbein, Sie verrichten schwere Gartenarbeit und stolpern oder bleiben unglücklich an der Schreibtischkante hängen – plötzlich ist er da, der blaue Fleck. Ein blauer Fleck ist ein Hämatom, also ein kleiner Bluterguss auf der Hautoberfläche.

Durch einen Stoß werden winzige Blutgefäße – sogenannte Kapillaren – verletzt und eine minimale Menge Blut gelangt ins Unterhautgewebe. Wenige Tage später macht sich das Blut als blauer Fleck bemerkbar. Die betroffene Stelle schmerzt, weil das angesammelte Blut die umliegenden Gewebsschichten zusammen drückt.

Trotzdem ist ein blauer Fleck halb so schlimm. Innerhalb von 2-3 Wochen baut der Körper das Blut im Gewebe wieder ab. Dadurch verändert sich auch die Farbe des blauen Flecks von blau-rot zu grünlich-gelb. Wie schnell Sie einen blauen Fleck bekommen hängt davon ab, ob Sie ein starkes oder schwaches Bindegewebe besitzen.

Denn je nach dem sind die Kapillaren gut oder schlecht geschützt. Grundsätzlich ist das Bindegewebe bei Frauen etwas lockerer als bei Männern. Daher entsteht bei Frauen häufig schon bei einem leichten Stoß ein Hämatom. Auch ältere Menschen leiden häufig unter blauen Flecken. Je älter ein Mensch wird, umso dünner werden die Gefäßwände der Kapillaren.

Zudem verringert sich das Fettgewebe unter der Haut. Die Gefäße sind also schlechter geschützt und können so schneller reißen. Eine weitere Rolle spielt die Fließ- und Gerinnungseigenschaft des Blutes. Da diese ganz individuell ist, dauert es unterschiedlich lange, bis ein blauer Fleck sichtbar wird und dann auch wieder verschwindet.

  1. Vorbeugung durch Vitamine Wenn Sie Ihren Körper vor blauen Flecken schützen möchten, sollten Sie Ihre Blutgefäße stärken.
  2. Besonders gut eignet sich dafür Vitamin C.
  3. Essen sie also häufig Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Heidelbeeren, Paprika, Petersilie und Fenchel.
  4. Ebenfalls vorbeugend wirkt Rutin.
  5. Eigentlich wird Rutin von Pflanzen gebildet, um Blätter und Blüte vor UV-Strahlung zu schützen.

Beim Menschen verstärkt Rutin jedoch die Gefäßwände der Kapillaren. Besonders viel Rutin steckt in Petersilie, Johanniskraut und Zitrusfrüchten. Sie können Rutin aber auch als Kapsel im Drogeriemarkt kaufen. Um blauen Flecken vorzubeugen, sollten Sie unbedingt auf unnötige Belastungen der Blutgefäße verzichten.

  • Dazu gehören zum Beispiel Saunagänge, Wechselduschen, zu heiße Bäder (Max.35°C) und Sonnenbaden.
  • Trotzdem lässt sich ein blauer Fleck manchmal einfach nicht vermeiden.
  • Damit der Bluterguss so klein wie möglich bleibt, können Sie folgendes beachten: 1.
  • Abdrücken Drücken Sie die betroffene Stelle mindestens eine Minute lang mit dem Daumen oder der flachen Hand ab.

Das kann schmerzen, verhindert aber, dass das Blut unter der Haut zusammen fließt.2. Kalte Kompressen Holen Sie Eisbeutel oder Sportkompressen aus dem Tiefkühlfach, mit einem Geschirrtuch umwickeln und auf die betroffene Stelle drücken. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen, wodurch weniger Blut ins Gewebe gelangt.

  1. Experten raten nicht länger als fünf Minuten zu kühlen, denn bei zu langer Kälte werden die körpereigenen Reparaturfunktionen gehemmt.3.
  2. Hochlagern Versuchen Sie die betroffene Körperstelle nach oben zu halten.
  3. Durch das Hochlagern wird der Blutfluss verringert und damit die Entstehung eines blauen Flecks gehemmt.

Häufig ist die Verletzung der Kapillaren so dramatisch, dass trotz abdrücken, kalten Kompressen und hochlagern ein blauer Fleck entsteht. Doch wie werden Sie den Bluterguss schnell wieder los? 1. Arnika Arnika wirkt abschwellend, entzündungshemmend und schmerzlindernd.

Deshalb sollten Sie Ihren Bluterguss sanft mit Arnika-Salbe massieren. Diese gibt es in Drogeriemärkten oder in Apotheken zu kaufen. Generell helfen auch Extrakte von Beinwell, Johanniskraut, Kampfer, Ringelblume und Rosskastanie beim Heilungsprozess.2. Warme Umschläge Zu warmen Umschläge sollten Sie erst einige Tage nach Entstehung eines blauen Flecks greifen.

Wärme steigert die Durchblutung und beschleunigt so die Heilung. Das Blutgerinnsel, das in das Unterhautgewebe gewandert ist, wird durch die erhöhte Durchblutung schneller abgebaut. Grundsätzlich sollten blaue Flecken nicht viel länger als zwei bis drei Wochen zu sehen sein.

Wie viel Heparin pro Tag?

In Abhängigkeit vom Thromboserisiko in der Regel 0,2 ml Heparin – Natrium-5000-ratiopharm® (entsprechend 5.000 I.E. Heparin -Natrium) subkutan alle 8 bis 12 Stunden oder 0,3 ml Heparin -Natrium-5000- ratiopharm® (entsprechend 7.500 I.E. Heparin -Natrium) subkutan alle 12 Stunden.

Welche Werte bei Heparin?

Wie kann die Anti-FXa-Aktivität interpretiert werden? – Wenn im Rahmen einer NMH-Therapie die Anti-FXa-Aktivität im Blut bestimmt werden soll, muss das Blut für diese Messung exakt vier Stunden nach der NMH-Injektion unter die Haut (sogenannte „ subkutane » Injektion) abgenommen werden.

See also:  Welche Pollen Fliegen Gerade?

2.000 bis 5.000 Einheiten bzw. 20 bis 40 Milligramm subkutan verabreicht.

Die Angaben in „Einheiten» bzw. „Milligramm» hängen dabei von der Herstellerfirma des NMH ab. Niedrigere NMH-Dosierungen kommen dabei zur Prophylaxe von Venenthrombosen zum Einsatz. Höhere NMH-Dosierungen werden zur Behandlung einer bestehenden Thrombose bzw. Embolie eingesetzt. Je nach dem therapeutischen Einsatzgebiet gibt es Richtwerte für die Höhe der Anti-FXa-Aktivität:

Zielwerte der Anti-FXa-Aktivität bei schwächerer Antikoagulation: 0,15–0,35 IE/ml, Zielwerte der Anti-FXa-Aktivität bei starker Antikoagulation: 0,40–0,80 IE/ml,

Welche Dosis Heparin?

Dosierung bei Erwachsenen Im Allgemeinen einleitend 5.000 I.E. Heparin -Natrium als Bolus intravenös, gefolgt von einer fortlaufenden Infusion mit 1.000 I.E. Heparin -Natrium pro Stunde mittels Perfusor. Dosierung bei Kindern Initial 50 I.E./kg Körpergewicht, anschließend 20 I.E./kg Körpergewicht pro Stunde.

Wie viel sind 5000 IE Heparin?

Heparin-Natrium-25.000-ratiopharm®: 5.000 IE = 1 ml ; 7.500 IE = 1,5 ml Die Durchstechflasche enthält 5 ml, Packung mit 5 Durchstechflaschen: PZN 03029843.

Für was ist die Heparin Salbe gut?

Heparin-ratiopharm ® ist eine Salbe zur Verminderung von Schwellungen. Primäre therapeutische Maßnahme bei der oberflächlichen Venenentzündung der unteren Gliedmaßen ist die Kompressionsbehandlung.

Für was wird Heparin eingesetzt?

Wann wird Heparin eingesetzt? – Heparin wird zur Vorbeugung und Behandlung von Blutgerinnseln eingesetzt, die direkt dort in dem Gefäß, wo sie entstehen, einen Verschluss verursachen können ( Thrombose ) oder mit dem Blut mitgeschwemmt werden und dann an anderer Stelle ein Gefäß verschließen können (Thromboembolie).

venösen Thrombosen (Blutpfropfen in einer Vene) akutes Koronarsyndrom (instabile Angina pectoris oder akuter Herzinfarkt) Vorbeugung (Prophylaxe) von Thrombosen bei extrakorporalen Kreislauf (Herz-Lungen-Maschine) oder Dialyse

Niedrige Heparin-Dosen dagegen nutzt man zur Thromboseprophylaxe vor und nach einer Operation, bei Verletzungen (etwa mit Ruhigstellung einer Extremität) sowie bei längerer Bettlägerigkeit.

Für was ist Heparin gut?

Heparine sind körpereigene Vielfachzucker (Polysaccharide), welche die Blutgerinnung hemmen. Sie werden therapeutisch immer dann eingesetzt, wenn eine Übergerinnbarkeit des Blutes, zum Beispiel nach Verletzungen, mittleren und großen Operation oder bei bösartigen Erkrankungen, den Patienten gefährdet.

Ist Heparin entzündungshemmend?

Heparin Ratiopharm 60000 Salbe Patienteninformation für Heparin Ratiopharm 60000 Salbe 1.Was ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe und wofür wird es angewendet? 1.1.Welche Eigenschaften hat das Arzneimittel?

  • Heparin Ratiopharm 60000 Salbe enthält den Wirkstoff Heparin (aus Schweinedarmmukosa), ein Arzneimittel aus der Gruppe der sogenannten Vasoprotektoren und gerinnungshemmenden Arzneimittel.
  • Heparin wirkt unterstützend bei der lokalen Behandlung von verletztem Gewebe und Blutgefäßen mit Entzündungs- und Schwellungszuständen.
  • Heparin wird üblicherweise in Salzform als Heparin-Natrium angewendet.
  • Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ist apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

1.2.Wirkstärke und Darreichungsform von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe – Salbe enthaltend Heparin-Natrium (aus Schweinedarmmukosa) 60 000 I.E. entspr.0,386 g (0,273-0,500 g) in 100 g (Aktivität: mind.120 I.E./mg). Ihr Arzt legt fest oder Ihr Apotheker berät Sie, ob diese Wirkstärke und Darreichungsform für Ihre Behandlung geeignet sind.1.3.Heparin Ratiopharm 60000 Salbe wird angewendet zur – unterstützenden Behandlung bei akuten Schwellungszuständen nach stumpfen Verletzungen (Prellungen, Blutergüssen) und oberflächlicher Venenentzündung, sofern diese nicht durch Kompression behandelt werden kann.2.Was müssen Sie vor der Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe beachten? 2.1.Heparin Ratiopharm 60000 Salbe darf nicht angewendet werden – bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Bestandteile von «Heparin 6 0000 ratio».2.2.Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ist erforderlich Heparin Ratiopharm 60000 Salbe soll nicht auf offene Wunden und/oder nässende Ekzeme aufgebracht werden.

Hinweis: Bei sehr großflächiger Anwendung und gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln (Antikoagulanzien, Acetylsalicylsäure) kann die Blutungsneigung verstärkt werden.2.2.a) Kinder Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte beachten Sie aber Abschnitt 3.2 («Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden??»).2.2.b) Ältere Patienten Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen; bitte lesen und beachten Sie aber Abschnitt 3.

(«Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden?») mit besonderer Sorgfalt.2.2.c) Schwangerschaft Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Schwangeren haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben. Heparin ist nicht plazentagängig.2.2.d) Stillzeit Bisherige Erfahrungen mit der Anwendung bei Stillenden haben keine Anhaltspunkte für schädigende Wirkungen ergeben.

Heparin tritt nicht in die Muttermilch über.2.2.e) Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen Eine Beeinträchtigung des Reaktionsvermögens ist nicht zu erwarten.2.3.Welche Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind zu beachten? Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind bei örtlicher Anwendung nicht bekannt.

Allerdings kann bei sehr großflächiger Anwendung und gleichzeitiger Behandlung mit blutgerinnungshemmenden Mitteln (Antikoagulanzien, Acetylsalicylsäure) die Blutungsneigung verstärkt werden. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw.

vor Kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.2.4.Woran ist bei Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe zusammen mit Nahrungs- und Genussmitteln und Getränken zu denken? Es sind keine besonderen Vorkehrungen zu treffen.3.Wie ist Heparin Ratiopharm 60000 Salbe anzuwenden? Wenden Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe immer genau nach der Anweisung des Arztes an.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.3.1.Art und Dauer der Anwendung Bei Anwendung ohne Verband: Die Salbe dünn und gleichmäßig auf das Erkrankungsgebiet auftragen. Bei Anwendung unter einem Verband: Die Salbe dick auftragen und Salbenverband, eventuell zusätzlich eine elastische Binde, anlegen.

Sollten sich beim Verbandswechsel Unverträglichkeitsreaktionen zeigen, ist das Präparat abzusetzen und die Kompressionsbehandlung ohne Applikation von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe vorzunehmen. Über die Dauer der Anwendung entscheidet der Arzt. Wenn nicht anders verordnet, sollten Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe ca.1 bis 2 Wochen anwenden.3.2.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis Die Salbe soll 2- bis 3-mal täglich auf das Erkrankungsgebiet aufgetragen werden.3.3.Wenn Sie eine größere Menge Heparin Ratiopharm 60000 Salbe angewendet haben, als Sie sollten Bei bestimmungsgemäßer Anwendung sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt.3.4.Wenn Sie die Anwendung von Heparin Ratiopharm 60000 Salbe vergessen haben Sie dürfen eine vergessene Dosis nicht durch die Anwendung einer doppelten Dosis ausgleichen, wenden Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe weiter so an, wie Ihr Arzt verordnet hat bzw.

wie im Abschnitt 3.2 beschrieben wird.3.5.Auswirkungen, wenn die Behandlung mit Heparin Ratiopharm 60000 Salbe abgebrochen wird Sollten Sie die Behandlung abbrechen wollen, so besprechen Sie dieses bitte vorher mit Ihrem Arzt. Beenden Sie nicht eigenmächtig die medikamentöse Behandlung, weil der Erfolg der Therapie dadurch gefährdet werden könnte.4.Welche Nebenwirkungen sind möglich?

  1. Wie alle Arzneimittel kann Heparin Ratiopharm 60000 Salbe Nebenwirkungen haben.
  2. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
  3. – sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
  4. – häufig: weniger als 1 von 10, aber mehr als 1 von 100 Behandelten
  5. – gelegentlich: weniger als 1 von 100, aber mehr als 1 von 1 000 Behandelten
  6. – selten: weniger als 1 von 1 000, aber mehr als 1 von 10 000 Behandelten
  7. – sehr selten: weniger als 1 von 10 000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

4.1.Welche Nebenwirkungen können im Einzelnen auftreten? Allergische Reaktionen auf Heparin bei Anwendung auf der Haut sind sehr selten. Jedoch können in Einzelfällen allergische Reaktionen wie Rötung der Haut und Juckreiz auftreten, die nach Absetzen des Präparates in der Regel rasch verschwinden.

Bei Überempfindlichkeit gegen Cetylalkohol können allergische Reaktionen an der Haut (wie z.B. Rötung, Nesselsucht, Juckreiz) auftreten.4.2.Welche Gegenmaßnahmen sind beim Auftreten von Nebenwirkungen zu ergreifen? Teilen Sie Ihrem Arzt mit, wenn Sie unter Nebenwirkungen leiden. Er wird über eventuelle Maßnahmen entscheiden.

Wenn bei Ihnen eine Nebenwirkung plötzlich auftritt oder sich stark entwickelt, informieren Sie umgehend einen Arzt, da bestimmte Arzneimittelnebenwirkungen (z.B. übermäßiger Blutdruckabfall, Überempfindlichkeitsreaktionen) unter Umständen ernsthafte Folgen haben können.

  • Lagern Sie Heparin Ratiopharm 60000 Salbe bei normaler Raumtemperatur, und bewahren Sie das Arzneimittel in der Originalverpackung vor Licht und Feuchtigkeit geschützt auf.
  • Arzneimittel sollten generell für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.
  • Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Packung angegebenen Verfallsdatum nicht mehr verwenden.

Das Arzneimittel darf nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgt werden. Fragen Sie Ihren Apotheker, wie das Arzneimittel zu entsorgen ist, wenn Sie es nicht mehr benötigen. Diese Maßnahme hilft, die Umwelt zu schützen.

  1. 6.Quelle und Bearbeitungsstand
  2. Information der SCHOLZ Datenbank auf Basis der vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen Daten
  3. Copyright by ePrax GmbH, München; Januar 2011

: Heparin Ratiopharm 60000 Salbe