Welche Sprachen Lohnen Sich Zu Lernen?

Welche Sprachen Lohnen Sich Zu Lernen
Die Top 10 des Power Language Index lauten:

  • Englisch.
  • Chinesisch (Mandarin)
  • Französisch.
  • Spanisch.
  • Arabisch.
  • Russisch.
  • Deutsch.
  • Japanisch.

Weitere Einträge

Welche Sprache lohnt es sich am meisten zu lernen?

Welche Sprachen sind es noch wert, neben Englisch gelernt zu werden? – Aus der Sicht eines Europäers sind die wichtigsten zu lernenden Sprachen die der indoeuropäischen Sprachfamilie. Statistisch und praktisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit am größten, dass dein Kind seine Ausbildung in Zukunft in einem der europäischen Länder fortsetzt und sich z.B.

  1. Für eine dauerhafte Niederlassung entscheidet: Großbritannien, Frankreich, Spanien oder Italien.
  2. Außerdem sind die europäischen Kulturen für uns Europäer etwas, das uns von klein auf gezeigt wird und sich oft dauerhaft in unserem Weltbild verankert.
  3. Schließlich kennt jeder, auch ohne Deutschland zu verlassen, italienische Pizza, spanische Churros, französische Croissants oder britischen Pudding.

Außerdem ist es viel einfacher, in europäische Länder zu reisen, als die Welt nach Südamerika oder Asien zu durchqueren. Um die Frage zu beantworten, welche Sprache es sich lohnt, neben Englisch zu lernen, gehören Französisch, Spanisch, Italienisch zu den am häufigsten unterrichteten Sprachen.

Französische Sprache Französisch ist eine Fremdsprache, die wegen ihrer Universalität oft zum Lernen gewählt wird. Auf Französisch werden wir nicht nur in Frankreich, sondern auch in vielen anderen Ländern der Welt kommunizieren. Die französische Aussprache ist aufgrund der vielen Laute und Töne, die in der deutschen Sprache nicht natürlich vorkommen, nicht ganz einfach zu erlernen, aber für diejenigen, die wollen, ist nichts schwierig! Ein zusätzlicher Anreiz, Französisch zu lernen, kann die wunderbare Kultur Frankreichs mit ihren vielen fantastischen Kunstwerken und der ausgezeichneten Küche sein.

Spanische Sprache Die spanische Sprache wird in Deutschland von Jahr zu Jahr beliebter, vor allem bei älteren Schülern. Im Spanischen werden die Wörter, von wenigen Ausnahmen abgesehen, so ausgesprochen, wie wir sie schreiben, was den Lernprozess sehr erleichtert.

See also:  Welche Sternzeichen Trennen Sich 2022?

Welche Sprachen sind für die Zukunft wichtig?

Welche Sprachen Lohnen Sich Zu Lernen Eine neue Studie von Preply offenbart welche Sprachen in Zukunft am häufigsten gesprochen werden und welche Sprachen in verschiedenen Ländern am meisten gefragt sind. Die vollständigen Ergebnisse finden Sie bitte hier, Schätzungen zufolge werden heute mehr als 7.139 Sprachen gesprochen und jeden Tag entstehen neue, während andere schnellen Schrittes aussterben.

  • Ungefähr 40 % der heutigen Sprachen sind davon bedroht, zu verschwinden, während die Top-Sprachen vermutlich immer weiter verbreitet werden.
  • Laut der Studie werden Mandarin, Spanisch, Englisch und Hindi bis 2050 die vier meistgesprochenen Sprachen sein.
  • Alle diese Sprachen werden einen Zuwachs an Muttersprachlern verzeichnen, wobei Englisch und Spanisch mit 44 % den größten Zuwachs verzeichnen werden.

Bis 2050 wird das chinesische Mandarin die Sprache mit der weltweit höchsten Anzahl von Muttersprachlern bleiben, aber Chinas alternde Bevölkerung und die sinkende Geburtenrate werden das vorhergesagte Wachstum auf nur 27 % beschränke

Welche Fremdsprache hat Zukunft?

Französisch – die Sprache der Zukunft – Welche Sprachen Lohnen Sich Zu Lernen Französisch? Ja, richtig gelesen. Laut Experten ist Französisch die Sprache der Zukunft. © Getty Images Bis zum Jahr 2050 wird es laut einer Studie der Investmentbank Natixis aus dem Jahr 2017 einen unerwarteten Spitzenreiter unter den Sprachen der Welt geben: 750 Millionen Menschen sollen dann Französisch sprechen.

Welche ist die schwerste Fremdsprache?

1. Mandarin-Chinesisch – Die wohl am schwersten zu lernende Sprache ist gleichzeitig auch die Sprache mit den meisten Muttersprachlerinnen und Muttersprachlern : 918 Millionen Menschen sprechen Mandarin als Erstsprache. Dass diese Sprache für Deutschsprechende so schwer zu lernen ist, hat mehrere Gründe.

Zunächst einmal wäre da das Schriftsystem mit seinen tausenden komplizierten Schriftzeichen, die so gar nichts mit unserem lateinischen Alphabet zu tun haben. Wer angesichts dieser Gedächtnisleistung noch nicht aufgegeben hat, den erwartet eine weitere böse Überraschung: Sowohl Mandarin als auch Kantonesisch (ein weiterer chinesischer Dialekt) sind Tonsprachen mit vier verschiedenen Tönen,

See also:  Welche Pflanzen Mit Kaffeesatz Düngen?

So hat ein Wort je nach Ton eine völlig andere Bedeutung. Als kleines Beispiel: Die einfache Silbe ma kann je nach Ton „Mutter», „Hanf», „Pferd» oder „schimpfen» bedeuten. Dieses Konzept von Ton ist dem Deutschen völlig fremd, was Chinesisch für uns zu einer der am schwersten zu lernenden Sprachen macht.

Wie viele Sprachen zu können ist gut?

Die EU-Sprachenpolitik – Im März 2002 hat der Europäische Rat in der spanischen Stadt Barcelona, die Mehrsprachigkeit der EU-Bürger zu, Jedes Kind in der EU soll von klein auf zwei Fremdsprachen erlernen. In Zukunft soll jeder EU-Bürger also mindestens drei Sprachen können: die Muttersprache sowie zwei weitere Sprachen (1 + 2).

Welche Sprache lernt man als Deutscher am schnellsten?

1. Niederländisch – Auf Platz eins der Sprachen, die für Deutschsprechende am einfachsten zu lernen sind, ist Niederländisch, ein naher Verwandter des Deutschen, Es wird in den Niederlanden und einem großen Teil Belgiens gesprochen und ist nach Englisch und Deutsch die drittgrößte germanische Sprache.

Die Ähnlichkeiten zum Deutschen sind so groß, dass man selbst ohne Niederländischkenntnisse einzelne Wörter und Gesprächsfetzen versteht. Das liegt natürlich zunächst einmal am ähnlichen Vokabular: postkaart („Postkarte»), worst ( „Wurst»), kaas („Käse») und Goeden dag („Guten Tag») sind nur einige von tausenden von Wörtern, die sich von Deutschsprachigen problemlos verstehen lassen.

Auch die niederländische Grammatik weist viele Parallelen zum Deutschen auf, ist aber viel einfacher: Nervige Kasusendungen oder unzählige Pluralformen gibt es nicht. In puncto Aussprache hält das Niederländische zwar einige fiese Vokalkombinationen wie ui (sprich „öü») oder ij/ei (sprich „äi») bereit, aber mit ein bisschen Übung kommen Deutschsprechende meist schnell damit klar.

See also:  Welche Zähne Zahlt Die Krankenkasse?

Was ist zweite Weltsprache?

Weltsprache als meistgesprochene Sprache – Aber was ist mit der zweiten Definition? Die Weltsprachen werden nach der Zahl der Sprecher gezählt, wobei hier sowohl Muttersprachler als auch Sprecher einer Zweitsprache zählen. Diese Zweitsprache muss aber von diesen Sprechern im Alltag gesprochen bzw.

Chinesisch, mit etwa 1,300 Millarden Sprecher Hindi (525 Millionen, Amtssprache in Indien) und Englisch (510 Millionen) Spanisch (389 Millionen) Arabisch (290 Millionen) Russisch (278 Millionen) und Portugiesisch (270 Millionen) Bengali (250 Millionen, Amtsprache in Bangladesch und Indien) und Malaiisch-Indonesisch (200 Millionen, gesprochen in Malaysia, Indonesien, Singapur, Brunei) Urdu (150 Millionen, Amtsprache in Pakistan und Indien) Japanisch (127 Millionen) Deutsch (118 Millionen) und Französisch (107 Millionen)

Wie viele Sprachen zu können ist gut?

Die EU-Sprachenpolitik – Im März 2002 hat der Europäische Rat in der spanischen Stadt Barcelona, die Mehrsprachigkeit der EU-Bürger zu, Jedes Kind in der EU soll von klein auf zwei Fremdsprachen erlernen. In Zukunft soll jeder EU-Bürger also mindestens drei Sprachen können: die Muttersprache sowie zwei weitere Sprachen (1 + 2).

Was ist die beste Sprache?

Die beste Sprache in der Geschäftswelt: Mandarin – Wenn du noch nicht angefangen hast, Mandarin zu lernen, solltest jetzt ernsthaft darüber nachdenken. Mandarin wird als die Wirtschaftssprache der Zukunft gehandelt. Weltweit gibt es etwa 1 Milliarde Sprecher, es kann daher nur von Vorteil in der Geschäftswelt sein, wenn du diese Sprache sprichst.

Welche Sprach wird am meisten auf der Welt gesprochen?

1. Englisch (1 132 Millionen Sprecher)