Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle?

Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle
Welche Kräuter zusammen pflanzen? (Tabelle) –

Kraut Gute Nachbarn Schlechte Nachbarn
Basilikum Ringelblume, Fenchel, Oregano, Petersilie, Rosmarin, Koriander Bohnenkraut, Majoran, Melisse, Minze, Salbei, Thymian
Bohnenkraut Ringelblume, Oregano, Petersilie, Salbei, Thymian, Currykraut Basilikum, Minze
Borretsch Bohnenkraut, Ringelblume, Dill, Estragon, Koriander, Majoran Petersilie
Currykraut Bohnenkraut, Lavendel, Salbei, Thymian, Estragon keine schlechten Nachbarn vorhanden
Dill Ringelblume, Kerbel, Majoran, Petersilie, Schnittlauch Estragon, Fenchel, Salbei, Thymian
Koriander Ringelblume, Rosmarin, Thymian, Basilikum, Estragon, Kamille, Majoran, Minze, Salbei, Melisse, Anis, Zitronenverbene Fenchel, Schnittlauch, Knoblauch, Kerbel
Kerbel Ringelblume, Dill, Majoran Koriander, Petersilie
Kamille Ringelblume, Schnittlauch, Koriander, Beifuß, Petersilie Minze
Lavendel Melisse, Oregano, Rosmarin, Salbei, Thymian, Currykraut Petersilie
Majoran Ringelblume, Dill, Kerbel, Koriander, Petersilie Basilikum, Fenchel, Oregano, Thymian
Minze Ringelblume, Koriander, Melisse Basilikum, Bohnenkraut, Kamille, Petersilie, Thymian
Oregano Basilikum, Bohnenkraut, Ringelblume, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Lavendel, Beifuß Majoran
Petersilie Basilikum, Bohnenkraut, Ringelblume, Kamille, Majoran, Thymian Fenchel, Kerbel, Minze, Lavendel, Dill, Borretsch
Rosmarin Basilikum, Ringelblume, Koriander, Oregano, Salbei, Thymian, Lavendel Schnittlauch
Salbei Bohnenkraut, Ringelblume, Fenchel, Koriander, Melisse, Oregano, Rosmarin, Thymian, Lavendel, Currykraut Basilikum, Dill
Schnittlauch Ringelblume, Dill, Kamille, Melisse, Oregano, Thymian Koriander, Rosmarin
Thymian Bohnenkraut, Ringelblume, Estragon, Melisse, Rosmarin, Salbei, Schnittlauch, Lavendel Majoran, Basilikum, Dill, Minze
Ysop Lavendel, Thymian Minze, Anis

Tipp: In einer lassen sich prima Kräutermischkulturen ausprobieren und anwenden.

Welche Kräuter vertragen sich gut?

Diese Kräuter passen zusammen – Für eine gute Nachbarschaft sind viele Faktoren entscheidend:

Ähnliche Standortansprüche : Kräuter mit ähnlichen Ansprüchen an ihre Umwelt – wie etwa Sonneneinstrahlung, Boden und Nährstoffe – haben beste Voraussetzungen für eine gute Nachbarschaft. Kräutererden wie unsere Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde sind auf die Bedürfnisse vieler Kräuter angepasst und leisten so ihren Beitrag zu guter Nachbarschaft. Wachstum : Wachsen zwei Kräuter etwa gleich stark, besteht nicht die Gefahr, dass eines das andere überwuchert. So können beide Kräuter nebeneinander gedeihen, ohne einander zu verdrängen. Inhaltsstoffe : Sie lieben Rosmarin? Da sind Sie nicht allein, Basilikum ist da ganz Ihrer Meinung. Der intensive Duft von Kräutern weist schon darauf hin, dass sie reich an Inhaltsstoffen sind. Durch Wasser, Luft oder Boden gelangen diese auch zum Nachbarkraut. In manchen Fällen können die Inhaltsstoffe des einen Krautes das andere hinsichtlich des Wachstums, der Krankheitstoleranz oder des Geschmacks positiv beeinflussen.

Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle Die mehrjährige Zitronenmelisse ist ein guter Partner für viele andere Kräuter

Kraut Geeignete Partner im Kräuterbeet
Rosmarin ( Rosmarinus officinalis ), Thymian ( Thymus vulgaris ), Lavendel ( Lavandula ), Salbei ( Salvia officinalis ), Ysop ( Hyssopus officinalis ), Bergbohnenkraut ( Satureja montana ) Vertragen sich aufgrund ähnlicher Ansprüche an den Standort (sonnig, warm, nährstoffarm, basischer pH-Wert) gut miteinander
Rosmarin ( Rosmarinus officinalis ) Rosmarin fördert das Wachstum von Basilikum ( Ocimum basilicum )
Salbei ( Salvia ) Fördert das Wachstum von Oregano ( Origanum vulgare ) und Bohnenkraut ( Satureja )
Thymian ( Thymus vulgaris ) Verträgt sich mit Fenchel ( Foeniculum vulgare ), Koriander ( Coriandrum sativum ), Estragon ( Artemisia dracunculus ), Borretsch ( Borago officinalis ) und mediterranen Kräutern (siehe oben)
Kamille ( Matricaria chamomilla ) Fördert das Wachstum von Dill ( Anethum graveolens ), Schnittlauch ( Allium schoenoprasum ), Majoran ( Origanum majorana ), Kerbel ( Anthriscus cerefolium ) und Pimpinelle ( Sanguisorba minor )
Petersilie ( Petrosilium crispum ssp. crispum ) Verträgt sich mit Schnittlauch ( Allium schoenoprasum ), Basilikum ( Ocimum basilicum ), Koriander ( Coriandrum sativum ), Estragon ( Artemisia dracunculus ), Pimpinelle ( Sanguisorba minor )
Ysop ( Hyssopus officinalis ) Fördert das Wachstum von Lavendel und Bohnenkraut
Basilikum ( Ocimum basilicum ) Verträgt sich mit fast allen Kräutern
Liebstöckel ( Levisticum officinale ) Fördert das Wachstum von Fenchel und Petersilie ( Petroselinum crispum ssp. crispum )
Borretsch ( Borago officinalis ) Verträgt sich mit so gut wie allen Kräutern
Zitronenmelisse ( Melissa officinalis ) Verträgt sich mit fast allen Kräutern

Wollen Sie direkt mehrere Kräuter säen, dann bietet es sich an, ein ganzes Set zu kaufen. Unser Plantura Bio-Kräuter Samen-Set enthält beispielsweise 10 verschiedene aromatische Kräuter, die man im Garten, auf dem Balkon oder auch auf dem Fensterbrett anbauen kann. Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle Bio-Kräuter Samen-Set mit 10 Sorten

10 aromatische Sorten im Set – inklusive kostenlosem Online-Kurs zur Anzucht Samenfestes und keimstarkes Bio-Saatgut für Garten, Balkon & Fensterbank Nachhaltige Geschenkidee mit liebevoll illustrierter Verpackung

Welche Küchenkräuter vertragen sich nicht?

Deshalb sollten Sie auf Nachbarschaften folgender Kräuter -Pflanzen verzichten: Majoran und Thymian passen überhaupt nicht zusammen. Basilikum und Melisse. Fenchel und Koriander.

Was passt gut neben Petersilie?

Petersilie – unverzichtbares Gewürzkraut! Petersilie ( Petroselinum crispum ) ist aus der Küche nicht wegzudenken. Es gibt die Wurzel- und die Blattpetersilie. Dieser Artikel dreht sich allerdings ausschließlich um die Blattpetersilie. Sie gibt es mit krausen oder glatten Blättern.

Dass es eine krause Zuchtform gibt, verdanken wir findigen Mönchen, denn die züchteten die Krauspetersilie damit sie nicht länger mit der sehr giftigen Hundspetersilie zu verwechseln war. Wer selbst aussät, ist durch die richtige Auswahl seines Saatguts sowieso auf der richtigen Seite. Petersilie gehört zu den Doldenblütlern und ist eine zweijährige Pflanze.

Geerntet wird laufend bis die Petersilie blüht – dann nicht mehr! Aussaat – Wann geht’s los? Ab einer Bodentemperatur von 7 °C kann Petersilie ausgesät werden, das heißt in vielen Regionen ab März. Es ist auch möglich Petersilie auf der Fensterbank vorzuziehen, das macht man ab Februar.

Petersilie wächst sehr langsam, Geduld ist gefragt. Petersilie – manchmal zickig! Viel Licht, aber nicht sonnig, so mag es die Petersilie. Ein halbschattiger Platz ist ideal. Staunässe mag sie gar nicht, aber es darf auch nicht zu trocken sein – hier ist Fingerspitzengefühl angesagt. Der Boden sollte nährstoffreich sein, eine ordentliche Portion Kompost erfreut die Petersilie.

Im Topf wächst sie auch, allerdings auch hier – nicht zu nass, nicht zu trocken. Mischkultur

Geliebte Nachbarn: Radieschen, Schnittlauch, Tomaten, Gurken, Zucchini und Zwiebeln. Ungeliebte Nachbarn: Da gibt es viele, Petersilie ist kein einfacher Kandidat in der Mischkultur. Sie mag Ihresgleichen nicht und möchte auch sonst nicht neben anderen Doldenblütlern stehen, also z.B. Möhren, Dill, Sellerie, Fenchel oder Kerbel. Man sollte auch nie Salat und Petersilie zusammenpflanzen.

Ernte & Überwintern Bei der Petersilie können laufend die Blätter geerntet und verarbeitet werden. Das Herz sollte man dabei nie abschneiden, denn von dort treibt die Pflanze aus. Im ersten Jahr sollte die Petersilie nicht blühen. Wenn die Petersilie im Winter nicht erfriert, blüht sie im nächsten Jahr etwa im Juni/Juli.

  1. Dann sollte man die Blätter nicht mehr essen, denn sie enthalten höhere Anteile der giftigen Substanz Apiol.
  2. Man kann allerdings die Samen der Pflanze ernten und im Herbst oder im Frühjahr wieder aussäen.
  3. In milden Wintern braucht die Petersilie keine Unterstützung.
  4. Wird es jedoch knackig kalt, sollte man sie mit Reisig oder einem Fleece abdecken.

Rezepttipp: Eigentlich kann man Petersilie ja überall beigeben, aber wer den puren Geschmack hervorheben möchte kann diese Rezepte ausprobieren. Petersilienpesto: 1 Bund glatte Petersilie (der Geschmack von glatter Petersilie ist intensiver als der der krausen Petersilie) waschen und die Blätter abzupfen.

  • Salz, 100 g Pinienkerne (geröstet) und 1/2 Knoblauchzehe im Mörser bearbeiten.
  • Nach und nach Petersilie, 100 g Parmesan und 40 g Butter einarbeiten.
  • Schließlich etwa 60 ml Olivenöl einrühren und Pesto mit frischem Peffer abschmecken.
  • Petersilienmousse: 300 g glatte Petersilie waschen, zupfen und anschließend 5 Minuten im kochenden Salzwasser garen.

Rausholen, ausdrücken und mit einem Mixer pürieren. Salz, Peffer und einen EL Essig (am besten etwas fruchtiges, z.B. Apfel- oder Himbeeressig) beigeben. Petersilie abkühlen lassen und dann 120 g Mascarpone unterziehen. Zum Schluss die abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone einrühren.

Kann man Petersilie und Schnittlauch zusammen setzen?

Schnittlauch: Hoher Eisengehalt – Schnittlauch (Allium schoenophrasum) wird gerne zum Verfeinern von herzhaften Speisen, Salaten, Suppen und Eierspeisen verwendet und zeichnet sich außerdem durch einen sehr hohen Eisengehalt aus. Er wächst am besten an sonnigen bis halbschattigen Standorten.

Schnittlauch bevorzugt lockere und humusreiche Erde. Die Pflanze benötigt viel Wasser, aber auch sie verträgt keine Staunässe! Die Erde sollte immer gleichmäßig feucht gehalten werden. Schnittlauch im Topf muss in der Regel nicht gedüngt werden. Schnittlauch harmoniert sehr gut mit Petersilie oder Basilikum, da diese ähnliche Bedürfnisse haben.

Allerdings benötigt Schnittlauch viel Platz, weshalb er möglichst immer separat im Topf gepflanzt werden sollte.

Welche Pflanzen vertragen sich Tabelle?

Gute Nachbarn – Schlechte Nachbarn –

Pflanze Gute Nachbarn Schlechte Nachbarn
Buschbohnen Bohnenkraut, Erdbeeren, Gurken, Sellerie, Rote Bete, Kohlarten, Kopfsalat, Pflücksalat, Tomate Erbsen, Fenchel, Knoblauch, Lauch, Zwiebeln
Endivien Fenchel, Kohlarten, Lauch, Stangenbohnen
Erbsen Dill, Fenchel, Gurken, Kohlarten, Mais, Möhren, Kohlrabi, Kopfsalat, Radieschen, Zucchini Bohnen, Kartoffeln, Knoblauch, Lauch, Tomaten, Zwiebeln
Erdbeeren Borretsch, Buschbohne, Knoblauch, Kopfsalat, Lauch, Radieschen, Schnittlauch, Spinat, Zwiebeln Kohlarten
Fenchel Endivien, Erbsen, Feldsalat, Gurken, Kopfsalat, Pflücksalat, Salbei Bohnen, Tomaten
Gurken Bohnen, Dill, Erbsen, Fenchel, Kohl, Kopfsalat, Kümmel, Lauch, Mais, Rote Bete, Sellerie, Zwiebeln Tomaten, Radieschen
Kartoffeln Dicke Bohnen, Kohlarten, Kohlrabi, Kümmel, Mais, Tagetes, Spinat Kürbis, Tomaten, Sellerie, Sonnenblumen
Knoblauch Erdbeeren, Gurken, Himbeeren, Lilien, Möhren, Rosen, Obstbäume, Tomaten, Rote Bete Erbsen, Kohlgewächse, Stangenbohnen
Kohlarten Bohnen, Dill, Endivien, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Lauch, Sellerie, Spinat, Tomaten Erdbeeren, Knoblauch, Senf, Zwiebeln
Kohlrabi Bohnen, Erbsen, Kartoffeln, Kopfsalat, Tomaten, Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Lauch
Kopfsalat Bohnen, Dill, Erbsen, Erdbeeren, Gurken, Kohl, Lauch, Möhren, Tomaten, Zwiebeln Petersilie, Sellerie
Lauch Erdbeeren, Kohl, Kopfsalat, Möhren, Sellerie, Tomate Bohnen, Erbsen, Rote Bete
Möhren Dill, Erbsen, Knoblauch, Lauch, Radieschen, Rettich, Tomaten, Zwiebeln, Schnittlauch
Radieschen/Rettich Bohnen, Erbsen, Kohl, Kopfsalat, Möhren Gurken
Sellerie Spinat, Buschbohnen, Gurken, Kohl, Lauch, Tomaten, Kohlrabi Kartoffeln, Kopfsalat, Mais
Tomaten Buschbohne, Knoblauch, Kohl, Kohlrabi Erbse, Fenchel, Kartoffeln
Zucchini Kopfsalat, Lauch, Möhren, Petersilie, Rettich Radieschen, Rote Bete, Sellerie, Spinat, Stangenbohnen, Zwiebeln
Zwiebeln Bohnenkraut, Erdbeeren, Dill, Kopfsalat, Möhren, Rote Bete Bohnen, Erbsen, Kohl

Was passiert wenn man Schnittlauch nicht schneidet?

Schnittlauch schneiden: Nicht zu kurz, sonst wächst er schlechter – Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle Ein paar wenige Regeln sollte man beim Schnittlauchschnitt beachten, sonst wird es eine kurze Ernte. © CHROMORANGE/Imago Sobald die Halme etwa 15 Zentimeter lang sind, ist der Schnittlauch bereit für die Ernte. Die beste Schnitthöhe für Schnittlauch liegt zwei bis drei Zentimeter über dem Boden.

Appt man die Halme kürzer, leidet die und wächst nur schlecht nach. Am besten verwendet man dafür eine Schere oder ein scharfes Messer, beides muss jedoch sauber sein. Das regelmäßige Ernten regt viele wie auch den Schnittlauch zu verstärktem und zu verlängertem Wachstum an und verhindert nebenbei die Blüte.

Diese führt dazu, dass der Stiel holzig wird und nicht mehr genießbar ist. Ein paar Blüten kann man aber immer stehen lassen, denn sie sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch eine Bienenweide. Außerdem schmeckt die essbare Blüte sehr gut in Kräuterbutter oder über den Salat gestreut.

Vermeiden Sie Trockenheit und Staunässe.Nach der Blüte im Herbst schneidet man Schnittlauch vor der Winterruhe stark bis auf den Boden zurück.Im Frühjahr mit organischem Dünger wie Hornspänen oder versorgen.

Noch mehr spannende Garten-Themen finden Sie in unserem kostenlosen Newsletter,, In der kalten Jahreszeit begibt sich der Schnittlauch in die Winterruhe. Wer künftig auch bei Schnee frisches Zwiebelgrün ernten möchte, kann für die nächste Saison den, der Minusgrade gut verträgt. Welche Kräuter Vertragen Sich Tabelle : Schnittlauch schneiden: Aber nicht zu knapp, sonst leidet die Ernte

Wie bekomme ich schönen Schnittlauch?

Allium schoenoprasum Standort – Schnittlauchpflanzen wachsen am besten an sonnigen bis halbschattigen, warmen Standorten, Weiter bevorzugt das ausdauernde Kraut einen feuchten, humusreichen und lockeren Boden mit einem pH-Wert von 6 bis 7, Am richtigen Standort ist das Küchenkraut leicht zu pflegen.

Wichtig ist, dass Staunässe vermieden wird, denn das quittiert die Pflanze mit gelben Halmen, die für den Verzehr unbrauchbar sind. Problemlos lässt sich Schnittlauch – wie Basilikum oder Petersilie – auch im Balkonkasten oder in großen Gefäßen auf der Terrasse pflanzen. Wichtig ist, dass beim Einpflanzen in Gefäße eine Drainageschicht vorgesehen wird.

Kurzzeitig kann Schnittlauch auch als Würzkraut in der Küche stehen. Nach der Ernte ist ein Auspflanzen in den eigenen Garten gut möglich. Längerfristig ist der Küchenklassiker aber nicht als Zimmerpflanze geeignet. Die Temperaturen und das Lichtangebot sind für die Staude im Haus nicht ideal, daher schießt das Kraut schneller und gelbe, dünne Halme wachsen.

Was kann ich zu Petersilie Pflanzen?

Mischkultur und Fruchtfolge – Wie alle Doldenblütler darf Petersilie nur alle vier bis fünf Jahre auf demselben Beet angebaut werden. Auch andere Doldenblütler wie zum Beispiel Möhren sollten in dieser Zeit nicht auf dem Beet stehen. Als Mischkulturpartner bewährt haben sich Spinat, Mangold, Tomaten und Radieschen.

Was mache ich mit meinem Schnittlauch wenn es blüht?

Schnittlauch Blüten essbar: Kann man Schnittlauch trotz Blüte essen? Wenn der Schnittlauch blüht, kann man ihn nicht mehr essen. Diese Meinung ist weit verbreitet. Stimmt aber nicht. Auch wenn der Schnittlauch in voller Blüte steht, ist er noch genießbar und auch die Blüten selbst sind essbar. Sie schmecken durch den enthaltenen Nektar sogar süßlich.

  1. Nur die Stengel, auf denen die Blüten sitzen, schmecken nicht so gut.
  2. Sie sind etwas hart und eher bitter im Geschmack.
  3. Deswegen kann man den Schnittlauch ruhig blühen lassen, denn Bienen und Hummeln lieben Schnittlauchblüten.
  4. Hübsch sind sie außerdem.
  5. BAYERN 1 Gartenexpertin Karin Greiner garniert mit Schnittlauch-Blüten den Salat oder auch das Butterbrot.

Aus den Schnittlauch-Blüten lässt sich auch recht einfach eine frische Butter herstellen. Einfach die Blüten fein hacken und circa 6 EL davon mit 200 g weicher, leicht gesalzener Butter vermengen. Abdecken und bei Zimmertemperatur ein paar Stunden ziehen lassen.

Welche Kräuter vertragen sich nicht mit Schnittlauch?

Schnittlauch nicht mit Petersilie pflanzen Schnittlauch sondert eine Säure aus, welche die Petersilie nicht verträgt. Dagegen lässt sich Schnittlauch gut mit Salbei, Thymian und Estragon pflanzen.