Welche Farben Passen Zu Altrosa?

Welche Farben Passen Zu Altrosa
Zart und klar: Das ist Altrosa – Die Farbe Altrosa ist eine Mischung aus Rot, Weiß und Schwarz. Je höher der Schwarzanteil ist, desto edler und eleganter wirkt sie. Wer es eher luftig und leicht mag, setzt auf mehr Weiß im Mischverhältnis. Warm und einladend ist der Puderton in jedem Fall und, keine Angst, er hat nichts mit grellem Pink zu tun. Welche Farben Passen Zu Altrosa Übrigens profitieren kleine Räume sehr von der zarten Farbe, da Altrosa sie größer erscheinen lässt. Der Alleskönner Altrosa ist also ideal, wenn Sie einen schmalen Flur oder ein kleines Kinderzimmer größer schummeln möchten. Ihr Home Office bleibt auch mit einer Wand in Altrosa seriös, wenn Sie den Puderton mit Schwarz kombinieren.

Wie schaut die Farbe Altrosa aus?

Definition und Farbwirkung: Die 5 wichtigsten Facts zur Trendfarbe Altrosa –

Die Farbe Altrosa ist ein Allround-Talent, das sich je nach Mischverhältnis, verschiedenen Wohnstilen anpasst und durch ihre Wandelbarkeit auszeichnet.Altrosa ist eine Pastellfarbe, die aus den Farben Rot, Weiß und Schwarz gemischt wird. Dadurch fällt sie – je nach Mischverhältnis – heller oder dunkler aus. Altrosa definiert sich also als ein gebrochenes Rosa mit leichtem Grauton.Achtung: Die Farbe Pink zählt nicht zur Farbpalette von Altrosa! Bei uns ist sie nämlich ein knalliger Farbton.Mit dem Anteil an Rot zählt Altrosa zu den warmen Farben und sorgt als Wandfarbe für eine gemütliche und freundliche Atmosphäre.Der Pastellton ist eine sehr romantische und verspielte Farbe. Sie strahlt Positivität aus und wirkt auf uns besänftigend, Je nachdem wie dunkel oder hell der Farbton ausfällt, sorgt er für ein elegantes, edles, modernes oder frisches Ambiente.

Welche Farbe passt zu Altrosa Couch?

Harmonische Farbpartner der Wandfarbe Altrosa – Das Grau ist bekanntermaßen ein perfekter Farbpartner für die Wandfarbe Altrosa. Gerade, wenn du nur eine Wand oder bestimmte Wandflächen farbig streichen möchtest, ist graue Wandfarbe als Begleiter ideal.

  • Denn sie wirkt ausgleichend und bringt eine angenehme Edelkühle in Räume hinein.
  • Trotzdem solltest du beim Kombinieren der beiden auf die Hell-dunkel-Balance achten, damit du tatsächlich eine harmonische Raumwirkung erzielst.
  • Wählst du beispielsweise ein recht kräftiges Altrosa als Wandfarbe für einen bestimmten Wandbereich, verhinderst du mit einem kombinierten Lichtgrau, dass der Raum zu dunkel oder überladen erscheint.

Dies gilt ganz besonders für verwinkelte Zimmer oder für Wände mit Dachschrägen. Eine ästhetische Lösung hierfür wäre zum Beispiel, die Schrägen in hellem Grau und die geraden Wände in Altrosa zu gestalten. Die Wandfarbe Altrosa kommt auch mit Schwarz und Weiß als Kombinationspartner super zurecht.

Welche Farben kann ich zu Rosa kombinieren?

WELCHE FARBE PASST ZU ROSA? Mit Rosa kann man schöne Farbkombinationen zaubern. Die Trendfarbe kann man ideal mit den Farben Schwarz, Weis und Grau tragen. Vor allem die Kombination mit der Nichtfarbe Grau wirkt total edel.

Was kann man mit Altrosa kombinieren?

Wandfarben in Altrosa kombinieren – Altrosa ist eine zarte Wandfarbe, die sich gut mit anderen, auch kräftigeren Farben kombinieren lässt. Als Kontrastfarben passen beispielsweise Grau, Schwarz oder auch Grün gut zu Altrosa. Wer es dezenter mag und die sanfte Seite von Altrosa betonen möchte, kombiniert helle Farben wie Weiß oder Beige dazu. Welche Farben Passen Zu Altrosa ] Auch Deko-Elemente aus warmem Metall, beispielsweise Messing oder Gold, passen gut zu einer Wandgestaltung in Altrosa. Die Metalle reflektieren den Schimmer der Wandfarbe, wodurch der Raum noch gemütlicher wirkt. Modern wirkt Altrosa zu einer Einrichtung in Schwarz-Weiß.

  1. Dabei funktioniert das warme Rosa als Brücke zwischen den hellen und dunklen Tönen und schafft weiche Übergänge.
  2. Harmonisch wirkt Altrosa auch als Ton-in-Ton Kombination mit Farbnuancen aus der eigenen Farbfamilie.
  3. Ombiniere zum Beispiel einen kräftigen, warmen Beere-Ton zum Altrosa, um dem Raum Frische und Leuchtkraft zu verleihen.

Eine Auswahl satter Beere-Töne findest du hier: ] Lust auf noch mehr Farben in kräftigen Beere-Tönen? Dann schau hier vorbei. Zu den Wandfarben in Beere

Was passt zu Altrosa Möbel?

Welche Farbe zu Altrosa passt: Ideen – Altrosa ist eine zarte Farbe, die aus einer Mischung aus Rot, einer kleinen Menge Schwarz und Weiß besteht. Im Gegensatz zu Rosa ist die Farbe zart.

Altrosa lässt sich mit Naturfarbtönen und Pastellfarben kombinieren. Zarte Farben betonen die leichte Farbe und bilden eine harmonische Kombination. Für elegante Kombinationen passen Metallfarben, wie Gold oder Silber, Auch neutrale Farben, wie Weiß, Schwarz und Grau sind gute Begleiter für Altrosa. Möchten Sie ein paar Akzente in die Kombination mit der Farbe bringen, setzen Sie auf satte Farben, wie Blau, Rot oder dunklere Beige- und Grautöne.

Welche Farbe zu Altrosa passt, ist leicht erklärt: Pastellfarben und neutrale Farben sind perfekte Begleiter dafür. imago images / YAY Images

Welche Farbe passt zu Rosa Möbel?

Rosa passt zu rot, orange und gelb, aber auch zu vielen Grüntönen und sogar zu Türkis. Rosa und Hellblau sind ein Klassiker für die Kinderzimmer und sollten auch nur da in dieser Kombination eingesetzt werden. Mit grau abgetöntes Rosa wirkt auch als Wandfarbe nicht romantisch, sondern modern und kühl.

Welche Farbe passt zu Roségold Deko?

Welche Farben Passen Zu Altrosa Welche Farben Passen Zu Altrosa – Generell harmoniert die gesamte Skala von Nude-Tönen mit Rosegold-Highlights. Perfekte Begleiter von Rosegold sind ebenfalls Farben wie Offwhite, Beige oder Puder. Aber auch hier gilt: Die Ausnahme bestätigt die Regel. Denn eine bequeme Sandale oder saloppe Schlappe für die Frau, ggf.

  1. Sogar mit Fußbett und hohem Wellnesskomfort passt in der Farbe Rosegold auch zu einem farbenfrohen Sommerkleid oder Outfit.
  2. Wie Sneakers zum Anzug für den Mann, ist auch die spezielle Glamour-Pantolette zum Partykleid salonfähig als manifestiertes Paradoxon des goldenen Tanzschuhs.
  3. Dabei brauchst du dir keine Gedanken machen, welche Farbe zu Rosegold passt.
See also:  Welche Sprache Spricht Man In Bali?

Vorsicht gilt jedoch bei der Kombination der Farbe Rosegold mit weiteren metallischen Tönen und Accessoirs wie auffälligen Gürtel- oder Schuhschnallen. Das gilt jedoch nicht für aufeinander abgestimmte Schmuck-Sets.

Kann man Grün und Rosa kombinieren?

Welche Farbe passt zu grün? ROSA! – Rosa lässt sich relativ einfach mit grün kombinieren. Diese Farbkombination ist ja selbst in der Natur vielerorts anzutreffen. Also rosa und grün passen zusammen wie die Blümchen auf der Wiese.

Welche Farbe passt zu Altrosa Bluse?

Das Outfit zum Nachshoppen – Welche Farben Passen Zu Altrosa Welche Farben Passen Zu Altrosa Welche Farben Passen Zu Altrosa Welche Farben Passen Zu Altrosa Das hat einfach Stil: Grautöne und Weiß lassen sich besonders gut zur Farbe Altrosa kombinieren. Der Look wirkt feminin, elegant und passt toll zum Frühling und Sommer. Da der Blazer aufgrund seiner Farbe schon sehr auffällig ist, achte beim restlichen Outfit darauf, dass es farblich zu Blazer und Accessoires passt.

  • Eine zarte Halskette und schlichte schwarze Sandaletten runden das Outfit gekonnt ab.
  • Die gute Nachricht vorweg: Die Trendfarbe Rosa kann eigentlich jede Frau tragen, es kommt nur auf die Nuance an.
  • Ühle Rosanuancen sind ideal für Frauen mit kühlem Teint, dafür passen Rosatöne mit bräunlich-rotem Untergrund eher zu Frauen mit einem warmen Teint.

Welche Rosanuance Deinem Hauttyp besonders schmeichelt, zeigen wir Dir hier am Beispiel der Jahreszeitentypen. ❤️ Wenn Du zum Frühlingstyp zählst, dann strahlt Deine Haut mit einem warmen, goldfarbenen Unterton und Deine Haarfarbe reicht von Honig- über Kupferblond bin hin zu einem Gold schimmernden mittel- bis dunkelbraun.

  • Frühlingstypen haben klare Augenfarben wie Grün, Blau aber auch sanftes Rehbraun oder Bernstein sind typisch.
  • Am Frühlingstyp wirkt ein Puderton mit leichtem Gelbstich am besten.
  • ️ Der Sommertyp hat eine sehr helle sonnenempfindliche Haut mit bläulichem Unterton.
  • Die Haarfarben des Sommertyps haben einen aschigen Grundton und reichen von Blond bis hin zu Mittelbraun.

Dominierende Augenfarben sind graublau, graugrün oder auch haselnussbraun. Pastelliges Rosa schmeichelt dem Sommertyp am besten. ❤️ Der Herbsttyp dagegen hat helle Haut mit goldbraunen Sommersprossen oder einen gebräunten Hauttyp mit pfirsichfarbenem Unterton.

Bei den Haarfarben dominieren warme Braun-, Gold- und Rottöne und bei den Augenfarben finden sich alle Braunnuancen wieder. Eine warme Rosa Nuance, die in Richtung Apricot geht, passt ganz hervorragend zum Herbsttyp. ❤️ Gehörst Du zum Wintertyp, dann hast Du entweder einen klaren, blassen Teint oder eine Haut mit olivfarbenem Unterton und dunkelbraune oder schwarze Haare.

Auffallend helle Augen von blau über grün bis dunkelbraun sind beim Wintertyp möglich. Kühle, kräftige Rosatöne passen perfekt. Unser Tipp : Bist Du Dir unsicher, dann wähle Rosatöne zunächst nicht für Kleidungsstücke, die nah am Gesicht getragen werden, sondern beginne mit einer Hose in Rosa.

Alternativ kannst Du ganz wunderbar modische Farbakzente mit Accessoires wie Schal, Mütze oder Schuhen in Rosa setzen, die passen ideal zu andersfarbigen Kleidungsstücken. Wir hoffen, dass wir Dir Antworten auf die Frage „Welche Farbe passt zu Rosa?» geben konnten und Du Lust auf Rosa Looks bekommen hast.

Schreib uns gerne, welches Kleidungsstück in der Trendfarbe Rosa Dein Favorit ist? Wir freuen uns darauf, von Dir zu hören.

Was heißt Altrosa?

Übersetzungen – Einklappen ▲ ≡ eine Farbe eines etwas dunkleren Rosas mit Blau- oder Grautönen aufweisend, habend Wikipedia-Artikel „ Rosa (Farbe) » Duden online „ altrosa » Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ altrosa » Uni Leipzig: Wortschatz-Portal „ altrosa » Quellen:

↑ Hochspringen nach: 1,0 1,1 Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Richtiges und gutes Deutsch. Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. In: Der Duden in zwölf Bänden.7., vollständig überarbeitete Auflage. Band 9, Dudenverlag, Mannheim 2012 (auf der Buchausgabe von 2012 beruhende elektronische Version), „rosa». ↑ Alexander Smoltczyk: Die Stimme von drüben. In: Spiegel Online. Nummer 3, 13. Januar 2003, ISSN 0038-7452 ( URL, abgerufen am 12. November 2014),

Ist Rosa noch modern?

4. Farbtrend Rosa (Pantone 12-1708 Crystal Rose & Pantone 16-2122 Pink Cosmos) – Isidore Montag/Gorunway.com; Collage: Condé Nast Germany Von pudrigem Rosa («Crystal Rose») bis hin zu einer kräftigen Nuance («Pink Cosmos») – die Farbe Pink zeigt sich 2023 in einem breiten Spektrum.

Ist Altrosa eine Farbe?

Altrosa: zarte Trendfarbe Von wegen Mädchenfarbe! Im Orient steht Altrosa für Männlichkeit – doch die Farbe hat noch mehr Überraschungen zu bieten. Wie der zarte Ton am besten wirkt. Lesen Sie auch: Welche Farben Passen Zu Altrosa Eine Einrichtung in Grün wirkt erholsam wie ein Waldspaziergang. Aber welche anderen Farben passen eigentlich zu Grün und wie kombiniert man sie? Wir verraten es. Pastellfarben wie Mintgrün, Hellblau, Rosa, Salbei und Apricot kommen jetzt weniger süß daher – und ziemlich entspannt, denn sie haben den Sommer im Gepäck. Hier kommen fünf Vorschläge, wie man mit ihnen Räume gestaltet. #Themen : Altrosa: zarte Trendfarbe

See also:  Welche Augentropfen Sind Die Besten Bei Trockenen Augen?

Was heißt Altrosa?

Übersetzungen – Einklappen ▲ ≡ eine Farbe eines etwas dunkleren Rosas mit Blau- oder Grautönen aufweisend, habend Wikipedia-Artikel „ Rosa (Farbe) » Duden online „ altrosa » Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ altrosa » Uni Leipzig: Wortschatz-Portal „ altrosa » Quellen:

↑ Hochspringen nach: 1,0 1,1 Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Richtiges und gutes Deutsch. Das Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle. In: Der Duden in zwölf Bänden.7., vollständig überarbeitete Auflage. Band 9, Dudenverlag, Mannheim 2012 (auf der Buchausgabe von 2012 beruhende elektronische Version), „rosa». ↑ Alexander Smoltczyk: Die Stimme von drüben. In: Spiegel Online. Nummer 3, 13. Januar 2003, ISSN 0038-7452 ( URL, abgerufen am 12. November 2014),

Welches Grau zu Altrosa?

Das Farbspektrum von Altrosa Die Farbe Rosa entsteht, wenn Weiß mit einem Spritzer Rot gemischt wird. Kommt zu der Mischung noch ein Hauch Schwarz hinzu, spricht man von Altrosa. Je nach Mischungsverhältnis variieren der Farbausdruck und die Farbintensität, wirken mit mehr Schwarz rauchig und edel, bei mehr Weiß erfrischend und luftig.

  • So wirkt Altrosa als Wandfarbe Die Wirkung von Altrosa in einem Raum hängt zum einen vom Lichteinfall ab, zum anderen auch von der gewählten Farbnuance.
  • Ein Ton mit einem hohen Weißanteil wirkt besonders erfrischend, hält sich aber gleichzeitig dezent im Hintergrund.
  • Wurde der Mischung nur wenig Schwarz beigegeben, kommt der Farbton besonders verspielt und romantisch rüber, da er dann mehr ins Rosafarbene und weniger ins Gräuliche geht.

Ein Interior-Experte verrät Ihnen, welche Nuance in Ihrem Zuhause am besten wirkt. Dunklere Nuancen von Altrosa an der Wand tauchen einen Raum in ein elegantes, edles Licht. Sie machen sich besonders gut in Kombination mit anderen Farben wie Hellgrau, Weiß oder zarteren Rosatönen.

Lesen Sie auch: Wie findet man die richtige Wandfarbe Zu diesen Einrichtungsstilen passen Wände in Altrosa Durch die zahlreichen Farbmischungen passt sich Altrosa mühelos den verschiedensten Einrichtungsstilen an. Ein heller Altrosa-Ton mit einem hohen Weißanteil eignet sich zum Beispiel beim Vintage-Stil gut, da es schwere Holzmöbel leichter wirken lässt.

Außerdem verleiht es dem rustikalen Look eine moderne Note. In Kombination mit dem eher kühlen Scandi-Look entfaltet Altrosa seinen vollen Wohlfühlfaktor und sorgt für die nötige Portion Wärme. Helle Hölzer, wie sie im skandinavisch inspirierten Design oft Verwendung finden, passen ebenfalls gut zu verschiedenen Nuancen von Altrosa.

Im Schlafzimmer

Rosa und seine enge Verwandte, Altrosa, werden von Farbtherapeuten als besonders schlaffördernd bezeichnet. Die Farben sind weich und sinnlich, wirken ausgleichend sowie beruhigend und fördern die innere Gelassenheit – perfekt also für eine erholsame Nachtruhe.

Im Wohnzimmer

Während im Schlafzimmer helles Altrosa für eine gemütliche Atmosphäre sorgt, darf der Farbton im Wohnzimmer ruhig ein wenig kräftiger ausfallen, wie in dieser Berliner Altbauwohnung. Dadurch, dass nur ein Teil der Wand in Altrosa gestrichen wurde, der Rest jedoch in klarem Weiß erstrahlt, entfaltet die Wandfarbe ihre volle harmonisierende Wirkung, ohne übermäßig verspielt zu wirken.

Grau

Da Altrosa selbst einen leichten Grauanteil besitzt, harmoniert es besonders gut mit Grautönen – es wirkt ausgleichend und bildet mit seiner Kühle einen gelungenen Gegenspieler für pastelliges Altrosa. Wollen Sie Grau und Altrosa kombinieren, sollten sie auf die Balance von hellen und dunklen Farben achten.

Schwarz und Weiß

In Verbindung mit einem modernen Einrichtungsstil macht sich Altrosa auch als Ausgleich zu Schwarz und Weiß hervorragend. Es verleiht der eher nüchternen Farbkombination wohltuende Wärme und schafft weiche Übergänge zwischen hellen und dunklen Farben.

Blau

Ein echter Hingucker zu sanftem Altrosa: kräftiges Dunkelblau, Wie gut die beiden Farbtöne passen, zeigt sich in diesem Pariser Apartment. Das Navyblau hinter dem Betthaupt wirkt erfrischend und kühl –perfekt also zum Einschlafen. Das obere Drittel der Wand ist jedoch in einem sanften Altrosa mit geringem Grauanteil gestrichen, wodurch der Raum gleich viel einladender wirkt.

Beerentöne

Für Frische und Leuchtkraft sorgen satte, kräftige Beerentöne in Kombination mit Altrosa. In diesem Zimmer trifft klassisches Altrosa auf kräftiges Mauve für ein durch und durch gemütliches Ambiente. Ein spannender Kontrast dazu: klare Linien und geometrische Formen, die dem lieblichen Farbschema die nötige Prise Coolness verleihen. Für einen erfrischenden Hingucker sorgen die gelben Akzente.

Grün

Als Komplementärfarbe macht sich auch pastelliges oder kräftiges Grün gut zu Altrosa – ein Kontrast, den die Bewohner dieser Maisonettewohnung in Notting Hill für ihr Gästebad zu nutzen wissen. Smaragdgrüne Metrofliesen werden hier von Wänden in zartem Altrosa komplementiert. Für zusätzlichen Glamour sorgen die messingfarbenen Armaturen.

Pastellfarben

Ganz gleich, ob ein zartes Zitronengelb oder pudriges Hellblau – Pastellfarben unterstreichen das nostalgische Flair von Wänden in Altrosa. Damit der Look nicht ins Altmodische rutscht, achten Sie auf spielerische Kontraste. Zu sanftem Mint und Altrosa werden hier zum Beispiel luftige Korbmöbel kombiniert. Verraten Sie uns: Wo haben Sie Altrosa eingesetzt?

See also:  Welche Allergien Gibt Es Jetzt?

Wie Farbe ich Altrosa?

1. Harmonisch: Altrosa als Wandfarbe + Naturholz Warmes Naturholz bekommt in Kombination mit Altrosa eine moderne Lässigkeit. Auch große, eher etwas schwer anmutende Holzmöbel, hier zum Beispiel der große Esstisch, wirken vor einer Wand in Altrosa plötzlich leicht und cool. Mit Kleinmädchenträumerei hat dieses Interior nämlich nichts zu tun. Wandfarbe in Altrosa selbst mischen: Die Basis zum Mischen ist Weiß. Ein Farbspritzer Rot und eine noch kleinere Menge Schwarz verbinden sich zu Altrosa. Mischen Sie vorsichtig und geben Sie lieber nachträglich etwas mehr Rot oder Schwarz hinzu, sonst kann die Färbung schnell zu kräftig werden. Auf einem Probestreifen sollten Sie danach die Mischung testen. Erst in trockenem Zustand wird der endgültige Ton sichtbar. Wer lieber zu vorgemischter Farbe greifen möchte, findet etwa bei Farrow & Ball mit „ Porphyry Pink » ein pudriges Altrosa. Benjamin Moore hat Altrosa-Töne rund um „Pale Cherry Blossom Pink» oder „Southern Comfort» im Angebot. Hier finden Sie Bilder und Inspiration zu rosafarbenen Sofas,2. Stylisch: Möbel in Altrosa & Metall Ob Messing, (Rosé-)Gold oder Kupfer – zusammen mit Metall wirkt Altrosa seriös und stilvoll. Die warm schimmernden Akzente in Metall reflektieren die Rosé-Nuancen und geben dem Raum dadurch eine besonders elegante und stylische Note. Schön für den Wohn- und Essbereich. Einrichten mit Metallmöbeln – Heavy Metal für coole Glam-Effekte 3. Elegant: Altrosa & Schwarz Die Kombination von Altrosa und Schwarz erzeugt Strenge und Verspieltheit zugleich – ein eleganter Farbkontrast. Je wärmer und weicher das Rosé, desto dramatischer wirkt das Zusammenspiel der beiden Töne. Besonders gut eignet sich das Duo für Möbel. Oder um einem dunklen Anstrich etwas Sanftes entgegenzusetzen. Stuhl: Sonderedition 3107, Fritz Hansen 4. Pudrig: Wände und Fliesen in Altrosa & verwaschenes Holz Ein Badezimmer in Altrosa? Klingt erst mal etwas kitschig, oder? Von wegen. Kombiniert man helles, vergrautes Holz mit einem pudrigen Roséton, entsteht eine romantisch-elegante Atmosphäre, die zum Entspannen einlädt. Altrosa an Fliesen und für die Sanitärkeramik sorgt für eine dezente Basis. Im Zusammenspiel mit schwarzen Armaturen entsteht ein eleganter Bruch.5. Klassisch: Altrosa & Schwarzweiß In einem schwarzweiß eingerichteten Raum funktioniert Rosa als Brücke zwischen hell und dunkel, ohne dabei das schlichte Raumkonzept zu stören. Der warme Farbton bringt Gemütlichkeit in den ansonsten puristisch gestalteten Raum. Farrow & Ball bietet mit „ Setting Plaster » einen ähnlich hellen aber nicht allzu lieblichen Roséton an. >> Coole Kombi: Eine rosa Küche im Berliner Plattenbau 6. Gewagt: Altrosa & starkes Blau Ein sattes Petrolblau etwa ist eindrucksvoll und intensiv, Altrosa hingegen eher weich und zurückhaltend. Es bildet einen ausdrucksstarken Kontrast zum grünlichen Blau. Wichtig, damit ein Interior in der Farbkombination nicht chaotisch und überladen wirkt, sind geradlinige Möbel und Stoffe mit matter Textur. Auch ein kräftiges, helles Blau kann gut zu Altrosa kombiniert werden. In diesem Berliner Zuhause sieht die Kombi auf Hellblau und Altrosa auch gar nicht nach Geschlechterklischee aus.7. Natürlich: Altrosa & Grün Ein erdiger oder vergrauter Grünton ist ein spannender Partner für Altrosa, da er die zarte Farbe in einen ganz anderen, natürlichen Kontext stellt. Die leichten, organisch geformten und in Rosé bezogenen Möbel wirken vor der grau-grünen Wand filigran und lässig. Mehr Tipps zu Farbkombis und zum Einrichten mit Farbe 8. Sanft: Altrosa & Weiß Diese Farbkombination kommt dem herkömmlichen Verständnis von Rosa als zarter und romantischer Mädchenfarbe sehr nahe. Wählt man schlichte, puristische Möbel und Textilien ohne Spitze und „Bling-Bling», wirkt die Zusammenstellung trotzdem nicht kindlich oder gar kitschig, sondern leicht und dabei sehr erwachsen. Wenn Sie mutiger sind, können Sie statt einer Wand die Tür in Altrosa streichen. Vor allem zu klassischen Kassettentüren passt die pudrige Farbe gut. Farbton: Rose Quartz, Pantone Farbe 2016; Ohrensessel „Ro» für Fritz Hansen 9. Ausgewogen: Altrosa & Grau Ist ein Raum eher neutral mit viel Weiß und verschiedenen Graunuancen gestaltet, fügen Akzente in Altrosa ihm Zartheit und Eleganz hinzu. Gemütliche Kissen, Felle und Plaids in dieser Farbe lockern die recht strenge und geradlinige Optik auf, so dass ein modernes und zugleich wohnliches Ambiente entsteht.10. Ton in Ton: Altrosa & Beere Auch mit Tönen aus der eigenen Farbpalette lässt sich Altrosa wunderbar kombinieren. Begleiter in kräftigen, satten Beerentönen zum Beispiel wirken dazu harmonisch, weil ihre Intensität etwas gemildert wird. Der Raum bekommt dadurch einen frischen und lebhaften Touch.11. Leise: Altrosa & Naturtöne Beige, ein helles Graubraun und Altrosa – diese sanften Farbtöne verleihen besonders Schlafzimmern einen beruhigende Atmosphäre. Die Farbpalette wirkt beinahe intim und dabei ganz und gar nicht eintönig. Bestens geeignet, um nach einem anstrengenden Tag zur Ruhe zu kommen. Leichte Leinenstoffe in Grau, Beige und Altrosa können zum Beispiel gut miteinander kombiniert werden und liegen gerade ohnehin im Trend. Wo haben Sie Altrosa in ihren Wohnräumen eingesetzt? Mit welchen Farben kombinieren Sie es am liebsten?