Welche Farbe Passt Zu Silber?

Welche Farbe Passt Zu Silber
Stilsichere Akzente mit Silberdeko – Sie lieben es kühl und zurückhaltend? Dann bietet Silber eine willkommene Abwechslung. Das Edelmetall steht einerseits für Glamour, kommt andererseits jedoch extrem lässig daher. Vor allem in Kombination mit Weiß und Grau oder gemixt mit warmen Metallfarben wie Kupfer, Gold oder Roségold setzt Silber Glanzpunkte in jeder Wohnung. Welche Farbe Passt Zu Silber

Was kann man mit Silber kombinieren?

Taupe, Creme und Braun mit Silber – Bestellen Sie am besten Farbkarten verschiedener Hersteller, um den idealen Grauton zu finden. Ein Probeanstrich auf Malervlies erleichtert die Entscheidung. Möchten Sie zu silbergrauen Wänden eine Einrichtung in neutralen Tönen kombinieren, wählen Sie dazu lieber Taupe, Wollweiß und gräuliche Brauntöne als Schwarz und Weiß. Greige, Puderrosa, Taupe, Wollweiß und gräuliche Brauntöne kombinieren sich gut mit Silber. Schwarz und Weiß wirkt dagegen eher hart und ungemütlich. © SCHÖNER WOHNEN-Farbe

Welche Farbe passt zu Grau Silber?

Welche graue Jeans passt zu mir? – Die perfekte Jeans zu finden, ist nicht einfach. Damit Sie bei uns die passende Jeans für Ihre Figur finden, haben wir einen übersichtlichen zusammengestellt. Generell gilt:

Kleinen Frauen stehen knöchellange Jeans gut, da zu lange Hosen optisch stauchen. Gegen die Problemzone Bauch hilft eine High Waist Hose, um modisch zu kaschieren. Besonders schmeichelhaft sind graue Stretchjeans. Gerade geschnittene Jeans in Grau umspielen locker-leicht kräftige Oberschenkel und Waden. Gemütlichkeitsfaktor: Der Bund darf nie zu eng sein, sollte aber auch nicht rutschen.

Im Büro kompetent und stilsicher wirken? Tragen Sie Grau! Als Alternative zu klassischen Kombinationen aus Schwarz, Dunkelblau und Weiß raten wir zu einem Frischekick mit Grau zu Rosa ! Das zeitlose Grau verleiht Ihrem Business-Outfit die nötige Seriosität, während zartes Rosé für eine feminine Note sorgt und zugleich für Frische und Tatendrang steht! Unser Tipp: Eine verspielte Bluse mit Schluppe oder V-Ausschnitt in Rosa zum grauen Zweiteiler, dazu sind silberne Accessoires immer eine gute Wahl. Lieber etwas lässiger? Bei einem legeren Dresscode können Sie unter dem Hosenanzug auch ein weißes Print- oder Statementshirt wählen und dazu passende weiße Sneaker tragen. Grau lässt sich natürlich auch elegant tragen. Unsere bevorzugte Nuance: Silber ! Edle Kombinationen lassen sich mit Midi-Röcken in silberner Metallic-Optik besonders schnell upgraden. Gediegen zum schwarzen Top und einer Lederjacke oder zum Oversize-Pullover in trendigem Petrol: Stilbrüche sind hier erwünscht!Lieber leger zu flachen Schuhen oder sexy mit High Heels? Da haben Sie freie Wahl! Unser aktueller Rock-Favorit: Der Mini-Rock in Wickeloptik als Eyecatcher zu einem ansonsten in Schwarz gehaltenem Look. Schicke Outfits lassen uns aber natürlich auch direkt an DIE eine elegante Farbe zum Kombinieren denken: Schwarz!Die dunkle Farbe passt am besten zu einem kühlen Grauton, gerne auch mit einem leichten Stich ins Silbrige. Der Mix aus mattem Schwarz und metallischem Silber eignet sich perfekt für elegante Abend-Looks. Unser Tipp: Eine dunkle Leggings in Leder-Optik zum grauen Oversize-Pullover. Dazu farblich stimmige Stiefeletten und eine Clutch, fertig ist das perfekte Ausgehoutfit für den nächsten Mädelsabend! Die Farbe Grau gilt als Klassiker, wird aufgrund seines Daseins als «Nichtfarbe» jedoch häufig unterschätzt, obwohl er in der Garderobe jeder Dame eine wichtige Rolle spielen sollte. Gerade ihre Neutralität macht die Farbe so herrlich wandelbar, sodas sie sich wirklich zu jedem Anlass in jedem Stil auf unterschiedlichste Art und Weise in moderne Outfits einbringen lässt! Ob in einer hellen Nuance, in Dunkelgrau oder Silber: Die verschiedenen Schattierungen lassen sich mit gedeckten Tönen wie Weiß, Braun, Khaki oder einem dunklen Blau kombinieren, wirken aber auch herrlich zu Pastellfarben, Beige, Gelb, Rot oder Grün.Also stöbern Sie jetzt direkt durch unseren Online-Shop, um schöne Mode in der Allround-Farbe zu entdecken! Trauen Sie sich auch mal an gewagtere Farbkombinationen, die Sie so sonst noch nicht ausprobiert haben. : Grau kombinieren

Welche Farben passen zu Silber Schmuck?

Silberschmuck passt eher zu Farben, die wir als kühl wahrnehmen. Das heißt Blautöne, Grau und bläuliche Grüntöne. Auch toll sieht der Schmuck aus, wenn ihr ihn zu silberfarbenen Schuhen kombiniert. PS: Sogenannte ‘Nichtfarben’ wie Schwarz oder Weiß sind neutral und harmonieren übrigens mit ALLEN Metallics.

Welcher Farbton ist Silber?

Silber (silver)
Bestandteile
RGB ( r, g, b ) (192, 192, 192)
Hexadezimal-Triplet C0C0C0
CMYK ( c, m, y, k ) (0%, 0%, 0%, 25%)
HSL ( h, s, l ) (0°, 0%, 74%)

Vollmond, dessen „silbernes» Leuchten durch Reflexion des Sonnenlichtes entsteht Silbermöwe ( Larus argentatus ) Die Farbe Silber (Adjektiv: silbern ) bezeichnet einen Metallic-Farbton der grauen Farbe. Computermonitore können Silber als Einzelfarbe nicht anzeigen, da die Farbwiedergabe abhängig von der Lichtquelle und dem Oberflächenmaterial ist. Die Farbe Silber wird deshalb als ein bestimmt definiertes, helles Grau dargestellt.

Was passt besser zu Pink Gold oder Silber?

3. Silber zu kalten, Gold zu warmen Tönen kombinieren – Ich kann mich oft nicht entscheiden, ob ich lieber Gold- oder Silberschmuck zu einem Outfit tragen möchte. Eine einfache Faustregel ist, dass Silber eher zu kühlen Tönen wie Grau und Grün passt. Gelbgold und Roségold lassen sich hingegen wunderbar mit warmen Tönen wie Rot, Braun und Pastellfarben kombinieren.

Kann man Beige mit Silber kombinieren?

Trendfarbe Beige – Elegant mit Gold, schlicht mit Silber – Fenna mit unseren Xenia 3 D Ohrsteckern Das ganze Jahr über ist Beige bereits Trend und dies wird sich auch mit in die kälteren Monate ziehen. Ganz egal, ob Mantel, Hose oder Rock. Selbst so mancher Schuh sieht in dieser Farbe trendy aus. Vor allem mit weiß, schwarz und braun lässt sich Beige gut kombinieren und kann dabei lässig chic oder sehr elegant aussehen.

Vor allem die hohe Vielseitigkeit macht Beige aus, im Gegensatz zu schwarz oder weiß ist Beige dabei aber weitaus moderner. Dank der schlichten Erdtöne ist auch die Kombination der richtigen Schmuckfarbe ziemlich vielseitig, was die Auswahl natürlich ziemlich einfach macht. Meine Empfehlung geht dabei zu Gold, wenn es etwas eleganter, möglicherweise feierlicher sein soll.

So lassen sich wunderbar goldene Armbänder und Gliederketten miteinander kombinieren. Auf der anderen Seite ist aber auch Silberfarbener Schmuck ein treuer Begleiter, gerade, wenn es etwas schlichter sein soll. Wer es lieber farbig mag, der sollte zu natürlichen blau oder pink Tönen greifen, bspw. Scrunchies in tollen Trendfarben

See also:  Welche Autos Verbrauchen Am Wenigsten?

Kann man Silber und rosegold zusammen tragen?

Rosegold – Zu welchem Hauttyp passt der Schmuck? 4.8 basierend auf 4.872 Bewertungen Welche Farbe Passt Zu Silber Seit einiger Zeit sieht man es in den Schaufenstern der Schmuckgeschäfte wieder: Roségold. Während das Gold nach seiner Blütezeit ein wenig in Vergessenheit geraten ist, erlebt es seit einigen Jahren wieder einen Aufschwung. Und das ist wunderbar! Schließlich bringt das kühle Gold ein wenig Abwechslung in deine Schmuckschatulle – und vor allem an deine Handgelenke, Finger und Ohrläppchen.

  1. Von Lionsbranding 2.
  2. Jul 2021 Seit einiger Zeit sieht man es in den Schaufenstern der Schmuckgeschäfte wieder: Roségold.
  3. Während das Gold nach seiner Blütezeit ein wenig in Vergessenheit geraten ist, erlebt es seit einigen Jahren wieder einen Aufschwung.
  4. Und das ist wunderbar! Schließlich bringt das kühle Gold ein wenig Abwechslung in deine Schmuckschatulle – und vor allem an deine Handgelenke, Finger und Ohrläppchen.

Darüber hinaus lässt es sich wunderbar kombinieren: In Verbindung mit Gold oder Silber entsteht ein fabelhafter Materialmix. Aber kann den rosafarbenen Schmuck jeder tragen? Zu welchen Hauttypen passt Roségold eigentlich? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und zeigen dir, wie du das Edelmetall am besten kombinieren kannst.

Wem steht Rosegold? Schmuck für jeden Teint Rosegold ist die perfekte Ergänzung zu Gold und Silber. Seinen Ursprung hat das Edelmetall bereits im 19. Jahrhundert in Russland. Mittlerweile ist es aus der Mode- und Schmuckwelt nicht mehr wegzudenken. Neben schönen Ringen, Armbändern und Ketten gibt es sogar Smartphones aus dem warmen Gold.

Das ist kein Wunder, denn Rosegold lässt sich mit fast allen anderen Farben kombinieren. Egal ob elegant, sportlich oder sexy – Schmuck aus Roségold kannst du zu jedem Stil tragen. Aber fittet es auch mit allen Hauttypen? Nur wenn der Schmuck mit dem Teint seiner Trägerin harmoniert, rundet er ihren Look perfekt ab.

Hast du deinen Schmuck auf deinen Hautton abgestimmt? Jede Schmuckfarbe passt perfekt zu einem anderen Teint und unterstreicht die natürliche Schönheit. Selbstverständlich kann jeder genau den Schmuck tragen, der er möchte. Manchmal sieht man eine Kette und es ist Liebe auf den ersten Blick. Das wichtigste ist, dass du dich mit deinem neuen Schmuckstück schön fühlst – egal, ob aus Gold, Silber oder Roségold.

Trotzdem kann dein Schmuck deinen Teint und damit deine individuelle Ausstrahlung unterstreichen. Grundsätzlich wird zwischen kühlen und warmen Hauttypen unterschieden. Zu welchem Hauttyp du gehörst, kannst du beispielsweise über deine Venenfarbe bestimmen.

  1. Sieh dir die Unterseite deiner Handgelenke im Tageslicht an.
  2. Welche Farbe haben die Venen, die sich dort befinden? Wenn die Äderchen eher einen bläulichen Schimmer besitzen, spricht das für einen kühlen Teint.
  3. Sind die Venen grünlich, gehörst du wahrscheinlich zu den warmen Hauttypen.
  4. Perfekt für kühle Hauttypen: Silber Menschen mit blasser Haut gehören meist zu kühlen Hauttypen.

Gepaart mit der hellen Haut strahlt das Silber wunderbar und betont den meist zart rosafarbenen Unterton der Gesichtshaut. Neben Silber ist auch Weißgold eine schöne Schmuckfarbe für Frauen mit einem hellen Hautton. Es kann jedoch noch differenziert werden: Wenn der Hauttyp zwar blass ist, aber der Hautunterton statt rosa eher oliv oder gelb, dann ist Gold die Schmuckfarbe der Wahl.

  • Nicht nur ein heller Teint passt optisch zu Silberschmuck.
  • Auch helle Haare und blaue Augen harmonieren perfekt mit Ohrringen und Halsketten aus Silber.
  • Du kannst den Schmuck also nicht nur auf deine Haut abstimmen, sondern auch auf Haare und Augen.
  • Goldschmuck: Brillant auf gebräunter Haut Wenn deine Haut einen dunklen, warmen Unterton hat, schmeichelt goldener Schmuck dir besonders gut.

Auf dunklerer Haut hebt sich Goldschmuck ein wenig ab, das Gold ist aber kein zu großer Kontrast. Du kommst frisch aus dem Sommerurlaub und möchtest deine gebräunte Haut hervorheben? Dann trage goldenen Schmuck! Aber Vorsicht: Gold ist nicht gleich Gold.

  1. Gelbgold beispielsweise besitzt einen gelben Unterton, der auf dunkler Haut sehr auffällig sein kann.
  2. Und zu welchem Hauttyp passt Rosegold? Roségold ist neben Silber und Gold eine unspezifische Schmuckfarbe – genau deshalb lieben wir es.
  3. Das zart rosafarbene Gold passt nämlich sowohl zu gebräunter Haut und warmen Hauttypen als auch zu blassen, kühlen Hauttypen.

Wenn du dich zwischen Gold und Silber also nicht entscheiden kannst oder ein wenig Abwechslung zu deinem üblichen Schmuck suchst, ist Roségold ideal. Das liegt daran, dass die Schmuckfarbe sowohl kühle als auch warme Untertöne besitzt und dadurch beide Hauttypen perfekt in Szene setzt.

Roségold ist übrigens ebenso hochwertig wie normales Gold. Der Legierung wird lediglich etwas Kupfer hinzugefügt, wodurch der unverwechselbare Farbschimmer entsteht. Die zarte Nuance sorgt außerdem dafür, dass Schmuck aus Roségold etwas dezenter ist und sehr feminin wirkt. Du kannst Ohrringe, Ketten und Armbänder zu vielen Kleidungsstücken tragen – der Schmuck sieht mit nahezu allen Farben gut aus.

Je nach Outfit unterstreichst du deinen Stil entweder elegant oder sportlich. Dein neuer Schmuck aus Rosegold – Perfekt für dich Hauttyp hin oder her. Du solltest einfach das tragen, was dir gefällt. Gold, Silber oder Roségold – jedes Schmuckstück kann deinen Stil unterstreichen, wenn du es auf deine Kleidung abstimmst.

  • So geben Blau und Silber eine unschlagbare Kombination ab.
  • Zu Roségold passen besonders gut neutrale Farbtöne wie Grau, Pastell, Beige oder Schwarz.
  • Gold hingegen fügt sich perfekt in ein Outfit mit Schwarz-, Rot- oder Grüntönen ein.
  • Außerdem kannst du die Metalle auch miteinander kombinieren.
  • Während früher die Regel galt, Silber und Gold nicht gleichzeitig zu tragen, gibt es heute keine Schmuck-Konventionen.

Stattdessen trage und kombiniere einfach das, was dir gefällt. Denn am schönsten siehst du aus, wenn du dich selbst wohlfühlst. Roségold und Beton: Ein ganz besonderes Duo Es gibt ein Material, das besonders gut zu Roségold passt: Beton. Du hättest den grauen Werkstoff und das zarte Edelmetall nicht zusammengebracht? Deshalb haben wir das getan.

  1. Der elegante Schimmer vom Rosegold gepaart mit unserem ultrahochfesten Beton ergibt ein einzigartiges Duo.
  2. Ganz egal, ob auf blasser oder gebräunter Haut – der Schmuck im natürlichen Look unterstreicht alle Hauttypen und ihre Schönheit.
  3. Schmuck mit Kristallen gibt es schon lange.
  4. Ohrringe, Armbänder und Halsketten mit Beton sind deshalb etwas ganz Besonderes.
See also:  Welche Lehre Verdient Am Meisten?

Wir haben das unterschätzte Material weiterentwickelt und so formuliert, dass der Beton sich perfekt mit dem filigranen Edelmetall vereint. Schau dir unsere Schmuckstücke aus Rosegold an. Jedes davon ist ein Unikat – genau wie du. : Rosegold – Zu welchem Hauttyp passt der Schmuck?

Kann man rosegold und Silberschmuck kombinieren?

Übergänge und Materialmix: So gelingt die Farbkombination – Auch die folgenden Tipps helfen Ihnen, Gold und Roségold zu mixen:

Formenmix : Die Farbkombination von Roségold und Gold gelingt Ihnen am besten, wenn Sie zum Beispiel feine Ketten in unterschiedlicher Länge und Farbe zusammen tragen. Auch Ringe in unterschiedlichen Formen, die übereinander und nebeneinander getragen werden, sehen gut aus. Metallmix : Damit Ihne eine interessante Kombination gelingt, mixen Sie Gold, Roségold und Silber miteinander. Wählen Sie zum Beispiel das größte Schmuckstück in Silber aus und setzen Sie mit den beiden Goldtönen kleine Akzente. Protz vermeiden : Tragen Sie maximal drei Accessoires zusammen. Andernfalls wirken Sie schnell überladen. Setzen Sie insbesondere Gelbgold sparsam ein. Auf diese Art lässt es sich besser mit Roségold kombinieren.

Auch die folgenden Beiträge könnten für Sie von Interesse sein:

Kann man Weißgold und Silber zusammen tragen?

Gold- und Silberschmuck: 5 Tipps für einen raffinierten Look – Gold- und silberfarbenen Schmuck zusammen zu tragen, ist inzwischen nicht nur erlaubt, sondern geradezu ein Trend. Neben Gelbgold und Silber können Sie auch andere Metalle wie Roségold, Weißgold, Kupfer oder Bronze miteinander kombinieren.

  1. Möchten Sie den Bicolor-Trend ausprobieren, lohnt es sich, nach Schmuckstücken zu suchen, die bereits zweifarbig gearbeitet sind, zum Beispiel geflochtene Kreolen, ein Kettenanhänger in Knotenform oder eine Armbanduhr.
  2. Zweifarbiger Schmuck eignet sich als Key-Piece, um das Bicolor-Thema auf stilvolle und dezente Weise in Ihren Look zu integrieren. Davon ausgehend können Sie dann weitere silberne und goldfarbene Schmuckstücke hinzufügen, ohne Angst zu haben, dass es beliebig aussieht.
  3. Moderner Silber- oder Goldschmuck harmoniert in der Regel nicht mit klassischen Formen oder Vintage-Schmuck. Insgesamt sollten Sie deshalb auf einen einheitlichen Stil achten, da die Kombination aus Silber und Gold sonst schnell chaotisch und unausgewogen wirkt.
  4. Eine einfache Möglichkeit, beide Metalle zusammen zu tragen, ist die Kombination verschiedener Ringe. Tragen Sie beispielsweise einen schmalen Gold- und Silberring übereinander oder setzen Sie auch hier auf zweifarbige Stücke, um dann weitere Ringe hinzuzufügen.
  5. Eine weitere Option, um den Bicolor-Trend auszuprobieren, ist das Necklace-Layering, bei dem Sie mehrere Halsketten wasserfallartig übereinander tragen. Dieser Trend ist wie gemacht, um Gold und Silber zu kombinieren.

Gold- und SIlberschmuck lassen sich auf stilvolle Weise miteinander kombinieren imago images / epd

Ist Gold besser als Silber?

Wird Silber mehr wert sein als Gold? – Silber wird zwar achtmal so häufig abgebaut wie Gold, aber denken Sie daran: Gold ist derzeit etwa mehr als 70-mal wertvoller als Silber auf einer Unze-für-Unze-Basis, also ist der gesamte Silbermarkt nur einen Bruchteil des Goldmarktes wert.

Dennoch ist Silber eine erschwingliche Anlage für Investoren, die eine Absicherung gegen Inflation suchen. Mit einem viel niedrigeren Preispunkt ist Silber tendenziell ein attraktiverer Handel für den kleineren Kleinanleger. Der allgemeine Konsens unter Marktbeobachtern, Forschern und Edelmetallexperten ist, dass die langfristige Prognose für Silber als Investment positiv ist.

Kurzum: Silber ist eine alternative Anlage, die in einem sehr schwankenden Markt eine relativ sichere Option ist. Auf der anderen Seite hat Silber heute mehr industrielle Einsatzmöglichkeiten als alle anderen Edelmetalle. Das verleiht ihm etwas mehr Wert und trägt auch dazu bei, das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage auszugleichen.

Wer kann Gold und Silber tragen?

Gold und Silberschmuck kombinieren -Der Schmucktrend 2022 und welcher Schmuck passt zu mir? Welche Farbe Passt Zu Silber Ja! Gold und Silber kann jede Frau zusammen kombinieren, egal welchen Unterton ihre Haut hat. Die Kombination von Gold und Silberschmuck ist sogar ein großer Trend 2022. Dabei kannst du zum einen einzelne Silberstücke mit Goldschmuck kombinieren oder trägst eine Schmuckstück, dass gleich beide Edelmetalle kombiniert.

Welches Holz passt zu Silber?

Welche Materialien passen zu Silber? – Auch mit Naturmaterialien, die in aller Regel ebenfalls neutral in ihrem Ton sind, entsteht stets ein stimmungsvolles Bild. Besonders gern wird das Edelmetall dabei mit Möbeln aus Massivholz kombiniert. Silberne Möbelbeine oder Accessoires harmonieren ideal mit rustikalem Eichen- oder auch Nussbaumholz.

  1. Lässig wird der Look mit einer silbernen Stehleuchte auf einem Korkboden, einem Ensemble aus einer silbernen Laterne und Körben aus Naturfasern oder schlichtweg einem Strauß Trockenblumen in einer silbernen Vase.
  2. Gerade auch, wenn verschiedene Materialien gemixt werden, wird Silber einmal mehr neutralisiert und sticht nicht zu dominant aus der Masse hervor.

Auch interessant: Wie man mit goldenen Akzenten die Wohnung verschönert

Kann man Edelstahl und Silber kombinieren?

Abwechslungsreich durch unterschiedliche Finishes – Edelstahl ist aus dem Schmuckbereich nicht mehr wegzudenken und erfreut sich großer Beliebtheit. Die grausilberne Farbgebung von Edelstahl passt zu zahlreichen Stilrichtungen und Looks. Durch verschiedenfarbige Beschichtungen kann Edelstahlschmuck aber noch vielseitiger kombiniert werden.

Diese reichen von lässigem Schwarz, über helles Silber bis hin zu modernem Roségold und edlem Gelbgold. Eine solche Beschichtung, auch Plattierung genannt, kann durch unterschiedliche Techniken erreicht werden. Durch Aufwalzen einer feinen Folie aus Metall, durch Tauchen, durch Aufschweißen oder durch Angießen.

Besonders beliebt ist heutzutage die sehr haltbare Ionenplattierung. Bei diesem Verfahren wird zunächst die Oberfläche mittels Ionenbeschuss gereinigt. Eine Verdampferquelle bedampft das zu beschichtende Material mit dem gewünschten Metall. Auf dem Ausgangsprodukt bildet sich so eine Schicht.

Kann man Gold und Silber zusammen tragen 2023?

Schon Kult-Designer Gianni Versace zeigte in den 90ern die beiden Edelmetalle im Mix getragen.2023 ist die zweifarbige Schmuck-Kombination endlich nicht nur ‘akzeptiert’ – sondern ein großer Trend.

Kann man rosegold und Silber zusammen tragen?

Rosegold – Zu welchem Hauttyp passt der Schmuck? 4.8 basierend auf 4.872 Bewertungen Welche Farbe Passt Zu Silber Seit einiger Zeit sieht man es in den Schaufenstern der Schmuckgeschäfte wieder: Roségold. Während das Gold nach seiner Blütezeit ein wenig in Vergessenheit geraten ist, erlebt es seit einigen Jahren wieder einen Aufschwung. Und das ist wunderbar! Schließlich bringt das kühle Gold ein wenig Abwechslung in deine Schmuckschatulle – und vor allem an deine Handgelenke, Finger und Ohrläppchen.

  1. Von Lionsbranding 2.
  2. Jul 2021 Seit einiger Zeit sieht man es in den Schaufenstern der Schmuckgeschäfte wieder: Roségold.
  3. Während das Gold nach seiner Blütezeit ein wenig in Vergessenheit geraten ist, erlebt es seit einigen Jahren wieder einen Aufschwung.
  4. Und das ist wunderbar! Schließlich bringt das kühle Gold ein wenig Abwechslung in deine Schmuckschatulle – und vor allem an deine Handgelenke, Finger und Ohrläppchen.
See also:  Um Welche Zeit Werden Zahlungen Ausgeführt?

Darüber hinaus lässt es sich wunderbar kombinieren: In Verbindung mit Gold oder Silber entsteht ein fabelhafter Materialmix. Aber kann den rosafarbenen Schmuck jeder tragen? Zu welchen Hauttypen passt Roségold eigentlich? Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und zeigen dir, wie du das Edelmetall am besten kombinieren kannst.

Wem steht Rosegold? Schmuck für jeden Teint Rosegold ist die perfekte Ergänzung zu Gold und Silber. Seinen Ursprung hat das Edelmetall bereits im 19. Jahrhundert in Russland. Mittlerweile ist es aus der Mode- und Schmuckwelt nicht mehr wegzudenken. Neben schönen Ringen, Armbändern und Ketten gibt es sogar Smartphones aus dem warmen Gold.

Das ist kein Wunder, denn Rosegold lässt sich mit fast allen anderen Farben kombinieren. Egal ob elegant, sportlich oder sexy – Schmuck aus Roségold kannst du zu jedem Stil tragen. Aber fittet es auch mit allen Hauttypen? Nur wenn der Schmuck mit dem Teint seiner Trägerin harmoniert, rundet er ihren Look perfekt ab.

Hast du deinen Schmuck auf deinen Hautton abgestimmt? Jede Schmuckfarbe passt perfekt zu einem anderen Teint und unterstreicht die natürliche Schönheit. Selbstverständlich kann jeder genau den Schmuck tragen, der er möchte. Manchmal sieht man eine Kette und es ist Liebe auf den ersten Blick. Das wichtigste ist, dass du dich mit deinem neuen Schmuckstück schön fühlst – egal, ob aus Gold, Silber oder Roségold.

Trotzdem kann dein Schmuck deinen Teint und damit deine individuelle Ausstrahlung unterstreichen. Grundsätzlich wird zwischen kühlen und warmen Hauttypen unterschieden. Zu welchem Hauttyp du gehörst, kannst du beispielsweise über deine Venenfarbe bestimmen.

  • Sieh dir die Unterseite deiner Handgelenke im Tageslicht an.
  • Welche Farbe haben die Venen, die sich dort befinden? Wenn die Äderchen eher einen bläulichen Schimmer besitzen, spricht das für einen kühlen Teint.
  • Sind die Venen grünlich, gehörst du wahrscheinlich zu den warmen Hauttypen.
  • Perfekt für kühle Hauttypen: Silber Menschen mit blasser Haut gehören meist zu kühlen Hauttypen.

Gepaart mit der hellen Haut strahlt das Silber wunderbar und betont den meist zart rosafarbenen Unterton der Gesichtshaut. Neben Silber ist auch Weißgold eine schöne Schmuckfarbe für Frauen mit einem hellen Hautton. Es kann jedoch noch differenziert werden: Wenn der Hauttyp zwar blass ist, aber der Hautunterton statt rosa eher oliv oder gelb, dann ist Gold die Schmuckfarbe der Wahl.

Nicht nur ein heller Teint passt optisch zu Silberschmuck. Auch helle Haare und blaue Augen harmonieren perfekt mit Ohrringen und Halsketten aus Silber. Du kannst den Schmuck also nicht nur auf deine Haut abstimmen, sondern auch auf Haare und Augen. Goldschmuck: Brillant auf gebräunter Haut Wenn deine Haut einen dunklen, warmen Unterton hat, schmeichelt goldener Schmuck dir besonders gut.

Auf dunklerer Haut hebt sich Goldschmuck ein wenig ab, das Gold ist aber kein zu großer Kontrast. Du kommst frisch aus dem Sommerurlaub und möchtest deine gebräunte Haut hervorheben? Dann trage goldenen Schmuck! Aber Vorsicht: Gold ist nicht gleich Gold.

  1. Gelbgold beispielsweise besitzt einen gelben Unterton, der auf dunkler Haut sehr auffällig sein kann.
  2. Und zu welchem Hauttyp passt Rosegold? Roségold ist neben Silber und Gold eine unspezifische Schmuckfarbe – genau deshalb lieben wir es.
  3. Das zart rosafarbene Gold passt nämlich sowohl zu gebräunter Haut und warmen Hauttypen als auch zu blassen, kühlen Hauttypen.

Wenn du dich zwischen Gold und Silber also nicht entscheiden kannst oder ein wenig Abwechslung zu deinem üblichen Schmuck suchst, ist Roségold ideal. Das liegt daran, dass die Schmuckfarbe sowohl kühle als auch warme Untertöne besitzt und dadurch beide Hauttypen perfekt in Szene setzt.

  • Roségold ist übrigens ebenso hochwertig wie normales Gold.
  • Der Legierung wird lediglich etwas Kupfer hinzugefügt, wodurch der unverwechselbare Farbschimmer entsteht.
  • Die zarte Nuance sorgt außerdem dafür, dass Schmuck aus Roségold etwas dezenter ist und sehr feminin wirkt.
  • Du kannst Ohrringe, Ketten und Armbänder zu vielen Kleidungsstücken tragen – der Schmuck sieht mit nahezu allen Farben gut aus.

Je nach Outfit unterstreichst du deinen Stil entweder elegant oder sportlich. Dein neuer Schmuck aus Rosegold – Perfekt für dich Hauttyp hin oder her. Du solltest einfach das tragen, was dir gefällt. Gold, Silber oder Roségold – jedes Schmuckstück kann deinen Stil unterstreichen, wenn du es auf deine Kleidung abstimmst.

  • So geben Blau und Silber eine unschlagbare Kombination ab.
  • Zu Roségold passen besonders gut neutrale Farbtöne wie Grau, Pastell, Beige oder Schwarz.
  • Gold hingegen fügt sich perfekt in ein Outfit mit Schwarz-, Rot- oder Grüntönen ein.
  • Außerdem kannst du die Metalle auch miteinander kombinieren.
  • Während früher die Regel galt, Silber und Gold nicht gleichzeitig zu tragen, gibt es heute keine Schmuck-Konventionen.

Stattdessen trage und kombiniere einfach das, was dir gefällt. Denn am schönsten siehst du aus, wenn du dich selbst wohlfühlst. Roségold und Beton: Ein ganz besonderes Duo Es gibt ein Material, das besonders gut zu Roségold passt: Beton. Du hättest den grauen Werkstoff und das zarte Edelmetall nicht zusammengebracht? Deshalb haben wir das getan.

  • Der elegante Schimmer vom Rosegold gepaart mit unserem ultrahochfesten Beton ergibt ein einzigartiges Duo.
  • Ganz egal, ob auf blasser oder gebräunter Haut – der Schmuck im natürlichen Look unterstreicht alle Hauttypen und ihre Schönheit.
  • Schmuck mit Kristallen gibt es schon lange.
  • Ohrringe, Armbänder und Halsketten mit Beton sind deshalb etwas ganz Besonderes.

Wir haben das unterschätzte Material weiterentwickelt und so formuliert, dass der Beton sich perfekt mit dem filigranen Edelmetall vereint. Schau dir unsere Schmuckstücke aus Rosegold an. Jedes davon ist ein Unikat – genau wie du. : Rosegold – Zu welchem Hauttyp passt der Schmuck?