Wie Viel Kostet Popcorn Im Kino?

Wie Viel Kostet Popcorn Im Kino
Popcorn, Nachos und mehr

Popcorn klein 4,00 €
Popcorn mittel 5,50 €
Popcorn groß 6,00 €

Wie viel kostet 1 Popcorn im Kino?

Popcorn gehört für viele zu einem gelungenen Kinobesuch dazu. Nur ist der süße Spaß, mit dem man seine Mitgucker in den Wahnsinn rascheln kann inzwischen ein recht teures Vergnügen geworden. Aber warum kostet Popcorn im Kino eigentlich so viel? Nicht selten verbinden wir den Kinobesuch mit Geraschel von Tüten, die bis zum Rand mit lieblich duftendem, frischen Popcorn gefüllt sind.

Manch einen treibt das in den Wahnsinn, für andere gehört es einfach dazu. Nur ist der süße Snack zum Film inzwischen ziemlich teuer. Woran liegt das? Im Cinestar kostet eine Tüte Popcorn zwischen 4,95€ und 6,75€, Im Cinemaxx schwankt der Preis je nach Größe zwischen 3,50€ (ca.72g) und 5,90€ (ca.290g),

Aus den Preisen bei Cinemaxx ergibt sich ein Preis von 4,86€ pro 100 Gramm bei der kleinsten Tüte Popcorn bzw. bei der größten Tüte 2,03€ pro 100 Gramm. Der Kilopreis schwankt also zwischen ca.20€ bis 49€ pro Kilo Popcorn. Astronomische Preise, wenn wir bedenken, dass es bei Rewe die 150g -Tüte mit süßem Popcorn bereits für 0,89€ gibt.100 Gramm kostet hier also nur ca.0,59€ (5,90€/Kilo).

Laut abc news ist in den USA mit 5,50 Dollar eine kleine Tüte Popcorn im Schnitt teurer pro Unze (ca.28g) als ein edles Filet Mignon. Warum ist das Popcorn im Kino dann aber so viel teurer? In einem Artikel widmete sich die Berliner Morgenpost der Problematik. Verschiedene Faktoren spielen dabei eine Rolle.

Zum einen ist die Zahl der Kinobesucher rückläufig. Die Umsatzeinbußen lassen sich nicht unbegrenzt auf die Kartenpreise auslagern. Deshalb wird versucht, dem Besucher den Kinobesuch mit anderen Mitteln «schmackhaft» zu machen und das gelingt mit Zusatzangeboten.

Essen und Getränke sind in dem Falle besonders erträgliche Einnahmequellen für die Kinobetreiber. Auf dem amerikanischen Kinomarkt machen Snacks zwar nur 20% der Einnahmen aus, allerdings sind sie mit 40% ein erheblicher Anteil des Gewinns. Bei Cinemaxx sind es laut dem Artikel 23% des Gesamtumsatzes, allerdings verursachen sie auch nur 16% der Materialkosten.

Ein Grund dafür sind die hohen Gebühren, die die Kinos an die Studios entrichten müssen, berichtet abc news. Immerhin produzieren sie die Filme, bezahlen die Stars und tragen die Kosten für die Werbung, welche die Zuschauer schließlich ins Kino locken sollen.

  1. Das lassen sie sich entsprechend von den Kinos bezahlen, die damit einen Großteil aus den Ticketeinnahmen wieder abtreten müssen.
  2. In diesem Zusammenhang veröffentlichte die Welt bereits 2008 einen Artikel.
  3. Gegenstand ist hier ein Buch des amerikanischen Ökonomen Richard B.
  4. McKenzie mit dem treffenden Titel Why Popcorn Costs So Much at the Movies,

In diesem entschlüsselt er für uns, warum Popcorn im Kino entsprechend viel kostet. Zwar sind die Materialkosten gering, aber oft würden dabei die sogenannten Opportunitätskosten vergessen werden. Der Arbeitsaufwand, die Bezahlung der verantwortlichen Angestellten und die Zeit der Herstellung.

  • Berechnet man den Kostenfaktor Zeit, Arbeitsaufwand und die Gehälter der Angestellten ein, wären die Preis weit weniger abwegig.
  • Auch wenn die Preise damit noch immer stark auf den Geldbeutel schlagen und vielleicht das ein oder andere Cineastenherz zum Weinen bringen, so ergibt sich aus diesen Fakten doch zumindest ein klares Bild der Preissituation.

Und was wäre eine Welt ohne Kino und Popcorn? Kauft ihr überhaupt noch Popcorn und Cola im Kino?

Wie viel kostet im Kino eine Cola?

Alkoholfreie Getränke

Rhön Sprudel Mineralwasser Original 0,25l 2,10
Coca–Cola 1, 7, 9,Mezzo Mix 1, 3, 7, 9, Cola Light 1, 7, 9, 12 0,2l 2,30
Fanta 1, 3, 7, 9, Sprite 3, Lift Apfelschorle 2 0,4l 3,60
Bionade Holunder, Orange-Ingwer 0,33l 3,30
Bitter Lemon 10,Tonic Water 10, Ginger Ale 1 0,2l 2,50

Wie viel kostet im Kino essen?

Lichtburg

Balkon Loge Parkett
Montag, Mittwoch & Donnerstag (außer an Feiertagen) 13,00 € 8,00 €
Dienstag Kinotag (außer an Feiertagen) 11,50 € 6,50 €
Freitag, Samstag & Sonntag + vor und an Feiertagen 14,00 € 9,00 €
Kinder täglich bis einschließlich 14 Jahren (ggf. Altersnachweis erforderlich) 5,00 €

Wie viel kostet das Popcorn im UCI Kino?

2 Kinotickets + Softdrink + Popcorn ab 18,80€ – UCI-Kinowelt Über Groupon gibt es ein neues Kinoangebot für UCI, dieses Mal ein sehr rundes Paket, allerdings zu einem recht hohen Preis: Pro Person zahlt man also ~9,50 und damit lohnt es sich eigentlich nur noch an Wochenenden, wenn allein der Eintritt schon 8 kostet.

Berlin, Duisburg, Potsdam, Dresden, Düsseldorf, Neuss, Köln, Hamburg

Dailydeal verkauft über den Ableger ProSiebenProducts wieder einen alten Bekannten: Das finde ich dann langsam etwas teuer, denn sonst waren es ja immer 7,50, Wollte es nur der Vollständigkeit halber erwähnt haben. Hinweis: Wenn du über einen unserer Links etwas kaufst, erhalten wir dafür eventuell eine Provision. Das hat weder Auswirkungen auf den Preis, den du bezahlst, noch auf die Produkte, die du bei uns findest.

Ist es verboten Essen ins Kino mitnehmen?

Die Antwort – Ja. Es ist gestattet, im Kino mitgebrachte Snacks zu verzehren. Allerdings haben die Kino-Unternehmen das Recht, eine Hausordnung aufzustellen und darin festzuhalten, was im Kino erlaubt ist und was nicht. Es wäre zulässig, wenn ein Kino im Rahmen einer solchen Hausordnung das Mitbringen und Verzehren von eigenen Snacks verbietet. Legende: Die Mehrheit der Zuschauer lagen bei der Abstimmung knapp daneben. SRF Die allermeisten Kino-Hausordnungen kennen kein solches Verbot. Dennoch ist klar: Verschmutzt ein Gast mit mitgebrachten Snacks die Sitze oder fühlen sich andere Gäste durch Geruchsimmissionen belästigt, darf ihn der Betriebsleiter vor die Türe stellen.

Das gleiche gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln: Es ist zulässig, dass Verkehrsbetriebe den Verzehr von Esswaren verbieten. Damit ein solches Verbot gültig ist, braucht es auch hier eine vertragliche Grundlage. Die Verkehrsbetriebe müssten also ihre Allgemeinen Bestimmungen anpassen. In Basel ist das bereit geschehen.

Dort ist der Verzehr von Esswaren in Tram und Bus nicht mehr gestattet.

Was darf man ins Kino mitnehmen?

Freizeit : Darf ich eigene Snacks und Getränke ins Kino mitbringen? – 3. April 2018, 10:46 Uhr Berlin (dpa/tmn) – Manche Frage traut man kaum zu stellen – nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt. Denn das Thema ist unangenehm. Doch wie gut, dass einen Freund gerade ganz genau dasselbe Problem beschäftigt.

  • Fragen wir also doch mal für ihn.
  • Direkt aus dem dpa-Newskanal Berlin (dpa/tmn) – Manche Frage traut man kaum zu stellen – nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt.
  • Denn das Thema ist unangenehm.
  • Doch wie gut, dass einen Freund gerade ganz genau dasselbe Problem beschäftigt.
  • Fragen wir also doch mal für ihn.

Die Frage heute: Darf ich eigene Getränke und Snacks versteckt in der Tasche oder im Rucksack mit ins Kino nehmen? Die Antwort: In der Regel nicht. Kinos haben Hausrecht und können die Mitnahme eigener Snacks und Drinks untersagen – und tun dies auch.

  • Inos könnten es sich nicht leisten, die Gäste mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren zu lassen, sagt Kim Ludolf Koch, Geschäftsführer von Cineplex Deutschland.
  • Daher sei dies in den Kinos unerwünscht und auch nicht gestattet.
  • Dabei geht es natürlich nicht um einen Schokoriegel, Bonbons oder Kaugummi, sondern vor allem um größere Gebinde von Getränken», sagt Koch.

Die Umsetzung dieses Teiles der Hausordnung geschehe in inhabergeführten Betrieben unterschiedlich. «Stichprobenartige Kontrollen sind daher möglich», so Koch. Kinos sind schließlich auch behördlich genehmigte Gastronomiebetriebe. Auch der Hauptverband der deutschen Filmtheater (HDF Kino) empfiehlt seinen Mitgliedern, das Mitbringen von Speisen, Snacks und Getränken nicht zu gestatten.

Warum ist Kino so teuer geworden?

Warum das Kino teuer ist Hallo und Herzlich Willkommen zu einem neuen Beitrag auf lootchest.de! Heute möchte ich mich einem Thema widmen, dass vielen an den Kinokassen sauer aufstößt. Die Ticketpreise, aber auch die Verköstigung mit Popcorn und Getränk, sind verdammt teuer.

  • Man kann schon Mal für zwei Personen rund 50€ an einem Abend blechen.
  • Ein allzu günstiges Vergnügen.
  • Als ich letzte Woche „Solo: A Star Wars Story» sah, entlockten sie auch mir einen Seufzer.
  • Es gab vier verschiedene Preiskategorien im größten Saal des Kinos.
  • Je höher man saß, desto teurer das Ticket.
  • Meine Freundin und ich saßen relativ mittig und zahlten 12€ für die Filmvariante 3D.
See also:  Wie Viel Kostet Ein Drogentest In Der Apotheke?

Brillen brachten wir selber mit. Das sparte einen zusätzlichen Euro. Und dadurch, dass ich eine Mitgliedskarte des Kinos besitze, habe ich ca. noch einmal 2€ gespart (alles pro Ticket). Ich erinnere mich noch gut, dass ich bei einem meiner ersten Filme (damals war das tatsächlich Michael Bully Herbigs „Traumschiff Surprise») 5€ gezahlt habe.

Das war 2004. Noch happiger als die Ticketpreise, sind allerdings jedes Mal die für Popcorn und Getränke. Ein Menü mit einer mittleren Popcorn und einem 0,5l Getränk (das ohnehin halb Wasser, halb Sirup gepunsht ist) kostet a) mehr als das Ticket selbst b) mehr als eine komplette Mahlzeit in einem Restaurant.

Kurzes Geständnis: Ich schmuggle mir jedes Mal zumindest eine Flasche Wasser mit hinein. Die hohen Preise veranlassten mich dazu, mal zu schauen, wie sich die Ticketpreise überhaupt zusammensetzen. Nach einiger Recherche stellte ich fest, dass der Erlös des Tickets brüderlich geteilt wird.

Welche Parteien wollen etwas abhaben? Natürlich will der Staat ein Stück vom Kuchen abhaben. Das können wir schnell abhaken, das ist nämlich die Mehrwertsteuer. Als weitere Partei haben wir die Filmverleiher, logisch, sie sorgen dafür, dass sämtliche Kinos den Film überhaupt erhalten und profitieren mit einem Anteil von 53 % des Ticketpreises.

Sie kassieren also den größten Teil des Ganzen. Und dann haben wir noch, abgesehen von den Kinos selbst natürlich, die Filmförderungsanstalt, an die mit 3 % pro Ticket auch keinen so kleinen Betrag kassiert. Das hat mich neugierig gemacht. Was ist die Filmförderungsanstalt (FFA) überhaupt? Kurz mal bei Wikipedia nachgeschlagen.

Zunächst einmal handelt es sich um eine Bundesanstalt, ist also eine staatliche Institution. Die Aufgaben dieser drehen sich um sämtliche Belange des deutschen Films. Was sind das für Belange? Da hätten wir die Förderung deutscher Filme. Wie wird gefördert? Natürlich finanziell, aber auch durch aktive Unterstützung, von der Drehbuchentwicklung bis zum abschließenden Vertrieb des Filmes.

Darüber hinaus kümmert sich die FFA um die Vermittlung deutscher Filme an das Ausland, die Kooperation zwischen Fernsehen und Kino, die Bewahrung des filmischen Erbes (da hätten wir den kulturellen Aspekt), die Vermittlung von Filmbildung (das wäre so etwas wie z.B.

  • Die Förderung bestimmter Studiengänge an Hochschulen) sowie die Erstellung von Statistiken und die Erfassung von Marktdaten innerhalb Deutschlands rund ums Kino.
  • Tatsächlich gab es sogar durch die relativ bekannte Kino Kette UCI sogar eine Klage gegen den Abschlag, den man der Institution zahlen muss.

Dieser wurde 2004 allerdings vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen, mit der Begründung, dass der Abschlag verfassungskonform sei. Dennoch gibt es eine Menge Kritik an der FFA. Darauf werde ich heute aber nicht weiter eingehen, sonst würde ich vermutlich Morgen noch hier sitzen.

Man sieht also, dass für das Kino „nur» ca.25% Gewinn an einem Ticket übrigbleibt. Laufkosten des Kinos, weniger gut besuchte Filme und weitere Punkte, können da ganz schnell zum Problem werden. Und das ist auch die simple Begründung, warum Dinge wie Popcorn und Getränke extrem teuer sind. Als Ausgleich für eventuelle Verluste bei den Filmen.

Das Preise vor allem für den Leih von Filmen in den vergangenen Jahren immer mehr zunahmen, tut natürlich sein Übriges dazu und löst mehr oder weniger eine Lawine aus, die dafür sorgt, dass der Geldbeutel mehr als früher geschröpft wird. Business as usual könnte man sagen.

Dennoch ist Kino nach wie vor ein fantastisches Erlebnis, für das ich bereit bin gerne auch mal ein wenig mehr zu zahlen. Die Atmosphäre ist einfach eine ganz andere, die Soundkulisse überwältigend und auch die Bildgewalt einfach bombastisch. So gern ich zu Hause vor dem Fernseher sitze und die Star Wars Saga schaue, es kommt einfach nicht an das Erlebnis Kino heran.

Deshalb werde ich wohl auch noch als Opa regelmäßig vor die große Leinwand pilgern und vielleicht Star Wars nicht nur in 3D, sondern vielleicht sogar 4D sehen! Nächste Woche möchte ich beim Thema Kino bleiben und mich dem Mythos des Aussterbens widmen.

Wie viel Gramm hat ein Eimer Popcorn im Kino?

Preisangaben inkl.

Wie teuer ist es im Kino?

Im Jahr 2022 lag der durchschnittliche Kinoeintrittspreis in Deutschland bei rund 9,26 Euro. In den Jahren 2003 und 2004 kostete die durchschnittliche Kinoeintrittskarte laut Filmförderungsanstalt (FFA) noch 5,70 Euro.

Warum ist Essen im Kino so teuer?

Deshalb ist das Essen im Kino so teuer – Deshalb bietet das gastronomische Angebot eine weitere Einnahmequelle, worunter auch das liebe Popcorn fällt. Würden Betreiber:innen künftig 20 € für eine Kinokarte nehmen, wären die Kinosäle vermutlich leergefegt. Wie Viel Kostet Popcorn Im Kino Popcorn gehört zu jedem Kinobesuch dazu. Foto: Pexels / cottonbro

Was sollte man im Kino essen?

Startseite Leben Genuss

Erstellt: 02.11.2018 Aktualisiert: 02.11.2018, 15:05 Uhr Kommentare Teilen Wie Viel Kostet Popcorn Im Kino Zum Kinobesuch gehört Popcorn einfach dazu – aber Sie sollten besser die Finger davon lassen. © picture alliance / dpa / Patrick Seeger Zu einem guten Film gehören Popcorn, Nachos und eine Cola. Aber Vorsicht: Auf manche Snacks sollten Kinobesucher besser verzichten – sich selbst und anderen zuliebe.

Wie viel Kalorien hat Popcorn UCI?

Popcorn UCI

Nährstoff Menge Einheit
Kalorien 490 kcal
Eiweiß 5,0 g
Kohlenhydrate 71,0 g
davon Zucker 27,0 g

Ist Popcorn vegan UCI?

Die Jubelnachricht zuerst: Das Popcorn in so gut wie allen großen Kinoketten ist vegan. Das gilt für die süße und die salzige Version und auch, wenn es künstlich nach Butter schmecken soll. Wer nicht ins Cinemaxx, Cineplex oder ein sonstiges Multiplex-Kino geht, fragt sicherheitshalber noch mal nach.

Kann man im UCI mit Karte bezahlen?

Und so funktioniert es: Buchen Sie wie bisher über www.UCI-KINOWELT.de oder über die UCI-Android App oder die UCI-iPhone & iPad App Ihre Lieblingsplätze online. Bezahlt wird mit Kreditkarte oder PayPal! Als Buchungsbestätigung erhalten Sie einen QR-Code, Ihre Kinokarte, mit der Sie direkt zum Einlass gehen können.

Werden in Kinos Taschen kontrolliert?

„ Taschenkontrollen sind nur zulässig, wenn ein konkreter Verdacht einer Straftat, also vor allem eines Diebstahls, vorliegt. Besteht ein solcher konkreter Verdacht nicht, ist die Taschenkontrolle nur zulässig, wenn der Betroffene einer solchen Kontrolle auch zustimmt’, so der Jurist weiter.

Was passiert wenn man Essen ins Kino schmuggelt?

Süße Verführung Darf ich Snacks und Getränke ins Kino mitbringen? – Von dpa-tmn, t-online, sth Aktualisiert am 18.10.2019 Lesedauer: 1 Min. Wie Viel Kostet Popcorn Im Kino Süße Verführung im Popcorn: Wer Süßes ins Kino schmuggeln will, verstößt damit eventuell gegen Hausrecht. (Symbolbild) (Quelle: Photocase/imago-images-bilder) Wer eigene Getränke oder Snacks in der Tasche oder im Rucksack ins Kino schmuggeln will, sollte sich das gut überlegen. Der süße Verrat am Hausrecht könnte sogar mit einem Zutrittsverbot bestraft werden. Eigene Snacks und Getränke haben im Kino nichts zu suchen.

Wie schmuggelt man Chips ins Kino?

Essen ins Kino schmuggeln – wikiHow Die Preise für die Snacks in den meisten Kinos sind unverschämt und es ist nicht überraschend, dass viele Leute Essen ins Kino schmuggeln. Auch wenn es gegen die Richtlinien der meisten Kinos verstößt, werden die Leute selten erwischt und manche Angestellte drücken vielleicht sogar ein Auge zu.

  1. 1 Gib die kleinen Snacks in eine Tasche. Verwende eine Tasche wie bspw. einen Rucksack oder eine Umhängetasche oder auch eine Handtasche, um Speisen und Getränke von draußen zu verstecken. Du könntest bspw. kleine Snacks wie Süßigkeiten, Schokoladenriegel, Chips, Obst und Gemüse, Popcorn oder abgefüllte Getränke in deiner Tasche verstecken.
  2. 2 Gib Snacks in einen verschlossenen Behälter. So wird nichts in deiner Tasche verschüttet, wenn du die Snacks ins Kino transportierst. Ein verschlossener Behälter maskiert außerdem den Geruch von Popcorn oder anderen Snacks in deiner Tasche.
  3. 3 Bedecke das Essen mit anderen Dingen. Lege einen Geldbeutel, einen Terminplaner oder andere Dinge auf das Essen, das du ins Kino stiehlst. Wenn jemand in deine Tasche schaut, sieht er so nur deine persönlichen Habseligkeiten und nicht das Essen.
  4. 4 Stopfe die Tasche nicht zu voll. Achte darauf, dass die Tasche groß genug ist, dass alle Snacks hineinpassen, die du mitnehmen möchtest in Kino. Du solltest deine Tasche allerdings nicht so vollstopfen, dass ein Teil der Snacks oben herausschaut. Dies ist eine sichere Sache, dass du auffliegst. Achte darauf, dass die Snacks in die Tasche passen und nicht zu sehen sind. Werbeanzeige
  1. 1 Verstecke einen oder zwei kleine Snacks in deinen Hosentaschen. Trage große, schlabberige Kleidung und verstecke dann kleine Snacks in deinen Taschen. Du könntest bspw. Cargo Pants tragen, vorzugsweise mit genügend Taschen, und Süßigkeiten oder Schokolade in den Taschen verstecken. Du könntest auch einen Snack in deiner Jackentasche verstecken. Sieh in den Spiegel, bevor du aus dem Haus gehst, um sicherzustellen, dass nichts vom Essen zu sehen ist.
  2. 2 Verstecke Essen, das du mitführst, unter einem Pullover oder einer Jacke. In einigen Fällen ist das Essen, das du hineinschmuggeln möchtest, vielleicht zu groß, dass es in die Taschen deines Pullover oder deiner Hose passt. In diesem Fall kannst du deinen Mantel oder deine Jacke zusammenrollen und sie dir über den Arm legen. Wickle Essen in deine Jacke. Es wird so aussehen, als würdest du einfach deine Jacke tragen und niemand wird vermuten, dass Essen darin versteckt ist!
    • Alternativ kannst du das Essen vorne in deiner Jacke verstecken. Du siehst dann vielleicht größer oder dicker aus als üblich, aber die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass dich niemand bitten wird, deine Jacke aufzumachen, außer es sieht sehr verdächtig aus.
  3. 3 Verstecke dein Essen in deinem Shirt, so dass du schwanger aussiehst. Wenn du eine Frau und in einem passenden Alter dafür (etwa 20 bis 40) bist, ist dies eine gute Möglichkeit. Die Leute sind in der Nähe von schwangeren Frauen tendenziell rücksichtsvoller und die Mitarbeiter im Kino würden dich sicherlich nie bitten, dein Shirt hochzuziehen, um zu sehen, ob du etwas darunter hast. Um dies mit Popcorn zu machen, gib es in einen Plastikbeutel und lege es am Bauch unter das Shirt. Wenn du anderes Essen hast, gib es in eine Plastikschüssel und lege dir die Schüssel auf den Bauch. Binde dir dann einen Pullover um die Hüfte, damit die Schüssel nicht wegrutscht. Du kannst sie auch mit einem dünnen Seil oder einem Gummiband befestigen. Laufe ein wenig herum und schau in einen Spiegel, um sicherzustellen, dass es realistisch aussieht und nicht verrutscht. Trage vorzugsweise Lagen, da dies alle Beulen in deinem falschen Babybauch versteckt. Du kannst auch einen gefälschten Schwangerschaftsbauch kaufen, den du für den gleichen Zweck verwenden kannst. Sorge außerdem dafür, dass du eine Antwort hast, wenn dich jemand fragt, wann das Baby kommt. Je größer deine Snacks, desto näher sollte der Termin liegen. Fordere dein Glück allerdings nicht heraus. Du solltest nicht weiter aussehen als sechs Monate, ansonsten vermutet vielleicht jemand etwas oder macht sich Sorgen um dich.
  4. 4 Verstecke Essen in deinen Ärmeln. Dies funktioniert am besten bei langen, dünnen Sachen wie bspw. Schokoladenriegeln. Halte die Arme locker an den Seiten und niemand wird zweimal hinschauen.
    • Du kannst dir das Essen mit einem Gummiband oder einer Schnur an den Arm binden. So fällt es beim Laufen und Schwingen der Arme nicht heraus.
  5. 5 Verhalte dich natürlich. Niemand wird zweimal hinschauen, wenn du ihm keinen Grund gibst, Verdacht zu schöpfen. Verhalte dich normal und prüfe nicht ständig deine Taschen.
    • Wenn du erwischt wirst, dann entschuldige dich und gib zu, dass du Essen mitgebracht hast. Wahrscheinlich werden sie das Essen einfach konfiszieren und dich reinlassen, um den Film zu schauen.

    Werbeanzeige

  1. 1 Wähle Dinge, die im Kino verkauft werden. Die meisten Kinos verkaufen Süßigkeiten und andere Snacks, die du in jedem Supermarkt kaufen kannst. Du kannst diese Dinge leicht ins Kino schmuggeln, weil niemand vermuten wird, dass du sie nicht im Kino gekauft hast. Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du jemals nach einer Rechnung gefragt wirst.
    • Einige große Kinoketten verkaufen auch Speisen wie Hot Dogs, Pizza und Burger. In diesem Fall könntest du versuchen, größere Dinge hineinzuschmuggeln.
  2. 2 Wähle Dinge, die nicht zu laut sind. Einige Speisen können beim Öffnen und Essen ziemlich laut sein. In den meisten Kinos wird Limonade bspw. nicht in Dosen verkauft. Das Geräusch beim Öffnen einer Dose lenkt sicherlich die Aufmerksamkeit auf sich.
    • Wenn du deine eigene Limonade mitbringen möchtest, gieße sie in eine Wasserflasche, so dass du niemanden beim Filmschauen störst, wenn du die Dose aufmachst.
    • Genauso kannst du laute Verpackungen zuhause lassen, indem du die Süßigkeiten vorher aufmachst und in einen wiederverschließbaren Beutel gibst. Dies ist viel leiser und du kannst es essen, ohne die Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen.
  3. 3 Wähle Dinge, die nicht riechen. Wenn du Essen ins Kino schmuggelst, vermeide Speisen, die stark riechen. Dies kann dazu führen, dass du herausstichst, was die Wahrscheinlichkeit steigern könnte, dass du von den Leuten im Kino erwischt wirst. Halte dich an geruchloses Essen wie bspw. Studentenfutter, Süßigkeiten oder abgefülltes Wasser.
    • Versuche nicht, einen Burger oder Zwiebelringe hineinzuschmuggeln. Die Person neben dir wird nicht nur extrem neidisch werden, sondern der Geruch kann auch die Aufmerksamkeit des Personals auf dich ziehen.
  4. 4 Wähle Snacks, keine Mahlzeiten. Als Faustregel solltest du niemals etwas in einem dunklen Kinosaal essen, für das du Besteck brauchst. Abgesehen davon, dass du wahrscheinlich eine große Sauerei veranstalten wirst, ist es auch rücksichtslos den Leuten gegenüber, die sich den Film anschauen wollen. Besteck ist laut und kann vom Film ablenken. Lasse deine Reste zuhause und halte dich an kleine Snacks und Finger-Foods.
  5. 5 Iss kein hineingeschmuggeltes Essen vor dem Personal. Sobald du im Kino bist, sei diskret. Halte das hineingeschmuggelte Essen versteckt und iss es möglichst nicht vor den Mitarbeitern des Kinos. So ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass du erwischt wirst. Werbeanzeige
  • Wenn du ein Baby hast, kannst du Dinge in den Kinderwagen oder die Windeltasche legen.
  • Kaufe zuerst die Karte. Gehe dann nach draußen und gib die Snacks in deine Tasche. Wenn du ins Kino zurückkommst, zeige deine Karte. Die Mitarbeiter überprüfen jemanden normalerweise nicht zweimal.
  • Beseitige deine Sauerei, bevor du den Saal verlässt. Schmeiße alle Verpackungen beim Verlassen des Kinos in den Mülleimer.
  • Du könntest einen Freund bitten, dich am Hintereingang des Kinos zu treffen und dir ein paar Snacks zu überreichen, wenn du bereits drin bist. Dies ist riskant und in den meisten Fällen werden die Hintereingänge vom Personal überwacht.
  • Wenn du eine Dose mitbringst, öffne sie, wenn laute Soundeffekte im Film zu hören sind, so dass niemand deine Dose hört

Werbeanzeige

  • Wenn du ein Schild siehst, auf dem steht, dass du keine Speisen und Getränke von draußen mitbringen darfst, dann weißt du, dass du etwas tust, das von Seiten des Kinos nicht erlaubt ist. Die Folge davon kann sein, dass du aufgefordert wirst zu gehen.
  • Die meisten Kinos verdienen ihr Geld durch den Verkauf von Snacks und dergleichen. Dies liegt daran, dass sie die Umsätze vom Ticketverkauf mit Filmstudios und Distributoren teilen müssen. Wenn du Essen ins Kino schmuggelst, trägst du vielleicht dazu bei, dass das Kino schließen muss.

Werbeanzeige Dieser Artikel wurde durch speziell ausgebildete Mitglieder unseres Mitarbeiter-Teams bearbeitet, was Vollständigkeit und Genauigkeit garantiert. wikiHow’s prüft die bearbeiteten Inhalte sorgfältig, um zu garantieren, dass jeder Einzelne den hohen Qualitätsansprüchen entspricht.

Sind Fotos im Kino erlaubt?

Was Sie im Kino außerdem nicht dürfen – Es lohnt sich, einen Blick in die Hausordnung des Kinos zu werfen. Darin finden Sie eine Menge Verbote:

Nicht nur das Filmen mit dem Smartphone ist während der Vorstellung in der Regel in jedem Kino untersagt. In vielen Fällen sind Foto-, Film-, Video- und Tonaufnahmen ohne vorherige schriftliche Genehmigung im gesamten Gebäude verboten. Auch Speisen und Getränke dürfen Sie in die meisten Kinos nicht mitbringen. Freiluftkinos bilden manchmal eine Ausnahme. Fragen Sie trotzdem nach, wie es im Einzelfall geregelt ist; insbesondere bei Allergikern oder anderen speziellen Bedürfnissen kann unter Umständen eine Ausnahme gemacht werden.

Ob Sex im Kino strafbar oder erlaubt ist, verraten wir in unserem nächsten Beitrag. Auch spannend:

Was darf man im Kino nicht machen?

Darf ich eigene Getränke und Snacks mitbringen? – Popcorn, Nachos und dazu noch Kaltgetränke für alle – gerade wer mit der ganzen Familie ins Kino geht, muss schon tiefer in die Tasche greifen. Da bietet es sich doch an, einfach Proviant von zu Hause mitzunehmen – oder etwa nicht? Große Kinoketten wie Cinestar, Cinemaxx und UCI, aber auch Programmkinos verbieten das Mitbringen von Speisen und Getränken in ihrer Hausordnung.

Kann man eine Decke mit ins Kino nehmen?

2. Decken – Momentan gilt in vielen Einrichtungen die Regelung, dass nicht über 19 Grad geheizt werden darf. Diese Regelung trifft auch auf Kinos zu. In der Hausordnung der meisten Kinos findet sich keine Regel, dass man keine Decken mitnehmen darf. Natürlich solltest du jetzt nicht mit deiner dicken Bettdecke losziehen und es dir beim Film gemütlich machen.

Wie viel kostet eine Cola im Cinemaxx?

CinemaxX: Coca-Cola Freestyle-Automat in Freiburg Sonntag, 05. November 2017 Das Foyer des CinemaxX Freiburg will neues Geschmacksparadies für Softdrink Fans werden. Am neuen Coca-Cola Freestyle-Automaten haben Gäste die Möglichkeit, sich ihr eigenes Lieblingsgetränk selbst zu mixen.

Ab 3,90 € können die Klassiker Coca-Cola, Sprite, Powerade, Mezzo Mix und Co. sowie auch alle zuckerfreien Varianten mit Geschmacksrichtungen wie Himbeere, Orange oder Limette kombiniert werden. Mehr als 100 Geschmackskombinationen sind möglich. Mit acht Maschinen ist die Coca-Cola Freestyle Installation im CinemaxX Freiburg die bisher größte in Deutschland, so Marc Anton – Head of Food & Beverage and Procurement bei CinemaxX.

Die CinemaxX Gruppe betreibt 33 Kinos mit 289 Leinwänden und rund 73.000 Sitzplätzen in Deutschland und Dänemark. Mit dem gastronomischen Angebot setzte die Kino-Marke 2016 mit 30 Foodservice-Einheiten Schätzungen zufolge 46 Mio. € um. : CinemaxX: Coca-Cola Freestyle-Automat in Freiburg

Wie viel Gramm hat ein Eimer Popcorn im Kino?

Preisangaben inkl.

Welche Popcorn Größe lohnt sich?

Das steckt hinter dem mittleren Popcorn – Das mittlere Popcorn soll eigentlich gar nicht gekauft werden. Getty Images Ein Gedanken-Experiment: Sie gehen alleine ins Kino und haben beim Popcornkauf folgende Auswahl vor sich.

Kleines Popcorn: 5€Großes Popcorn: 8€

Die meisten würden sich nun für die kleinere Größe entscheiden. Nun stellen Sie sich folgendes Angebot vor:

Kleines Popcorn: 5€Mittleres Popcorn: 7,50€Großes Popcorn: 8€

Viele Käufer würden bei dieser Auswahl automatisch Preis und Inhalt in Relation setzen und die unterschiedlichen Größen miteinander vergleichen. Für lediglich 50 Cent mehr würden sie doppelt so viel Popcorn bekommen, wenn sie die große statt der mittleren Größe wählen.

Da sich das große Popcorn so mehr lohnen würde, entscheiden sich einige letztendlich für diese Größe. Das mittlere Popcorn soll also eigentlich nicht wirklich gekauft werden, sondern als Mittel dazu dienen, den Konsument zum Kauf der großen Größe zu bewegen. Bei dieser Methode handelt es sich um den Decoy-Effekt (auch Täusch-Effekt oder Lockvogel-Effekt), einer Strategie aus dem Marketing, die nicht nur bei Popcorn, sondern bei allen möglichen Produkten eingesetzt werden kann.

Die Methode zielt darauf ab, die Entscheidung des Konsumenten, bei zwei vorhandenen Produkten, mittels eines dritten Köder-Produktes auf ein bestimmtes der beiden vorliegenden Produkte zu lenken.

Warum ist Kino so teuer geworden?

Warum das Kino teuer ist Hallo und Herzlich Willkommen zu einem neuen Beitrag auf lootchest.de! Heute möchte ich mich einem Thema widmen, dass vielen an den Kinokassen sauer aufstößt. Die Ticketpreise, aber auch die Verköstigung mit Popcorn und Getränk, sind verdammt teuer.

Man kann schon Mal für zwei Personen rund 50€ an einem Abend blechen. Kein allzu günstiges Vergnügen. Als ich letzte Woche „Solo: A Star Wars Story» sah, entlockten sie auch mir einen Seufzer. Es gab vier verschiedene Preiskategorien im größten Saal des Kinos. Je höher man saß, desto teurer das Ticket. Meine Freundin und ich saßen relativ mittig und zahlten 12€ für die Filmvariante 3D.

Brillen brachten wir selber mit. Das sparte einen zusätzlichen Euro. Und dadurch, dass ich eine Mitgliedskarte des Kinos besitze, habe ich ca. noch einmal 2€ gespart (alles pro Ticket). Ich erinnere mich noch gut, dass ich bei einem meiner ersten Filme (damals war das tatsächlich Michael Bully Herbigs „Traumschiff Surprise») 5€ gezahlt habe.

Das war 2004. Noch happiger als die Ticketpreise, sind allerdings jedes Mal die für Popcorn und Getränke. Ein Menü mit einer mittleren Popcorn und einem 0,5l Getränk (das ohnehin halb Wasser, halb Sirup gepunsht ist) kostet a) mehr als das Ticket selbst b) mehr als eine komplette Mahlzeit in einem Restaurant.

Kurzes Geständnis: Ich schmuggle mir jedes Mal zumindest eine Flasche Wasser mit hinein. Die hohen Preise veranlassten mich dazu, mal zu schauen, wie sich die Ticketpreise überhaupt zusammensetzen. Nach einiger Recherche stellte ich fest, dass der Erlös des Tickets brüderlich geteilt wird.

Welche Parteien wollen etwas abhaben? Natürlich will der Staat ein Stück vom Kuchen abhaben. Das können wir schnell abhaken, das ist nämlich die Mehrwertsteuer. Als weitere Partei haben wir die Filmverleiher, logisch, sie sorgen dafür, dass sämtliche Kinos den Film überhaupt erhalten und profitieren mit einem Anteil von 53 % des Ticketpreises.

Sie kassieren also den größten Teil des Ganzen. Und dann haben wir noch, abgesehen von den Kinos selbst natürlich, die Filmförderungsanstalt, an die mit 3 % pro Ticket auch keinen so kleinen Betrag kassiert. Das hat mich neugierig gemacht. Was ist die Filmförderungsanstalt (FFA) überhaupt? Kurz mal bei Wikipedia nachgeschlagen.

Zunächst einmal handelt es sich um eine Bundesanstalt, ist also eine staatliche Institution. Die Aufgaben dieser drehen sich um sämtliche Belange des deutschen Films. Was sind das für Belange? Da hätten wir die Förderung deutscher Filme. Wie wird gefördert? Natürlich finanziell, aber auch durch aktive Unterstützung, von der Drehbuchentwicklung bis zum abschließenden Vertrieb des Filmes.

Darüber hinaus kümmert sich die FFA um die Vermittlung deutscher Filme an das Ausland, die Kooperation zwischen Fernsehen und Kino, die Bewahrung des filmischen Erbes (da hätten wir den kulturellen Aspekt), die Vermittlung von Filmbildung (das wäre so etwas wie z.B.

Die Förderung bestimmter Studiengänge an Hochschulen) sowie die Erstellung von Statistiken und die Erfassung von Marktdaten innerhalb Deutschlands rund ums Kino. Tatsächlich gab es sogar durch die relativ bekannte Kino Kette UCI sogar eine Klage gegen den Abschlag, den man der Institution zahlen muss.

Dieser wurde 2004 allerdings vom Bundesverfassungsgericht abgewiesen, mit der Begründung, dass der Abschlag verfassungskonform sei. Dennoch gibt es eine Menge Kritik an der FFA. Darauf werde ich heute aber nicht weiter eingehen, sonst würde ich vermutlich Morgen noch hier sitzen.

Man sieht also, dass für das Kino „nur» ca.25% Gewinn an einem Ticket übrigbleibt. Laufkosten des Kinos, weniger gut besuchte Filme und weitere Punkte, können da ganz schnell zum Problem werden. Und das ist auch die simple Begründung, warum Dinge wie Popcorn und Getränke extrem teuer sind. Als Ausgleich für eventuelle Verluste bei den Filmen.

Das Preise vor allem für den Leih von Filmen in den vergangenen Jahren immer mehr zunahmen, tut natürlich sein Übriges dazu und löst mehr oder weniger eine Lawine aus, die dafür sorgt, dass der Geldbeutel mehr als früher geschröpft wird. Business as usual könnte man sagen.

  • Dennoch ist Kino nach wie vor ein fantastisches Erlebnis, für das ich bereit bin gerne auch mal ein wenig mehr zu zahlen.
  • Die Atmosphäre ist einfach eine ganz andere, die Soundkulisse überwältigend und auch die Bildgewalt einfach bombastisch.
  • So gern ich zu Hause vor dem Fernseher sitze und die Star Wars Saga schaue, es kommt einfach nicht an das Erlebnis Kino heran.

Deshalb werde ich wohl auch noch als Opa regelmäßig vor die große Leinwand pilgern und vielleicht Star Wars nicht nur in 3D, sondern vielleicht sogar 4D sehen! Nächste Woche möchte ich beim Thema Kino bleiben und mich dem Mythos des Aussterbens widmen.