Was Kostet Ölwechsel Bei Atu?

Was Kostet Ölwechsel Bei Atu
Diese Kosten entstehen beim Ölwechsel – Welche Kosten ein Motorölwechsel 2022 verursachen wird, lässt sich konkret nur schwer beziffern. Denn diese Kosten hängen von mehreren Faktoren ab. Für die reine Arbeit verlangen Werkstattketten wie ATU oder Bosch zwischen 20 und 30 Euro pauschal.

  • Hinzu kommen die Kosten für das Öl.
  • Für ein billiges Motoröl zahlst Du pro Liter ab etwa vier Euro.
  • Ein hochwertiges synthetisches Öl kann bis zu 20 Euro kosten.
  • Für einen Ölfilter musst Du mit rund zehn Euro rechnen.
  • Markenwerkstätten arbeiten in der Regel mit hochwertigen und entsprechend teuren Ölen.

Die Kosten für den Ölwechsel inklusive Ölfilter und Arbeit können bei einem Vierzylindermotor durchaus bei 200 Euro liegen. Freie Werkstätten können das billiger, nutzen jedoch oft auch billigere Öle. Manche Werkstätten bieten auch eine Pauschale inklusive Öl an, die aber bei der Ölmenge meist auf vier oder fünf Liter begrenzt ist.

  • Dabei solltest Du darauf achten, welches Öl verwendet wird und welche Qualität es hat.
  • Dazu empfehlen die Allianz Versicherungen: „Manche Werkstätten verwenden sogenannte Premiumöle, die zwei- oder gar dreimal so teuer sind wie normale Motoröle.
  • Das ist aber gar nicht notwendig, denn die günstigen Schmierstoffe haben in verschiedenen Tests ebenfalls gut bis sehr gut abgeschnitten und können ohne Bedenken verwendet werden.» Die Allianz empfiehlt sparsamen Autofahrern, das Öl selbst zu besorgen und es zum Wechsel mitzubringen.

Allerdings bestehen Werkstätten nicht selten darauf, dass sie das Öl liefern und in Rechnung stellen. Bleibt noch die Do-it-yourself-Methode. Wer eine Hobbywerkstatt aufsucht, eine Hebebühne mietet und selbst das Öl wechselt, zahlt pro Stunde ab zehn Euro für den Platz, dazu für Öl und Ölfilter, kann so unter fünfzig Euro bleiben bei den Gesamtkosten.

  1. Manche Hobbywerkstätten übernehmen die Entsorgung, wenn Du bei ihnen das Öl kaufst.
  2. Der eigenhändige Ölwechsel braucht Zeit.
  3. Deswegen solltest Du darauf achten, dass Du die Hebebühne fix reservieren kannst.
  4. Bei manchen Hobbywerkstätten wird das nicht angeboten, sodass es hier zu längeren Wartezeiten kommen kann.

Der Getriebeölwechsel ist in der Regel eine Sache der Werkstätten und kostet rund 100 Euro. Teurer wird es, wenn das Getriebe zusätzlich gespült und damit gereinigt werden soll.

Was kostet ein Ölwechsel 5W 30 bei ATU?

Ölwechsel bei A.T.U. inkl. Ölfilter und mit 5W-30 Castrol LL Motoröl für 89,99€ A.T.U. ist bei vielen von euch garantiert nicht die erste Wahl, aber der Preis stimmt auf jeden Fall. Bei und auch direkt auf der A.T.U. Seite gibt es aktuell einen Ölwechsel inkl.

See also:  Was Kostet 1 Bier In Norwegen?

Ölfilter und mit 5W-30 Castrol LL Motoröl für 89,99€. Prüft auf jeden Fall vor dem Kauf, ob euer Auto für das Öl qualifiziert ist. Einen Preisvergleich kann ich jetzt nicht sagen, aber Ölwechsel samt Filter sind sonst definitiv teurer. Ihr bekommt hier maximal 6 Liter Öl, das solltet ihr beachten. Ach ja, lasst euch von A.T.U.

nicht unnötige Reparaturen aufquatschen. ? Viel Spaß, falls ein Ölwechsel bei euch ansteht und hiermit etwas anfangen könnt.

Altöl ablassen/absaugenÖlfilter erneuernFrisches Öl auffüllenAltöl umweltgerecht entsorgenÖlwechselintervallanzeige zurückstellen

TIPP: bleib auf dem Laufenden: Deals per oder Mein-Deal App für: oder : Ölwechsel bei A.T.U. inkl. Ölfilter und mit 5W-30 Castrol LL Motoröl für 89,99€

Was kostet ein Ölwechsel in der Werkstatt?

Was kostet der Ölwechsel? – Ein Ölwechsel in der Werkstatt kostet zwischen 25 und 90 Euro. Der Preis ist stark von der benötigten Ölsorte abhängig. Die Literpreise liegen zwischen 5 und 70 Euro. Es ist oft billiger, wenn du das Öl vorher selbst besorgst.

Lässt du auch den Ölfilter wechseln, kostet der gesamte Ölwechsel etwas mehr. Der Filter ist mit Preisen zwischen 15 und 20 Euro verhältnismäßig günstig, insgesamt sind es dann zwischen 30 und 110 Euro. Machst du den Ölwechsel selbst, musst du Werkzeug, Öl und Filter zahlen. In einer Selbsthilfewerkstatt kannst du das Werkzeug auch leihen.

Eine Stunde kostet dort meist 10 bis 20 Euro. Die Werkzeuge für einen Ölwechsel bekommst du im Fachhandel. © iStock/fcafotodigital

Welches Öl verwendet ATU?

Castrol Edge 5W-30 Longlife Motoröl mit Titanium FST, 1 Liter.

Welches Öl verwendet ATU beim Ölwechsel?

Verwendet wird bei dem Ölwechsel voranging unser 5W-30 Öl vom Fass. Sollte Ihr Fahrzeug eine andere Spezifikation durch den Hersteller vorgegeben haben, kann auf ein anderes Öl ausgewichen werden.

Wie lange hält 5W-30 Öl?

Motoröl hermetisch verschlossen hält länger! – Grundsätzlich gilt: Motoröl ist im geschlossenen Behälter relativ lange haltbar. Da die Kanister und Dosen in der Regel hermetisch verschlossen sind, gelangen weder Staub noch anderweitiger Schmutz und auch kein Sauerstoff an das Öl. Auch bei Motoröl mit der Viskosität 5W30 ist diese Faustregel gültig, solange der Aufenthaltsort dunkel, kühl und trocken ist. Da es sich bei SAE 5W30 um ein Mehrbereichsöl und damit für gewöhnlich ein synthetisches Öl handelt, sind in der Regel Additive zugesetzt. Ein normales Mehrbereichsöl ist unter den genannten Lagerungsbedingungen zwischen drei und fünf Jahre haltbar, aber Sie sollten besonders bei den Additiven Vorsicht walten lassen: Diese verlieren nach etwa fünf Jahren ihre Wirkung, nämlich die Eigenschaften des Motoröls zu verbessern. Ohne diese Additive kann daher die Leistung des Motoröls nachlassen und der Schmierfilm nicht mehr optimal aufgebaut und gehalten werden, wodurch die Schmierfähigkeit nachlässt. Je älter das Motorenöl ist, desto stärker wird der Nachlass des Öls natürlich bemerkbar. Ist das Motorenöl bereits angebrochen und der Behälter geöffnet, sollte das Öl nicht mehr länger als ein halbes Jahr gelagert werden. Spätestens nach sechs Monaten sollte der Kanister oder die Dose also geleert werden. Wie lange Motoröl der Viskosität SAE 5W30 hält, ist also nicht nur von der Art der Lagerung abhängig, sondern auch davon, woraus das Öl besteht und wie es zusammengesetzt ist. Bei Mehrbereichsölen ist besonders auf die Additive zu achten, deren chemische Bestandteile sich im Laufe der Zeit zersetzen. Der Inhalt der Seiten von motoroel.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Reparaturen durch ausgebildete und anerkannte Werkstätten angesehen werden. Der Inhalt kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Reparaturen durchzuführen. Download Motoröl PDF >> Zurück zur Motoröl-FAQ

See also:  Wie Viel Kostet Eine Display Reparatur Bei Media Markt?

Kann man bei ATU sein Öl selber mitbringen?

Als 1. War ich bei ATU die wollen das nur mit Quittung vom Öl machen und wenn nicht dann mit 10/40 die anderen 3 Werkstätten wollen nur ihr eigenes nehmen. Auch 10/40er. Leider Wohn ich zu weit weg von meiner alten Werkstatt die haben das immer gemacht.

Welches ist das beste 5w30 Öl?

Preis-Leistungs-Sieger – Das Mannol Energy Combi LL ist Sieger in der Preis-Leistungs-Wertung. Es ist das beste Öl in der Viskosität, das vor allem bei Kälte gut funktioniert. Auch die Additivierung ist gelungen. Einzig störend: Das Etikett ist nicht eindeutig, obwohl es eine VW-Freigabe gibt.

Empfehlenswert ist auch das Eurolub WIV ECO, nur das Etikett verwirrt. Die Freigabe von VW ist echt, aber nicht eindeutig formuliert. Das kostet Punkte. Ansonsten schneidet das günstigste Testöl in den anderen Prüfdisziplinen gut ab. Das Motorenöl Méguin Compatible 5W-30 überzeugt sowohl in der Leistung als auch beim Preis.

Nur das Etikett irritiert: Die VW-Freigabe ist echt, doch die ACEA-Angaben verwirren ein wenig. Die VW-Freigabe auf dem Multilub Longlife III ist echt. Auch die Additivierung und die Viskosität sind als gut zu bezeichnen. Nur der Preis fällt hoch aus. Es hat ein ordentliches Etikett, das nichts verschleiert oder verklausuliert.

  • Concept-Tech VX ist empfehlenswert.
  • Nur das Etikett stört: Es liegt zwar die VW-Freigabe vor, doch die ACEA-Angaben sind verwirrend.
  • Ansonsten schneidet das Öl in all den anderen Disziplinen gut ab.
  • Die Freigabe von VW für Rowe Multi Synt DPF Longlife III ist echt, aber versteckt auf der Flasche.
  • Ansonsten leistet sich das Öl in der Viskosität und Additivierung kaum eine Schwächen, der Preis ist moderat.
See also:  Was Kostet Ein Lkw?

Auch beim Cartec Longlife III stört das Etikett: Die VW-Freigabe ist echt, aber nicht eindeutig. Zudem fällt die Tieftemperatur etwas schlechter aus als bei den anderen. Die Additivierung ist dagegen ohne Makel. Nur beim Inox-Produkt lässt sich die VW-Freigabe nicht eindeutig klären – was kein Nachteil darstellt, wie der Test zeigt.

Manchmal verzichten No-Name-Anbieter auf die teuren Ölfreigaben beim Autohersteller, die gleich mehrere Hunderttausend Euro kosten und mit strengen Auflagen verbunden sind – so darf nichts an der Rezeptur oder Lieferantenkette verändert werden. Um dennoch konkurrenzfähige Öle anbieten zu können, versuchen sie, entweder über Ölproduzenten ihre Schmierstoffe zu kaufen, die Herstellerfreigaben haben.

Oder sie zapfen die großen Additiv-Produzenten an, von denen es nur wenige gibt und die meist alle Infos zum Mischen von Schmierstoffen besitzen. Das heißt: Die Öle sind nach Vorgabe der Autohersteller gemixt, wurden aber nicht überprüft und freigegeben.

  1. Inox beweist, das auch dieses Konzept funktioniert.
  2. Doch wechselt der Billiganbieter oft den Lieferanten, sind Probleme mit den Ölen nicht ausgeschlossen, weiß Steffen Bots, Technik-Leiter bei Oelcheck: «Ob Billig-Öle, die keine namentliche Herstellerfreigabe besitzen, die Qualität langfristig halten, bleibt abzuwarten.» Die Qualitätsschwankungen sind dann das Problem des Kunden.

Im schlimmsten Fall können bei Motorschäden die Garantie- oder Kulanzansprüche verloren gehen, wenn eine Ölanalyse auf Abweichungen im Produkt stößt.

Wie viel kostet ein Öl Service?

Kosten eines Motorölwechsels

Fahrzeug / Umfang des Ölwechsels Auto / Einfacher Ölwechsel Auto / Ölwechsel mit Austausch des Filters
Materialkosten Öl: 15–75 € Öl: 15–75 € Ölfilter: 5–20 €
Arbeitskosten (Werkstatt) 10–15 € 10–15 €
Summe (Werkstatt) 25–90 € 30–110 €
Materialkosten (Eigenarbeit) 5–30 € 5–30 €